Emule, Bittorrent und Co - Seite 2

Exeem downloaden und installieren - ruckzuck erledigt

Exeem zu kriegen ist einfach: Das P2P-Tool kann hier downgeloadet werden:

Die aktuelle Version kann von Exeem kann auf dieser Homepage downgeloadet werden: http://www.exeem.com. Das ist die offizielle Seite! Alle anderen Downloadquellen sind "kritisch".

Das Original-Exeem ist generell sauber, es bringt so weit bekannt keine Spyware oder ähnliche Sauerreien ins System. In der rechten unteren Ecke des Programmfensters wird lediglich ein Werbebanner eingeblendet. Das Werbefenster stört beim besten Willen nicht, den Entwicklern sollten die paar Euro die dadurch reinkommen gegönnt werden. Kurz nach Erscheinen von Exeem gab es ähnlich wie bei Kazaa auch komplett Werbebanner-befreite Lite-Versionen - in diesem Fall reine Unfairness gegenüber den Exeem-Entwicklern.

Natürlich kann sich die Sachlage wie bei jedem P2P-System mit jeder Version ändern. Im Gegensatz zu Emule ist Exeem KEIN Open Source. Und das ist im Fall von P2P-Systemen gar nicht mal so schlecht, wenn man bedenkt, wie viele verseuchte Emule-Versionen es schon so gegeben hat.

Wie nahezu alle P2P-Systeme ist Exeem nur wenige Megabyte gross, also schnell gesaugt und installiert. Nach dem ersten Start empfiehlt sich ein Blick in das Menü-Options-Configurations, in dem alle wichtigen Dinge eingestellt werden können.

Artikel kommentieren