Heimkino am PC

DVD optimal - wichtige Voraussetzungen

Damit DVD an Deinem PC überhaupt eine Chancehat müssen erst mal ein paar grundsätzliche Dinge stimmen DVD Leistungsfaktor Tipp Rechenleistung So Du nicht eine eigene DVD MPEG Decoder Steckkarte verwendest hängt die DVD Wiedergabeleistung fast immer von der vorhandenen Prozessorleistung ab Es ist witzlos drauf zu hoffen dass ein alter MHz PC es packt Wie hart die CPU rangenommen wird hängt von den DVD Beschleunigungsfunktionen der Grafikkarte Als Faustregel gilt Unter MHz ist die Sache hart Von bis ca MHz besteht Chance Wenn schlie lich mehr als MHz nicht ausreichen dann muss die Grafikkarte schon eine arge Lusche sein Generell ist der Kauf einer MPEG Decoder Karte heute kaum noch sinnvoll DVD Laufwerk Speed Kurzum JEDES DVD Laufwerk MUSS schnell genug sein um DVD Movies abzuspielen Theroretisch reicht also ein x DVD Laufwerk fett aus wenn es sauber konfiguriert ist Da x DVD Laufwerk inzwischen bereits Museumskandidaten sind erübrigt sich die Frage Lass Dir also nicht weissmachen dass ein NxDVD auch DVD Filme Nxbesser ruckelfreier und besser abspielt Die Speedangabe von DVD Drives ist nur für Datenschaufeleien interessant DVD Laufwerk Konfiguration So Du ein IDE DVD Laufwerk hast MUSS das Laufwerk im DMA Modus betrieben werden Alle Fakten dazu stehen im Nickles IDE Kapitel Weigert sich Windows DMA für das Laufwerk zu nehmen DMA Kreuzchen im Gerätemanager geht immer wieder aus nach Neustart dann probier diesen Trick Melde das IDE DVD Laufwerk im BIOS Setup ab also beim IDE Port an dem das Laufwerk hängt einfach kein Laufwerk eintragen Meist sind alle IDE Ports im BIOS standardmä ig auf auto eingestellt DVD Caching reduzieren Der uralte Trick um CDROMs das Ruckeln bei Videos auszutreiben gilt auch bei DVD Laufwerken Reduziere den Lesecache beim CD Betrieb auf ein Minimum siehe CDROM Kapitel Wiedergabe Auflösung DVD Spielfilme in PAL haben typischerweise eine Auflösung von x Bildpunkten Es ist also Quatsch sie in einer Vollbildauflösung von x oder so abzuspielen Das kostet lediglich Rechenzeit für s sinnlose Vergrössern und dabei wird meist auch das Bild schlechter Es reicht also dicke aus wenn Du DVDs bei Auflösung x anguckst Das gilt auch für den Fall wenn Du den TV Ausgang einer Grafikkarte für die DVD Wiedergabe verwendest Ein Spezialfall sind lediglich DVDs die in ECHTEM Format vorliegen hier sollte als Wiedergabeauflösung x eingestellt werden um die maximale Bildqualität zu erleben Farbtiefe Die unter Windows eingestellte Farbtiefe spielt bei DVD Wiedergabe in den meisten Fällen keinerlei Rolle Das DVD Bild wird per Overlay Darstellung in den Monitor eingeblendet die Grafikkarte behandelt es also völlig getrennt vom Bildspeicher den sie für die PC Darstellung verwendet Selbst dann wenn Du unter Windows nur Farben einstellst kann das DVD Fenster mit voller RGB Farbtiefe laufen Hier lauert allerdings eine Tücke Für das Handling des Overlay DVD Bild braucht die Grafikkarte einen Teil ihres Speichers Wird unter Windows eine sehr hohe Auflösung mit hoher Farbtiefe gefahren dann kann sich der DVD Player mit einer Meldung wie Kein Overlay Bild darstellbar beschweren und streiken Das heisst dann im Klartext dass für die PC Grafik bereits soviel Speicher draufgeht dass für das DVD Overlay Bild nicht mehr genug da ist In diesem Fall hilft nur eines Die Windows Bildgrösse und Farbtiefe runterschrauben oder eine neue Grafikkarte mit mehr Speicher kaufen Monitor und TV Wenn die Darstellung des DVD Bilds am Monitor nur mä ig ist dann kann das Bild das der TV Ausgang der Grafikkarte rauslässt dennoch gut sein Bei der Beurteilung von Kanteneffekten im Bild solltest Du also auch auf einem TV Bildschirm nachgucken Andererseits ergibt die TV Ausgabe ganz andere weitere Probleme Tuning Tipps und Fakten dazu stehen im Unterhaltungselektronik Kapitel Overlay Einblendung DVD Fenster werden per Overlay Technik von der Grafikkarte eingeblendet Viele Grafikkarten Einstelldialoge beispielsweise von ATI lassen eine eigene Einstellung von Farbe Helligkeit und Kontrast dieses Overlay Fensters zu Wenn der Kontrast spinnt dann ist also nicht unbedingt der Regler am Monitor angesagt Dran denken

P
Computerwissen komplett aus einer Hand

Dies ist eine Nickles-Premium Seite

Der Inhalt dieser Seite ist nur Nickles Mitgliedern zugänglich. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Premium-Account an, um diese Seite lesen zu können.

Sollten Sie bisher noch nicht über einen Account verfügen, so können Sie sich hier einen erstellen und erhalten damit Zugriff auf das gesammelte Computerwissen, alle Artikel, Tipps und vieles mehr. Zusätzlich sehen Premium-Mitglieder Nickles werbefrei.

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Wertvolle Tipps die bares Geld sparen
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis
Computerwissen komplett aus einer Hand (Angebot 1)

UNABHÄNGIG, EHRLICH, VERSTÄNDLICH

Drei Worte. Die schreiben wir nicht nur, das meinen wir auch so! Nickles-Artikel liefern konkrete unbestechliche Informationen. Egal ob für PC-Laie oder PC-Profi: auf Nickles-Infos ist Verlass! Bereits ein einziger Nickles-Artikel kann helfen, viel Zeit und Geld zu sparen!

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir hassen lange AGB mit fiesem Kleingedrucktem. Drum sind unsere kurz und einfach - bitte sorgfältig durchlesen:
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bestellformular ausfüllen

Die Abrechnung der 59,95 Euro für 12 Monate erfolgt einfach per Rechnung auf dem Postweg. Dazu benötigen wir die Anschrift. Bitte alle Felder ausfüllen!

Mit * markierte Felder werden für die Bearbeitung der Bestellung benötigt und müssen ausgefüllt werden.
Hinweis: Nickles.de gibt Daten niemals weiter! Sie dienen nur für unsere interne Abwicklung der Mitgliedschaft.

Gesamtpreis: 59,95 Euro für 12 Monate
(inklusive 7 Prozent MwSt, 3,92 Euro auf 56,03 Euro)
Vereinbarungen: Widerrufsrecht: Diese Bestellung kann gemäß AGB innerhalb von zwei Wochen widerrufen werden.

Mindestlaufzeit: 12 Monate

Verlängerung: Wird nicht spätestens drei Monate vor Ablauf der Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert sich die Premiummitgliedschaft um 12 Monate zum Preis von 59,95 Euro.
Abrechnungsperiode dann alle 12 Monate.