Das DSL-Kompendium - Teil 3

Die Router-Firewall

Schlie lich wird Dein Router eine Firewall eingebaut haben Du solltest dann das Logging einschalten und die Log Dateien hin und wieder auswerten Dazu benötigst Du Kenntnisse über TCP IP Router Wartungsfaktor Tipp Passwort öfter ändern Firmware nach Upgrades auf der Hersteller Homepage suchen Log Dateien öfter auswerten Das Thema Hardware Router ist uferlos DSL Router gibt es inzwischen reichlich im Handel und die Modelle unterscheiden sich extrem in der Konfiguration vor allem was die Firewall Funktionen angeht Du musst das Handbuch studieren ist meistens auf CD dabei und Dich am besten mit anderen Usern austauschen Über viele neuere Modelle zum Beispiel mit Funknetz Unterstützung wirst Du schlicht nichts finden Die meisten Router verwenden NAT Network Address Translation Einfach gesagt passiert dabei folgendes Der Router bekommt vom Provider eine dynamische IP Adresse zugeteilt und verwaltet intern alle IP Adressen des LANs private IP Adressen Über interne Tabellen merkt er sich welcher Clients aus dem LAN mit welchen Servern im Internet kommunizieren und kann damit Daten aus dem Internet an den richtigen Client im LAN weiterleiten Die IP Adressen des Clients sind niemals im Internet sichtbar Deswegen werden im LAN private IP Adresse meistens von der Form x x verwendet NAT gilt als ziemlich sicher Die Firewall Funktionen sind meistens nicht einfach zu verstehen Es sind immer Paketfilter die sich aber sehr unterschiedlich konfigurieren lassen Meistens werden nur Ports durchgeschleift Jede Internet Anwendung kommuniziert über bestimmte Ports die für sie characteristisch sind Listen befinden sich im Internet Diese Ports müssen in der Firewall freigeschaltet werden sonst funktioniert die Anwendung nicht Da es zig tausende von Ports und Anwendungen gibt macht eine Liste hier wenig Sinn Du musst für Deine spezifische Anwendung die benötigten Ports ausfindig machen und auf der Firewall öffnen Du kannst Deinen Router genau wie einen PC mit einem Online Scanner checken ob er dicht ist oder was offen ist Bei den meisten Modellen sind die Ports in der Voreinstellung blocked das ist die sicherste Einstellung Viele Router öffnen auch dynamisch Ports wenn eine Anwendung welche anfordert das ist zwar bequem aber Du wei t nie was eigentlich alles offen ist Wenn Dich das Thema Security genauer interssiert musst Du einen Haufen Zeit investieren und versuchen rauszubekommen wie Dein Gerät genau funktioniert Wie gesagt die Unterschiede sind erheblich

P
Computerwissen komplett aus einer Hand

Dies ist eine Nickles-Premium Seite

Der Inhalt dieser Seite ist nur Nickles Mitgliedern zugänglich. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Premium-Account an, um diese Seite lesen zu können.

Sollten Sie bisher noch nicht über einen Account verfügen, so können Sie sich hier einen erstellen und erhalten damit Zugriff auf das gesammelte Computerwissen, alle Artikel, Tipps und vieles mehr. Zusätzlich sehen Premium-Mitglieder Nickles werbefrei.

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Wertvolle Tipps die bares Geld sparen
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis
Computerwissen komplett aus einer Hand (Angebot 1)

UNABHÄNGIG, EHRLICH, VERSTÄNDLICH

Drei Worte. Die schreiben wir nicht nur, das meinen wir auch so! Nickles-Artikel liefern konkrete unbestechliche Informationen. Egal ob für PC-Laie oder PC-Profi: auf Nickles-Infos ist Verlass! Bereits ein einziger Nickles-Artikel kann helfen, viel Zeit und Geld zu sparen!

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir hassen lange AGB mit fiesem Kleingedrucktem. Drum sind unsere kurz und einfach - bitte sorgfältig durchlesen:
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bestellformular ausfüllen

Die Abrechnung der 59,95 Euro für 12 Monate erfolgt einfach per Rechnung auf dem Postweg. Dazu benötigen wir die Anschrift. Bitte alle Felder ausfüllen!

Mit * markierte Felder werden für die Bearbeitung der Bestellung benötigt und müssen ausgefüllt werden.
Hinweis: Nickles.de gibt Daten niemals weiter! Sie dienen nur für unsere interne Abwicklung der Mitgliedschaft.

Gesamtpreis: 59,95 Euro für 12 Monate
(inklusive 7 Prozent MwSt, 3,92 Euro auf 56,03 Euro)
Vereinbarungen: Widerrufsrecht: Diese Bestellung kann gemäß AGB innerhalb von zwei Wochen widerrufen werden.

Mindestlaufzeit: 12 Monate

Verlängerung: Wird nicht spätestens drei Monate vor Ablauf der Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert sich die Premiummitgliedschaft um 12 Monate zum Preis von 59,95 Euro.
Abrechnungsperiode dann alle 12 Monate.