Die MPEG4 Revolution...

Die Auflösung

Wird eine krumme Bildgrösse gewählt dann erhöht sich der Rechenaufwand für den Videochip Generell gibt es nur drei gerade Auflösungen bei denen die gängigen Videochips Brooktree Conexant und co mit voller Power digitalisieren können Bildformat Auflösung Bemerkung Volles PAL Format x Bildpunkte Das machbare Maximum Mehr geben PC Videochips intern nicht her und dieses Maximum reicht auch für maximale DVD Qualität aus Ein Fernseher kann ehe keine höhere Auflösung darstellen Und Für Sofort Echzeitnahme in MPEG fällt zuviel Rechenaufwand an Halbes PAL Format x Bildpunkte Die sogenannte viertel Maximalauflösung Exakt diese Auflösung ist erste Wahl beim Direkt Recording mit MPEG Es ist recht einfach ruckelfrei und stabil Bilder s bei dieser Auflösung einzufangen bereits ein MHz Prozessor reicht hier locker aus Viertel PAL Format x Bildpunkte Die viertelse Maximalauflösung Diese Auflösung schaffen selbst alte PC der MHz Klasse Leider sind x zu wenig also unbrauchbar für s Aufnehmen von Filmen Wenn mit einem dieser drei Formate gearbeitet wird dann hat das im Fall eines BT Chips folgenden Vorteil Während der Aufnahme kann am Bildschirm das schnelle Video Overlay Bild aktiviert werden ALLE anderen Auflösungen fordern dass die langsame Preview Darstellung für die Videobild Einblendung verwendet wird Das ist blöd wenn man ein Video gleichzeitig am PC Monitor angucken will während man es aufnimmt Dennoch sind andere Auflösungen als die drei aufgeführten natürlich sinnvoll Denn Bei x sind alle Prozessoren ab MHz unterfordert bei Maximalauflösung x überfordert Folgende weiteren Aufnahmeauflösungen bieten sich an MPEG Aufnahme Auflösung Anzahl Bildpunkte Bemerkung x Bit Bildpunkte Ab dieser Auflösung wird VHS Qualität Bildpunkte nicht nur erreicht sondern sogar übertroffen x Bit Bildpunkte x Bit RGB Bildpunkte x Bit RGB Bildpunkte Ab dieser Auflösung wird SVHS Bildpunkte bereits übertroffen x Bit RGB Bildpunkte Geschafft Ab dieser Bildgrösse bist Du mit einem Prozessor um MHz bereits auf dem Weg zu Echtzeit Capturing in Near DVD Qualität Der Witz bei diesen alternativen Aufnahmeauflösungen Höhe und Breite sind jeweils GANZZAHLIGE Vielfache von Da komprimierungsintern meist mit x Pixel Blöcken gearbeitet wird UND PCs bei GERADEN ZAHLEN zudem am schnellsten rechnen also auch bei der ANZAHL der Blöcke horizontal und vertikal empfiehlt sich die er Multiplikation Zum zweiten wurden alle Auflösungen so gewählt dass sie das Bildformat einhalten also Breite Höhe Bei Deinen Experimenten jenseits x nimmst Du also am besten die obige Tabelle her dann brauchst Du nicht lange rumrechnen x das ist die beste Bildauflösung für den Einstieg Wichtig Beim Wiedergeben eines MPEG Videos über den TV Ausgang einer Grafikkarte kommt ein weiterer Faktor ins Spiel Diverse Karten arbeiten hier nur dann effektiv wenn Bildhöhe und Bildbreite ganzzahlige Vielfache von sind Auch das wurde bei der obigen Empfehlungstabelle berücksichtigt

P
Computerwissen komplett aus einer Hand

Dies ist eine Nickles-Premium Seite

Der Inhalt dieser Seite ist nur Nickles Mitgliedern zugänglich. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Premium-Account an, um diese Seite lesen zu können.

Sollten Sie bisher noch nicht über einen Account verfügen, so können Sie sich hier einen erstellen und erhalten damit Zugriff auf das gesammelte Computerwissen, alle Artikel, Tipps und vieles mehr. Zusätzlich sehen Premium-Mitglieder Nickles werbefrei.

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Wertvolle Tipps die bares Geld sparen
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis
Computerwissen komplett aus einer Hand (Angebot 1)

UNABHÄNGIG, EHRLICH, VERSTÄNDLICH

Drei Worte. Die schreiben wir nicht nur, das meinen wir auch so! Nickles-Artikel liefern konkrete unbestechliche Informationen. Egal ob für PC-Laie oder PC-Profi: auf Nickles-Infos ist Verlass! Bereits ein einziger Nickles-Artikel kann helfen, viel Zeit und Geld zu sparen!

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir hassen lange AGB mit fiesem Kleingedrucktem. Drum sind unsere kurz und einfach - bitte sorgfältig durchlesen:
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bestellformular ausfüllen

Die Abrechnung der 59,95 Euro für 12 Monate erfolgt einfach per Rechnung auf dem Postweg. Dazu benötigen wir die Anschrift. Bitte alle Felder ausfüllen!

Mit * markierte Felder werden für die Bearbeitung der Bestellung benötigt und müssen ausgefüllt werden.
Hinweis: Nickles.de gibt Daten niemals weiter! Sie dienen nur für unsere interne Abwicklung der Mitgliedschaft.

Gesamtpreis: 59,95 Euro für 12 Monate
(inklusive 7 Prozent MwSt, 3,92 Euro auf 56,03 Euro)
Vereinbarungen: Widerrufsrecht: Diese Bestellung kann gemäß AGB innerhalb von zwei Wochen widerrufen werden.

Mindestlaufzeit: 12 Monate

Verlängerung: Wird nicht spätestens drei Monate vor Ablauf der Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert sich die Premiummitgliedschaft um 12 Monate zum Preis von 59,95 Euro.
Abrechnungsperiode dann alle 12 Monate.