Grundlagenwissen zum Verzeichnisdienst

Der RID-Master

Der RID Master Der RID Master RID Relative ID ist für die Vergabe von eindeutigen IDs für alle Domain Controller einer Domain zuständig Diese eindeutigen IDs werden zum Beispiel später beim Anlegen von SIDs Security ID für neue Objekte im Verzeichnis bzw der Domäne benötigt Der PDC Emulationsmaster Wie schon der Name sagt emuliert dDer PDC Primary Domain Controller Emulationsmaster einen Primary Domain Controller Dabei handelt es sich um einen Windows NT Domain Controller der von Computer mit Betriebssystemen vor Windows bzw XP benötigt wird Mit anderen Worten Gibt es im Netz NT Workstations so brauchen diese einen PDC Nachdem der Windows Server das Konzept der PDCs nicht mehr kennt emuliert der PDC Emulationsmaster eben einen solchen Sind im Netz auch noch BDC Backup Domain Controller vorhanden repliziert der PDC Emulationsmaster Änderungen auf diese Rechner Darüber hinaus ist der PDC Emulationsmaster auch der Rechner der für das Synchronisieren der Zeit auf den Domain Controllern der Domain zuständig ist Wird die Zeit auf dem PDC Emulator mit einer externen Zeitquelle synchronisiert net time \SERVERNAME setsntp Zeitserver haben alle Rechner der Domain automatisch die gleiche und hoffentlich auch richtige Uhrzeit Der Infrastrukturmaster In jeder Domäne kann immer nur ein Domain Controller die Funktion des Infrastrukturmasters übernehmen Der Infrastrukturmaster dient dazu Objektreferenzen in seiner Domäne auf Objekte in anderen Domänen zu aktualisieren Dabei vergleicht er seine Daten mit denen eines globalen Katalogs Im Zuge der Replikation empfangen globale Kataloge in regelmä igen Abständen Aktualisierungen zu Objekten in allen Domänen so dass die Daten des globalen Katalogs stets auf dem neuesten Stand sind Der Infrastrukturmaster sucht veraltete Daten und fordert die aktualisierten Daten von einem globalen Katalog an Anschlie end werden diese aktualisierten Daten vom Infrastrukturmaster auf die anderen Domain Controller in der Domäne repliziert Ausfälle des Betriebsmasters Fällt ein Betriebsmaster aus so ist das alles andere als unterhaltsam denn ohne Betriebsmaster ist das Netzwerk mit dem Active Directory nicht nutzbar Bei allen anderen Funktionen des Active Directory ist der Ausfall eines Domain Controllers hingegen kein Problem da in dem Fall einfach ein anderer Domain Controller im Netz dessen Aufgaben übernimmt Ist der alte Rechner noch vorhanden kann der Betriebsmaster ganz einfach verändert werden Muss eine Betriebsmasterfunktion von einem Rechner auf einen anderen übertragen werden so kann das zwei Gründe haben Entweder der Rechner oder die Zugänge zu diesem sind längerfristig ausgefallen und der Rechner ist nicht mehr verfügbar oder aber der Rechner soll durch einen anderen ersetzt werden obwohl er noch verfügbar ist Dementsprechend gibt es zwei unterschiedliche Arten wie man die Betriebsmasterfunktionalität auf einen neuen Host bekommt Steht der ursprüngliche Betriebsmaster noch zur Verfügung so nennt man den Übergabevorgang Übertragung ist der ursprüngliche Rechner hingegen nicht mehr verfügbar nennt man den Vorgang Übernahme oder erzwungene Übertragung Das Übertragen der Betriebsmasterfunktionen ist ein relativ einfacher Vorgang den Sie direkt mit der Management Konsole des Active Directory durchführen können Den Schemamaster übertragen Sie damit mit der Konsole für das Active Directory Schema den Domänenmaster mit der Konsole Active Directory Domänen und Vertrauensstellungen die anderen Betriebsmasterfunktionen mit der Konsole Active Directory Benutzer und Computer Die erzwungene Übertragung hingegen ist etwas komplizierter da der eigentliche Betriebsmaster nicht länger vorliegt

P
Computerwissen komplett aus einer Hand

Dies ist eine Nickles-Premium Seite

Der Inhalt dieser Seite ist nur Nickles Mitgliedern zugänglich. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Premium-Account an, um diese Seite lesen zu können.

Sollten Sie bisher noch nicht über einen Account verfügen, so können Sie sich hier einen erstellen und erhalten damit Zugriff auf das gesammelte Computerwissen, alle Artikel, Tipps und vieles mehr. Zusätzlich sehen Premium-Mitglieder Nickles werbefrei.

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Wertvolle Tipps die bares Geld sparen
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis
Computerwissen komplett aus einer Hand (Angebot 1)

UNABHÄNGIG, EHRLICH, VERSTÄNDLICH

Drei Worte. Die schreiben wir nicht nur, das meinen wir auch so! Nickles-Artikel liefern konkrete unbestechliche Informationen. Egal ob für PC-Laie oder PC-Profi: auf Nickles-Infos ist Verlass! Bereits ein einziger Nickles-Artikel kann helfen, viel Zeit und Geld zu sparen!

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir hassen lange AGB mit fiesem Kleingedrucktem. Drum sind unsere kurz und einfach - bitte sorgfältig durchlesen:
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bestellformular ausfüllen

Die Abrechnung der 59,95 Euro für 12 Monate erfolgt einfach per Rechnung auf dem Postweg. Dazu benötigen wir die Anschrift. Bitte alle Felder ausfüllen!

Mit * markierte Felder werden für die Bearbeitung der Bestellung benötigt und müssen ausgefüllt werden.
Hinweis: Nickles.de gibt Daten niemals weiter! Sie dienen nur für unsere interne Abwicklung der Mitgliedschaft.

Gesamtpreis: 59,95 Euro für 12 Monate
(inklusive 7 Prozent MwSt, 3,92 Euro auf 56,03 Euro)
Vereinbarungen: Widerrufsrecht: Diese Bestellung kann gemäß AGB innerhalb von zwei Wochen widerrufen werden.

Mindestlaufzeit: 12 Monate

Verlängerung: Wird nicht spätestens drei Monate vor Ablauf der Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert sich die Premiummitgliedschaft um 12 Monate zum Preis von 59,95 Euro.
Abrechnungsperiode dann alle 12 Monate.