Netzwerken mit Windows 2003

Der Netzwerkmonitor

Der Netzwerkmonitor Im Zusammenhang mit der Basisfirewall und NAT ist eine weitere Windows Komponente von Interesse der Netzwerkmonitor Mit dem Monitor können Sie Netzwerktraffic auf allen im lokalen Rechner befindlichen Interfaces mitführen und diese später analysieren Dabei werden die Pakete einfach in Echtzeit eingesammelt und aufgelistet Dabei gibt der Netzwerkmonitor die Zugehörige Frame Nummer Rahmen die Zeit die MAC Quell und Zieladresse sowie das verwendete Protokoll an Ferner gibt es eine kurze Beschreibung zum Paket und weitergehende Informationen wie zum Beispiel die zugehörigen IP Adressen die auch aufgelöst werden In der Liste der Pakete kann man dann auf jedes einzelne Paket klicken und sich den Inhalt des Pakets anzeigen lassen Der wird dabei sowohl hexadezimal als auch als ASCII dargestellt Das ist eine prima Methode um zum Beispiel den ungläubigen Kollegen zu erklären wie gefährlich es ist unverschlüsselte Passworte beispielsweise für ein POP Konto zu verwenden Zusätzlich zur Datenansicht gibt es auch noch eine Baumansicht des Pakets die eine einfache Einsicht in die Header der Pakete ermöglicht Der Netzwerkmonitor protokolliert dabei automatisch die komplette Traffic doch es gibt auch eine Möglichkeit Filter für die Protokollierung festzulegen Auf diese Weise kann man die Menge der eingesammelten Daten reduzieren und sich zum Beispiel nur bestimmte interessante Pakete ansehen Will man zum Beispiel überprüfen ob Einbruchsversuche stattfinden so würde man die Pakete zum Port untersuchen Damit Sie den Netzwerkmonitor verwenden können muss der Netzwerkmonitor Treiber installiert sein Dieser Treiber ist eine optionale Netzwerkkomponente die als Teil der Eigenschaften der Netzwerkkarten installiert werden muss Dabei muss der Treiber für alle Interfaces installiert werden die mit dem Netzwerkmonitor betrachtet werden sollen Sobald er einmal installiert wurde kann der Treiber dabei nach Bedarf ganz einfach ein und ausgeschaltet werden Wenn Sie keine Daten mitführen möchten sollten Sie den Treiber ausschalten Mit dem Netzwerkmonitor sammeln Sie Pakete von ausgewählten Schnittstellen ein Eine Frage bleibt natürlich offen Warum sollte man NAT und die Basisfirewall verwenden anstatt einfach die Internetverbindungsfreigabe die ja auch im Windows Server enthalten ist anzuwerfen Das ICS ist deutlich einfacher zu konfigurieren schlie lich braucht man nur auf einer der Eigenschafts Dialoge der Netzwerkkarten eine einzige Option einzuschalten schon ist man mit dem kompletten LAN ohne all die anderen Arbeitsschritte und ohne eine zusätzliche Server Software im Netz ICS ist extrem einfach anzuwerfen so weit do gut Auf der anderen Seite ist ICS jedoch extrem unflexibel Verwendet man nämlich ICS will ICS auch die IP Adressen für die Hosts im LAN vergeben Man kann also nicht länger den extrem praktischen beim Windows Server beigepackten DHCP Server verwenden sondern ist auf das DHCP vom ICS angewiesen doch das ist wiederum nicht konfigurierbar Ebenso ist es mit ICS nicht möglich Adress Pools des ISP zu verwenden Im Wesentlichen ist es so dass ICS die wohl bessere Möglichkeit ist ins Internet zu gelangen wenn man nur über eine Dial Up Verbindung verfügt RRAS hingegen stellt die bessere und flexiblere Möglichkeit dar wenn man eine Festverbindung besitzt Fazit Mit dem RRAS Server haben Sie nicht nur einen Remote Access und VPN Server sondern auch eine vollwertigen Software Router den Sie als gemeinsamen Internet Zugang mit NAT verwenden können zu Ihrer Verfügung Die eingebaute Basisfirewall schützt dabei das öffentliche und bei Bedarf auch das private Interface und ermöglicht es zudem legale aber unerwünschte Traffic aus und in Ihre LAN zu unterbinden Wer eine praktische Softwarelösung für den gemeinsamen Internet Zugang oder eine einfache Methode für die Wartung eines öffentlichen Webservers sucht ist mit dem RRAS Server von Windows gut bedient

P
Computerwissen komplett aus einer Hand

Dies ist eine Nickles-Premium Seite

Der Inhalt dieser Seite ist nur Nickles Mitgliedern zugänglich. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Premium-Account an, um diese Seite lesen zu können.

Sollten Sie bisher noch nicht über einen Account verfügen, so können Sie sich hier einen erstellen und erhalten damit Zugriff auf das gesammelte Computerwissen, alle Artikel, Tipps und vieles mehr. Zusätzlich sehen Premium-Mitglieder Nickles werbefrei.

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Wertvolle Tipps die bares Geld sparen
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis
Computerwissen komplett aus einer Hand (Angebot 1)

UNABHÄNGIG, EHRLICH, VERSTÄNDLICH

Drei Worte. Die schreiben wir nicht nur, das meinen wir auch so! Nickles-Artikel liefern konkrete unbestechliche Informationen. Egal ob für PC-Laie oder PC-Profi: auf Nickles-Infos ist Verlass! Bereits ein einziger Nickles-Artikel kann helfen, viel Zeit und Geld zu sparen!

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir hassen lange AGB mit fiesem Kleingedrucktem. Drum sind unsere kurz und einfach - bitte sorgfältig durchlesen:
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bestellformular ausfüllen

Die Abrechnung der 59,95 Euro für 12 Monate erfolgt einfach per Rechnung auf dem Postweg. Dazu benötigen wir die Anschrift. Bitte alle Felder ausfüllen!

Mit * markierte Felder werden für die Bearbeitung der Bestellung benötigt und müssen ausgefüllt werden.
Hinweis: Nickles.de gibt Daten niemals weiter! Sie dienen nur für unsere interne Abwicklung der Mitgliedschaft.

Gesamtpreis: 59,95 Euro für 12 Monate
(inklusive 7 Prozent MwSt, 3,92 Euro auf 56,03 Euro)
Vereinbarungen: Widerrufsrecht: Diese Bestellung kann gemäß AGB innerhalb von zwei Wochen widerrufen werden.

Mindestlaufzeit: 12 Monate

Verlängerung: Wird nicht spätestens drei Monate vor Ablauf der Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert sich die Premiummitgliedschaft um 12 Monate zum Preis von 59,95 Euro.
Abrechnungsperiode dann alle 12 Monate.