Soundkarten - Macken, Fakten, Tips... - Seite 2

Der Klassenüberblick

Alle Klassen im Überblick
Läßt man den ganzen unausgereiften Krempel bei Soundkarten mal weg und reduziert sie auf das, was es braucht, dann sind zur Zeit folgende Soundkarten-Klassen zu unterscheiden: Alle Karten haben natürlich CD-Qualität mit 16 Bit und 44 kHz Stereo.

Soundkarten-Typ Klasse Typische Vertreter MIDI-Qualität Bemerkung
AT-BUS Soundkarte, Soundblaster (oder kompatible) Standard-Soundkarte Soundblaster 16, Terratec Maestro 16 Serie FM-Synthesizer Wenn die "Rauschverhältnisse" ok sind und die Windows-Treiber "passen", dann ist so eine alte Minimalst-Karte auch heute noch eine saubere Sache, die für Spielen ausreicht. Erst beim Musizieren wird es hier mager.
AT-BUS-Soundkarte, Soundblaster (oder kompatible) mit aufgestecktem Wavetable-Zusatzmodul Standard-Soundkarte plus Wavetable-Erweiterungsmodul Soundblaster 16, Terratec Maestro 16/32 Serie und

Wavemodule von Dream, Yamaha, Roland etc.

FM-Synthesizer

+

Wavetable-MIDI über das zusätzliche Modul

Astreine Sache. Eine solide 16-Bit-AT-BUS-Karte und zudem ein Wavetable-Modul für guten MIDI-Musik-Klang drauf - diese Kombination läßt keine Wünsche übrig. Je nach Preis und damit Qualität des Wave-Moduls, wird die Sache auch semiprofessionellen Musik-Produzenten gerecht.
AT-BUS-Soundkarte, Soundblaster (oder kompatible) mit Wavetable-MIDI onboard Preiswerte Kombikarte kaum noch erhältlich Wavetable-MIDI-Synthesizer und RAM onboard auf Karte Prinzipiell das gleiche wie eine Soundkarte mit aufgestecktem Wavetable-Modul. Die besten Wave-Synthesizer gibt es allerdings nur auf Wavetable-Modulen, Kombikarten haben meist nur einen billigen Wave-Synthesizer drauf. Alles in allem sind auch diese Kombikarten nach wie vor okay.
PCI-Soundkarte Billige PCI-Soundkarte Soundblaster Live,

Terratec xElerate, Terratec DMX

Wavetable-MIDI über PC-RAM Blödsinn - dieser Kartentyp macht zur Zeit keinen Sinn, obgleich er am meisten verbreitet ist. Mehr Ärger und zudem CPU-Belastung als irgendein sinnvoller Vorteil.
AT-BUS-Soundkarte mit eigenem Synthesizer, Effektprozessor und RAM onboard Moderne Luxus-Soundkarte Terratex EWS64, Creative Labs AWE32 Wavetable-MIDI über PC-RAM

+

Wavetable-MIDI über Soundkarten-RAM

Karten mit eigenem Sample-RAM onboard zählen zur Luxusklasse. Ihr programmierbarer Synthesizer und Effektprozessor läßt praktisch alles Erdenkliche mit Audiodaten anstellen. So bemerkenswert die Leistung dieser "um 500 Mark"-Karten ist, so ernüchternd ist oft ihr Einsatz in der Praxis: Schlampige Windows-Treiber und komplizierte Handhabung sind Alltag. Eine solche Karte vollständig zu beherrschen ist eine Freak-Sache. Musikproduzenten, die sich von so einer Karte Wunder erhoffen, werden oft enttäuscht: Mit professionellem Musik-Equipment können die Effektprozessoren der 500-Mark-Soundkarten nicht mithalten.

Artikel kommentieren