Programmiertools richtig nutzen

Circle Klasse implementieren und Klassen verwenden

Circle Klasse implementieren Die Implementierung der Circle Klasse in circle cpp enthält nur ein einziges Statement das besonderer Erwähnung bedarf In der Draw Funktion finden Sie als erstes Statement die folgende Zeile AFX_MANAGE_STATE AfxGetStaticModuleState Hier handelt es sich um eine Besonderheit von DLLs die die MFC verwenden Jede Funktion in der eine MFC Klasse verwendet wird muss als erstes Grundsätzlich das AFX_MANAGE_STATE Makro verwenden sonst kommt MFC durcheinander und Ihr Programm stützt ab Wie gesagt Das ist eine Spezialität von MFC Bei normalen DLLs ist so etwas nicht notwendig Sie können nun Ihr DLL Projekt übersetzen und haben dann schon eine voll wieder verwendbarer Klasse vorliegen Dabei sollten Sie dieses mal sowohl die Debug als auch die Release Version des Projektes bauen denn Sie brauchen zur Verdeutlichung eines anderen Aspektes später im Beitrag beide Versionen Klassen verwenden Um die Klasse nun in einem anderen Projekt zu verwenden brauchen Sie zunächst einmal genau das Ein anderes Projekt Das legen Sie mit dem MFC Anwendungsassistenten an diesmal allerdings mit der exe Version Welche der verschiedenen Optionen Sie dann auswählen spielt weiter keine Rolle Sie sollten aber auf jeden Fall eine SDI oder MDI Anwendung erstellen lassen denn für die Anzeige des Kreises brauchen Sie im Beispiel ein echtes Fenster Das Beispielprogramm auf der Heft CD ist als SDI Anwendung angelegt Mit dem Klassen Assistenten erzeugen Sie einen Funktion die den Befehl zum anlegen eines Kreises implementiert Damit die DLL gefunden wird müssen Sie sich in den Projekteinstellungen um den korrekten Pfad kümmern Nachdem der Assistent das Projekt angelegt hat öffnen Sie den Quellcode der View Klasse und zwar zunächst die zugehörige Header Datei In dieser müssen Sie nun den Header der Circle Klase inkludieren Dabei müssen Sie den Pfad zu dieser Datei mit angeben Ihr Include Statement sieht also in etwa folgenderma en aus include \projekte\circle\circle h Dabei ist Ihnen vielleicht aufgefallen dass es zwei unterschiedliche Arten gibt Header Dateien per include zu inkludieren Die eine Methode verwendet spitze Klammer lt und gt die andere doppelte Hochhaken Im Falle der spitzen Klammern werden die angegebenen Header Dateien in einem speziellen Pfad gesucht nämlich in dem der anhand der Environment Variable include definiert ist Wird ein Programm nicht auf der Kommandozeile sondern innerhalb der IDE übersetzt dann gilt allerdings nicht die Environment Variable sondern die entsprechenden Konfigurationseinträge aus den Optionen des Developer Studio Header Dateien die mit doppelten Hochhaken inkludiert werden werden im angegebenen Pfad gesucht ist keiner angegeben muss die Header Datei im gleichen Verzeichnis sein wie der inkludierende C Quellcode Wenn Sie vorhaben im Laufe der Zeit eine Sammlung von wieder verwendbaren Klassen anzulegen dann sollten Sie deren Header Dateien in einem festen Verzeichnis aufbewahren Wenn Sie dann dieses Verzeichnis in der Environment Variable include bzw den entsprechenden Developer Studio Optionen mit angeben dann brauchen Sie keinen Pfad mehr dafür anzugeben und die Datei wird vom Präprozessor trotzdem gefunden Jetzt können Sie die View Klasse um ein neues Member erweitern Einen Zeiger auf ein Circle Objekt Circle m_pCircle Diesen Zeiger initialisieren Sie im Konstruktor der View Klasse mit Au erdem erweitern Sie die OnPaint Methode der Viewklasse mit ein wenig Code der sich darum kümmert einen Kreis anzuzeigen wenn der Pointer gesetzt ist if m_pCircle m_pCircle gt Draw amp dc Mit dem Debugger ist schnell überprüft ob der Zeiger auch wirklich gesetzt wird Natürlich kann man auch im Single Step Modus in den Quellcode des DLL Projektes laufen

P
Computerwissen komplett aus einer Hand

Dies ist eine Nickles-Premium Seite

Der Inhalt dieser Seite ist nur Nickles Mitgliedern zugänglich. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Premium-Account an, um diese Seite lesen zu können.

Sollten Sie bisher noch nicht über einen Account verfügen, so können Sie sich hier einen erstellen und erhalten damit Zugriff auf das gesammelte Computerwissen, alle Artikel, Tipps und vieles mehr. Zusätzlich sehen Premium-Mitglieder Nickles werbefrei.

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Wertvolle Tipps die bares Geld sparen
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis
Computerwissen komplett aus einer Hand (Angebot 1)

UNABHÄNGIG, EHRLICH, VERSTÄNDLICH

Drei Worte. Die schreiben wir nicht nur, das meinen wir auch so! Nickles-Artikel liefern konkrete unbestechliche Informationen. Egal ob für PC-Laie oder PC-Profi: auf Nickles-Infos ist Verlass! Bereits ein einziger Nickles-Artikel kann helfen, viel Zeit und Geld zu sparen!

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir hassen lange AGB mit fiesem Kleingedrucktem. Drum sind unsere kurz und einfach - bitte sorgfältig durchlesen:
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bestellformular ausfüllen

Die Abrechnung der 59,95 Euro für 12 Monate erfolgt einfach per Rechnung auf dem Postweg. Dazu benötigen wir die Anschrift. Bitte alle Felder ausfüllen!

Mit * markierte Felder werden für die Bearbeitung der Bestellung benötigt und müssen ausgefüllt werden.
Hinweis: Nickles.de gibt Daten niemals weiter! Sie dienen nur für unsere interne Abwicklung der Mitgliedschaft.

Gesamtpreis: 59,95 Euro für 12 Monate
(inklusive 7 Prozent MwSt, 3,92 Euro auf 56,03 Euro)
Vereinbarungen: Widerrufsrecht: Diese Bestellung kann gemäß AGB innerhalb von zwei Wochen widerrufen werden.

Mindestlaufzeit: 12 Monate

Verlängerung: Wird nicht spätestens drei Monate vor Ablauf der Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert sich die Premiummitgliedschaft um 12 Monate zum Preis von 59,95 Euro.
Abrechnungsperiode dann alle 12 Monate.