Grundlagenwissen zum Verzeichnisdienst

Ausfall des Schemamasters

Ausfall des Schemamasters Fällt der Schemamaster nur temporär aus so wird das von Benutzern des Netzwerks in der Regel gar nicht bemerkt werden Nur wenn Sie versuchen das Schema zu verändern oder wenn eine Anwendung installiert wird die im Zuge ihrer Installation das Schema verändert macht sich das Fehlen des Schemamasters bemerkbar Trotzdem sollte man einen ausgefallenen Schemamaster durch einen neuen Host ersetzen Dabei ist eines wichtig Der ursprünglich als Schemamaster betriebene Domain Controller darf nie wieder ins Netzwerk gestellt werden da ansonsten massive Störungen im Netzwerk auftreten Um einen neuen Rechner als Schemamaster festzulegen benötigen Sie das Kommandozeilen Tool ntdsutil Dabei handelt es sich um eine Kommandozeilenprogramm das einen eigenen Kommandopromt anzeigt Das Programm starten Sie auf dem Domain Controller der in Zukunft der Schemamaster sein soll Eine ausführliche Anleitung zur Verwendung dieses Programms bei der Übernahme der Schemamaster Betriebsfunktion finden Sie in der Online Hilfe zum Active Directory Ausfall des Domain Name Masters Genau wie beim Schemamaster macht sich der temporäre Ausfall des Domain Name Masters für Benutzer des Netzwerks zunächst nicht bemerkbar sondern erst wenn der Administrator versucht eine neue Domäne zur Gesamtstruktur hinzuzufügen oder daraus zu entfernen Ganz ähnlich wie beim Schemamaster übernehmen Sie mit einem neuen Domain Controller die Namenmaster Funktion mit dem Programm ntdsutil auch dazu finden Sie eine Beschreibung in der Online Hilfe zum Active Directory Suchen Sie dazu einfach nach den Begriffen übernehmen domänennamen master Auch wenn der PDC Emulationsmaster und der Infrastrukturmaster ausfallen können Sie deren Aufgaben von einem anderem Domänencontroller übernehmen lassen Anders als beim Schemamaster und beim Domänennamenmaster kann diese Betriebsfunktion später jedoch wieder an den ursprünglichen Domain Controller zurück übergeben werden wenn dieser wieder verfügbar ist Integrierte Gruppenrichtlinien Gruppenrichtlinien Group Policies sind fest in das Active Directory integriert Dazu gibt es einen Snap In für die Management Konsole mit dem Standardeinstellungen festgelegt werden können Diese werden dann automatisch auf Benutzer beziehungsweise Computerkonten im Active Directory angewendet Die Gruppenrichtlinien beeinflussen eine Vielzahl von Funktionen der Windows Desktops im Active Directory Angefangen von der Darstellung der Benutzeroberfläche bis hin zu Sicherheitseinstellungen können eine Vielzahl an Parametern verzeichnisweit festgelegt werden Die Gruppenrichtlinien werden mit einem separaten Snap In festgelegt Fazit Mit dem Active Directory bietet der Windows Server einen umfangreichen selbstschützenden Verzeichnisdienst der nicht nur zum Auffinden von Personen sondern auch als Adressbuch im Netzwerk verwendet werden kann Besonders die abgeschafften PDC von Windows Server machen die Arbeit mit dem Active Directory erfreulicher als mit dessen Vorgänger In einem anderen Beitrag hier auf dem TecChannel erfahren Sie mehr über die Praxis der Arbeit mit dem Active Directory in Windows

P
Computerwissen komplett aus einer Hand

Dies ist eine Nickles-Premium Seite

Der Inhalt dieser Seite ist nur Nickles Mitgliedern zugänglich. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Premium-Account an, um diese Seite lesen zu können.

Sollten Sie bisher noch nicht über einen Account verfügen, so können Sie sich hier einen erstellen und erhalten damit Zugriff auf das gesammelte Computerwissen, alle Artikel, Tipps und vieles mehr. Zusätzlich sehen Premium-Mitglieder Nickles werbefrei.

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Wertvolle Tipps die bares Geld sparen
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis
Computerwissen komplett aus einer Hand (Angebot 1)

UNABHÄNGIG, EHRLICH, VERSTÄNDLICH

Drei Worte. Die schreiben wir nicht nur, das meinen wir auch so! Nickles-Artikel liefern konkrete unbestechliche Informationen. Egal ob für PC-Laie oder PC-Profi: auf Nickles-Infos ist Verlass! Bereits ein einziger Nickles-Artikel kann helfen, viel Zeit und Geld zu sparen!

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir hassen lange AGB mit fiesem Kleingedrucktem. Drum sind unsere kurz und einfach - bitte sorgfältig durchlesen:
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bestellformular ausfüllen

Die Abrechnung der 59,95 Euro für 12 Monate erfolgt einfach per Rechnung auf dem Postweg. Dazu benötigen wir die Anschrift. Bitte alle Felder ausfüllen!

Mit * markierte Felder werden für die Bearbeitung der Bestellung benötigt und müssen ausgefüllt werden.
Hinweis: Nickles.de gibt Daten niemals weiter! Sie dienen nur für unsere interne Abwicklung der Mitgliedschaft.

Gesamtpreis: 59,95 Euro für 12 Monate
(inklusive 7 Prozent MwSt, 3,92 Euro auf 56,03 Euro)
Vereinbarungen: Widerrufsrecht: Diese Bestellung kann gemäß AGB innerhalb von zwei Wochen widerrufen werden.

Mindestlaufzeit: 12 Monate

Verlängerung: Wird nicht spätestens drei Monate vor Ablauf der Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert sich die Premiummitgliedschaft um 12 Monate zum Preis von 59,95 Euro.
Abrechnungsperiode dann alle 12 Monate.