Prozessoren - Daten, Fakten, Tipps

Aktuelle Intel-Prozessoren im Überblick

HINWEIS Die Tabelle führt alle Intel Prozessoren auf die gegenwärtig noch weit in Verbreitung sind darunter auch die älteren Modelle Die Tabelle listet die Prozessoren nach Alter auf also die ältesten zu erst die neuesten am Ende Prozessor Tipp Intel Celeron Der Intel Celeron ist wie der AMD Sempron eine Butterbrot Lösung nach dem Rezept lahm und billig Für Spiele und Videorechnerei sind die Celerons zu schlapp für alle anderen Fälle reicht ihre Leistung aus Intel Celeron D Seit einiger Zeit bezeichnet Intel die Celeron als Celeron D Das ist eine totale Verarschung Beim Pentium D steht das D für einen Doppelkern Prozessor bei Celeron D steht das D mehr oder weniger für gar nichts es ist halt ein Celeron Zumindest haben die Celerons ab D die Intel Bit Erweiterung drinnen Intel Pentium IV Das ist der alte klassische Pentium IV mit einem Rechenkern Vom Pentium IV gab gibt es zig verschiedene Modellen mal gut mal schlecht Schlecht weil einige Modelle einen brutalen Stromverbrauch hatten und sehr hei wurden Bei einem Pentium IV konnte man also schnell zum blöden Modell langen wenn man sich nicht sehr gründlich schlau machte Seit Ende sind wieder halbwegs ordentliche Pentium IV zu kriegen Wie der alte Athlon gehört der Pentium IV zur aussterbenden Klasse werden zunehmend Mehrkern CPUs kommen Intel Pentium D Das D steht hier für Doppelkern Im Gehäuse stecken also zwei Prozessoren drinnen Wie bei den Athlon Doppelkern Modellen gilt auch hier Die Speed kann nur genutzt werden wenn Software Mehrkern CPUs unterstützt Das wird ein spannendes Thema werden Anfang konnten Mehrkern CPUs ihre Kraft nur entfalten wenn mit mehreren rechenintensiven Programmen gleichzeitig gearbeitet wurde Pentium mit Hyperthreading Diverse Intel Prozessoren verfügen über Hyperthreading Technik Dabei wird der Prozessorkern in zwei virtuelle Rechenkerne aufgeteilt was dazu führt dass mehrere Programme gleichzeitig effektiver arbeiten können Dass ein Pentium IV Hyperthreading tauglich ist erkennt man am Logo Oben rechts in der Ecke findet sich das Kürzel HT für Hyperthreading Intel Pentium IV Extreme Mit der Bezeichnung Extreme kennzeichnet Intel seinen schnellsten Desktop Prozessor So hat der Extreme beispielsweise einen Doppel CPU Kern und zusätzlich Hyperthreading Technologie was insgesamt vier Prozessoren in einem Gehäuse bedeutet Wie bei AMD Athlon FX gilt Der Extreme ist nicht nur der schnellste sondern auch der teuerste Nur Freaks denen Kohle total egal ist kann so ein extremer Intel empfohlen werden Intel Core Duo Der Intel Core Duo wurde vor allem für Notebooks konzipiert und glänzte durch einen sehr niedrigen Energieverbrauch wenig Wärmeentwicklung Der Core Duo war zu seiner Zeit schlicht nötig für Notebools die gleichzeitig aktuellen PC Prozessoren von Intel hatten absurd hohen Energieverbrauch und hohe Hitzeentwicklung Aus dem Intel Core Duo sollte schlie lich Intels modernste CPU Generation entstehen die Core Duo Reihe Intel Core Duo Mit Einführung der Core Duo Prozessoren startete Intel am Juli den bislang grö ten Angriff auf AMD Die Core Duo haben einen Dualcore Prozessor bringen enorme Leistung und verbraten dabei nur wenig Strom Mit Einführung dieser CPU Reihe machte Intel den grö ten Sprung den das Preis Leistungsverhältnis von CPUs seit über Jahren erlebt hat Gleichzeitig machte Intel mit den Core Duo auch sämtliche älteren Intel Prozessoren sinnlos Kurzum Intel Fans werden mit gro er Wahrscheinlichkeit einen Core Duo wählen so sich nicht erneut eine dramatische unkalkulierbare Verschiebung ergibt Denkbar ist durchaus dass AMD beispielsweise gnadenlos mit spottbillgen fach Kern CPU kontern wird und Intel vielleicht einen Prozessor mit xKern dagegen haut Die Entwicklung des Preis Leistungsverhältnis bei CPUs abzuschätzen war nie schwerer als jetzt Intel Core Duo Extreme Das Highend Modell wird von Intel wie gewohnt mit der Zusatzbezeichnung Extreme bestückt Wie immer also eine CPU die nur Verrückte kaufen denen Geld egal ist und die einfach den schnellsten Prozessor haben wollen Auch wenn er in Monaten eventuell bereits veraltet ist und kaum noch einen Wert hat Intel Core Quadro Ab sind auch Intels Core Quadro Prozessoren angesagt Die basieren auf vier Rechenkernen und erreichen damit im Idealfall die doppelte Leistung eines zweikernigen Core Duo Hier bleibt abzuwarten welche Software die Rechenleistung von vier Prozessorkernen optimal ausnutzen kann das wird insbesondere für Spieleprogrammierer eine der grö ten Baustellen sein

P
Computerwissen komplett aus einer Hand

Dies ist eine Nickles-Premium Seite

Der Inhalt dieser Seite ist nur Nickles Mitgliedern zugänglich. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Premium-Account an, um diese Seite lesen zu können.

Sollten Sie bisher noch nicht über einen Account verfügen, so können Sie sich hier einen erstellen und erhalten damit Zugriff auf das gesammelte Computerwissen, alle Artikel, Tipps und vieles mehr. Zusätzlich sehen Premium-Mitglieder Nickles werbefrei.

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Wertvolle Tipps die bares Geld sparen
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis
Computerwissen komplett aus einer Hand (Angebot 1)

UNABHÄNGIG, EHRLICH, VERSTÄNDLICH

Drei Worte. Die schreiben wir nicht nur, das meinen wir auch so! Nickles-Artikel liefern konkrete unbestechliche Informationen. Egal ob für PC-Laie oder PC-Profi: auf Nickles-Infos ist Verlass! Bereits ein einziger Nickles-Artikel kann helfen, viel Zeit und Geld zu sparen!

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir hassen lange AGB mit fiesem Kleingedrucktem. Drum sind unsere kurz und einfach - bitte sorgfältig durchlesen:
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bestellformular ausfüllen

Die Abrechnung der 59,95 Euro für 12 Monate erfolgt einfach per Rechnung auf dem Postweg. Dazu benötigen wir die Anschrift. Bitte alle Felder ausfüllen!

Mit * markierte Felder werden für die Bearbeitung der Bestellung benötigt und müssen ausgefüllt werden.
Hinweis: Nickles.de gibt Daten niemals weiter! Sie dienen nur für unsere interne Abwicklung der Mitgliedschaft.

Gesamtpreis: 59,95 Euro für 12 Monate
(inklusive 7 Prozent MwSt, 3,92 Euro auf 56,03 Euro)
Vereinbarungen: Widerrufsrecht: Diese Bestellung kann gemäß AGB innerhalb von zwei Wochen widerrufen werden.

Mindestlaufzeit: 12 Monate

Verlängerung: Wird nicht spätestens drei Monate vor Ablauf der Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert sich die Premiummitgliedschaft um 12 Monate zum Preis von 59,95 Euro.
Abrechnungsperiode dann alle 12 Monate.