Selber machen

Akku, wo bist Du?

Subject Kein Akku auffindbar Hallo Ich kann auf meinem Mainboard kein Akku oder Ähnliches finden Bios meldet battery has failed AWARD BIOS Wer weiss Rat Kolumbus Antwort Der Akku kann sich direkt im BIOS Baustein befinden dann hast Du Pech gehabt Aber Guck mal nach ob es auf Deinem Board in der Nähe des BIOS einen Anschlu Pins für eine externe Stromversorgung gibt Da kann man dann einen Volt Batterie Pack dranhängen Da das Board jetzt noch schön unverbaut vor Dir liegt Versuch gleich mal den Flash BIOS Jumper ausfindig zu machen damit Du wei t wo er ist wenn Du ihn irgendwann mal brauchst Details siehe Flash BIOS Upgrading im BIOS Kapitel von PC Tuning Report oder PC REPORT Achtung Nicht alle Boards haben so einen Jumper bei Asus Modellen findest Du ihn auf jeden Fall Von oben nach unten Speichermodulsteckplätze Anschlu pfosten für IDE Laufwerke und Serielle Drucker Schnittstellen und ein PCI Steckkarten Steckplatz So das Board noch immer hochkant vor Dir liegt findest Du oben die Steckplätze für AT BUS und PCI Steckkarten und den AGP Steckplatz Irgendwo in der Nähe befinden sich bis zu vier kleinere längliche Anschlu pfosten die sehr eng nebeneinander liegen Hier kommen die RAM Speichermodule rein Egal ob alte SIMMs oder neue SRAM Module abgesehen von der Steckleistenlänge ist die Anordnung identisch Alte Boards mit SIMM Sockeln haben in der Regel neue SDRAM Boards zwei bis vier Sockel Schnittstellen bei Nicht ATX Systemen Alte Nicht ATX Mainboards Nicht weit von der Tastaturbuchse findest Du in der Regel zwei weitere Steckleisten mit je vier PINs Hier kann optional eine PS Maus und ein USB Serial Bus angeschlossen werden Wenn Du schon oben bei den Steckkarten Leisten bist wirf mal einen Blick auf die Umgebung der runden Tastatur Anschlu buchse Im Bild ist eine polige DIN Buchse zu sehen manche Boards haben auch eine kleinere runde PS Tastatur Buchse Tastatur Stecker und Buchse müssen natürlich zusammenpassen so Du nicht einen Extra Steckadapter verwendest ca Mark Bei modernen Boards findest Du in der Nähe der Tastaturbuchse meist noch zwei weitere Anschlüsse mit je vier Stiften Einer davon dient zum Anschlu einer PS Maus Wenn Du den PS Maus Port verwenden willst also auch eine PS Maus hast brauchst Du in der Regel noch ein Extrateil das meist nicht zum Lieferumfang des PCs gehört ein Steckkarten Kartenblech in dem die PS Buchse eingebaut ist und von der ein Kabel wegführt das exakt auf die vier Stifte des PS Anschlusses auf dem Mainboard pa t Der Einsatz einer PS Maus bringt den Vorteil da beide seriellen Schnittstellen des PCs frei bleiben allerdings auch den Nachteil da der PS Port einen eigenen Interrupt benötigt Der zweite Anschlu pfosten in der Nähe der Tastatur ist der berüchtigte USB Universal Serial BUS von dem schon lange geredet wird der bislang aber verdammt unnütz ist Schau ihn Dir an und vergi ihn erstmal wieder Zu wissen wo er ist reicht aus Check Onboard Controller und Schnittstellen aktiviert ATX Board von Asus Die Schnittstellen Buchsen oben rechts sind gleich auf dem Board montiert das spart ein Portiönchen Verkabelungsstre bringt allerdings keine weiteren Vorteile Meist im oberen rechten Eck des Mainboards befinden sich Steckbuchsen für die Schnittstellen und die Laufwerke Bei ATX Mainboards die ein spezielles ATX Gehäuse voraussetzen fallen die Anschlu kabel Buchsen Serielle Drucker Schnittstellen für die natürlich flach weil die entsprechenden Buchsen gleich auf der Platine montiert sind passend zu den Öffnungen im ATX Gehäuse Früher waren die seriellen Schnittstellen und die Druckerschnittstelle nicht auf dem Mainboard des PCs integriert es brauchte dafür eigene Steckkarten Auf jedem Mainboard findest Du heute noch einen Jumper meist als Multi I O Jumper bezeichnet mit dem Du die Onboard Schnittstellen deaktivieren kannst um separate Schnittstellen Steckkarten zu verwenden was natürlich überflüssig ist Ein neues Mainboard ist in der Regel so voreingestellt da die Onboard Schnittstellen aktiviert sind Wer ganz sicher sein will sollte den entsprechenden Jumper suchen und überprüfen Ist beim besten Willen kein Multi I O enable disable an aus Jumper zu finden kannst Du davon ausgehen da sich bei diesem Board die Onboard Schnittstellen entweder gar nicht deaktivieren lassen oder da dies über das BIOS Setup erledigt wird Praktisch alle modernen Boards seit haben alle Schnittstellen drauf und werden diesbezüglich vollständig im BIOS konfiguriert alle Fakten dazu im BIOS Kapitel Achtung ATX Nahezu jeder Hersteller bietet seine Boards wahlweise in Standard oder ATX Bauweise an Die Produktbezeichnungen sind meist ähnlich das ATX Produkt erhält einfach das Anhängsel ATX Hier hei t es aufpassen Ein abcd mu nicht technisch identisch mit seinem ATX Bruder abcd atx sein So gibt es beispielsweise bewährte Boards die ab einer bestimmten Produkt Revision höhere Bustakte als MHz zulassen siehe Overclocking während ihre ATX Ausführungen nur bis MHz Bustakt gehen Glaub also nicht da ein ATX Modell lediglich eine andere Bauweise hat die Tücken können im Detail stecken

P
Computerwissen komplett aus einer Hand

Dies ist eine Nickles-Premium Seite

Der Inhalt dieser Seite ist nur Nickles Mitgliedern zugänglich. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Premium-Account an, um diese Seite lesen zu können.

Sollten Sie bisher noch nicht über einen Account verfügen, so können Sie sich hier einen erstellen und erhalten damit Zugriff auf das gesammelte Computerwissen, alle Artikel, Tipps und vieles mehr. Zusätzlich sehen Premium-Mitglieder Nickles werbefrei.

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Wertvolle Tipps die bares Geld sparen
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis
Computerwissen komplett aus einer Hand – Sommer-Special (Angebot 3)

Ab 30 Grad drehen wir durch: Nickles.de 12 Monate kostenlos!

Wechsle noch heute deinen Strom- oder Gasanbieter bei HellundWarm.de und erhalte neben den Sparbonis zusätzlich als Neuabonnent von nickles.de den Premium-Zugang die ersten 12 Monate kostenlos!

So funktioniert’s:

  1. Beim Wechsel auf hellundwarm.de erhältst du einen Sparcode
    Hier: HellundWarm.de
  2. Den Code gibst du bei Deiner Bestellung auf Nickles.de hier an
  3. Du bekommst nach einer kurzen Prüfung 12 Monate lang den Premium-Zugang zu Nickles.de

Hinweis: Wenn Du den Wechselauftrag zu deinem neuen Strom- oder Gasanbieter in den ersten 14 Tagen stornierst, dann müssen wir dir leider die normale Abogebühr für Nickles.de von 59,90 Euro in Rechnung stellen.


Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir hassen lange AGB mit fiesem Kleingedrucktem. Drum sind unsere kurz und einfach - bitte sorgfältig durchlesen:
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bestellformular ausfüllen

Die Abrechnung der 59,95 Euro für 12 Monate erfolgt einfach per Rechnung auf dem Postweg. Dazu benötigen wir die Anschrift. Bitte alle Felder ausfüllen!

Mit * markierte Felder werden für die Bearbeitung der Bestellung benötigt und müssen ausgefüllt werden.
Hinweis: Nickles.de gibt Daten niemals weiter! Sie dienen nur für unsere interne Abwicklung der Mitgliedschaft.

Gesamtpreis: 59,95 Euro für 12 Monate
(inklusive 7 Prozent MwSt, 3,92 Euro auf 56,03 Euro)
Vereinbarungen: Widerrufsrecht: Diese Bestellung kann gemäß AGB innerhalb von zwei Wochen widerrufen werden.

Mindestlaufzeit: 12 Monate

Verlängerung: Wird nicht spätestens drei Monate vor Ablauf der Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert sich die Premiummitgliedschaft um 12 Monate zum Preis von 59,95 Euro.
Abrechnungsperiode dann alle 12 Monate.