Tablets und Notebooks

Windows RT im Pornotest – Hardcore mit Limits

VHS Videorecorder haben sich in den ern angeblich wegen Pornos durchgesetzt und auch das Internet wurde angeblich besonders durch Pornos gro Und die Pornoindustrie soll angeblich auch ganz scharf auf Tablets und mobile Geräte sein weil da ein gro er Absatzmarkt erhofft wird Und Microsoft bewirbt seine Surface Tablets als Allrounder Im Geschäftsalltag sollen sie genau so überzeugen wie im Wohnzimmer Im Fall von Pornos sieht es schlecht aus Zu allererst mal gilt dass Microsoft bei Apps auf moralisch korrekte Inhalte besteht Selbst ein Hauch von Erotik ist bei Apps verpönt bedenkliche Apps schaffen es nicht in den Microsoft Store Und das ist die einzige Stelle über die Apps installiert werden können egal ob kostenlos oder kommerziell Wie verlogen diese Nummer ist habe ich bereits im Windows Schwerpunkt aufgezeigt http www nickles de c s app monopole windows pornos nur von microsoft htm Hier noch mal die Kurzzusammenfassung In den Microsoft Richtlinien http msdn microsoft com en us library windows apps hh aspx steht unter anderem explizit drinnen dass Erwachsenen Inhalte bei Apps streng verboten sind Man beachte hier unbedingt den Begriff Inhalte Dabei meint Microsoft explizit nicht nur das was Apps selbst drinnen haben sondern auch jegliche Inhalte die sie darstellen In Punkt der Richtlinien hei t es Your app must not contain or display content that a reasonable person would consider to be obscene Ihre App darf keine Inhalte enthalten oder darstellen die von normalen Menschen als obszön empfunden werden können Dabei liefert Microsoft selbst die versauteste jugendgefährdendste App und in Windows und Windows RT ist sie gleich vorinstalliert die Bing App Mit dem passenden Trick findet man damit jeden auch noch so versauten Inhalt Da Porno Apps ansonsten verboten sind und man bei Windows RT auch keine klassischen Windows Anwendungen installieren kann bleibt für Pornos also nur der Browser übrig und das was der technisch drauf hat Im Fall der bekannten Porno Videoseite Youporn ging mit dem Surface RT Tablet beziehungsweise den Internet Explorer Browsern von Microsoft zunächst gar nichts Anscheinend gab es Hänger beim Flash Werbeblock rechts Schlie lich funktionierte Youporn aber doch mit Windows RT Dass Youporn mit Windows RT funktioniert liegt aber wohl weniger daran dass Microsoft diese Webseite in seine Flash Kompatibilitätsliste aufgenommen hat Der simple Grund ist der dass Youporn seinen kompletten Videobestand bereits auch im HTML Videoformat anbietet damit auch die Ipad Nutzer mitgucken können Und Windows RT kann natürlich auch HTML Video Schlecht sieht es bei Pornoseiten aus die noch das Flash Format verwenden Wenn Microsoft eine Webseite mit Flash Videos nicht in seine Kompatibilitätsliste aufnimmt dann bleibt das Videofenster schwarz Basta Hier hilft kein Trick Wer Webseiten mit Bildgallerien gefunden hat der will die Bilder vielleicht speichern und das nicht für jedes Bild einzeln tun müssen Für Browser gibt es dazu praktische Addons Im Fall von Firefox nimmt man beispielsweise Save Images um alle Bilder einer Seite in einem Rutsch speichern zu können Im Fall von gestreamten Videos gibt es Addons zum Speichern Aber halt nicht für jeden Browser Im Fall von Windows RT hat man nur einen einzigen Browser den Internet Explorer von Microsoft Wenn es für den keine passenden Addons gibt dann hat man Pech gehabt

P
Computerwissen komplett aus einer Hand

Dies ist eine Nickles-Premium Seite

Der Inhalt dieser Seite ist nur Nickles Mitgliedern zugänglich. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Premium-Account an, um diese Seite lesen zu können.

Sollten Sie bisher noch nicht über einen Account verfügen, so können Sie sich hier einen erstellen und erhalten damit Zugriff auf das gesammelte Computerwissen, alle Artikel, Tipps und vieles mehr. Zusätzlich sehen Premium-Mitglieder Nickles werbefrei.

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Wertvolle Tipps die bares Geld sparen
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis
Computerwissen komplett aus einer Hand – Sommer-Special (Angebot 3)

Ab 30 Grad drehen wir durch: Nickles.de 12 Monate kostenlos!

Wechsle noch heute deinen Strom- oder Gasanbieter bei HellundWarm.de und erhalte neben den Sparbonis zusätzlich als Neuabonnent von nickles.de den Premium-Zugang die ersten 12 Monate kostenlos!

So funktioniert’s:

  1. Beim Wechsel auf hellundwarm.de erhältst du einen Sparcode
    Hier: HellundWarm.de
  2. Den Code gibst du bei Deiner Bestellung auf Nickles.de hier an
  3. Du bekommst nach einer kurzen Prüfung 12 Monate lang den Premium-Zugang zu Nickles.de

Hinweis: Wenn Du den Wechselauftrag zu deinem neuen Strom- oder Gasanbieter in den ersten 14 Tagen stornierst, dann müssen wir dir leider die normale Abogebühr für Nickles.de von 59,90 Euro in Rechnung stellen.


Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir hassen lange AGB mit fiesem Kleingedrucktem. Drum sind unsere kurz und einfach - bitte sorgfältig durchlesen:
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bestellformular ausfüllen

Die Abrechnung der 59,95 Euro für 12 Monate erfolgt einfach per Rechnung auf dem Postweg. Dazu benötigen wir die Anschrift. Bitte alle Felder ausfüllen!

Mit * markierte Felder werden für die Bearbeitung der Bestellung benötigt und müssen ausgefüllt werden.
Hinweis: Nickles.de gibt Daten niemals weiter! Sie dienen nur für unsere interne Abwicklung der Mitgliedschaft.

Gesamtpreis: 59,95 Euro für 12 Monate
(inklusive 7 Prozent MwSt, 3,92 Euro auf 56,03 Euro)
Vereinbarungen: Widerrufsrecht: Diese Bestellung kann gemäß AGB innerhalb von zwei Wochen widerrufen werden.

Mindestlaufzeit: 12 Monate

Verlängerung: Wird nicht spätestens drei Monate vor Ablauf der Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert sich die Premiummitgliedschaft um 12 Monate zum Preis von 59,95 Euro.
Abrechnungsperiode dann alle 12 Monate.