Entweder oder!

Videobild optimieren – Schluss mit Streifen!

Bedenke Sobald ein Videobild digital per Overlay in die PC Grafik eingeblendet wird bedeutet das immer eine enorme Belastung für den PCI Bus Typischer Effekt Bei Kleindarstellung eines Videobilds ist alles perfekt wird das Bild gezoomt bis volle Bildschirmgrö e dann wird die Darstellung plötzlich rucklig oder durch Streifen zerdebbert Dieser Effekt tritt auf wenn eine sehr alte Grafikkarte kein hardwaremä iges Overlay Zoomen beherrscht oder gar kein Overlay hat und nicht genug CPU Leistung vorhanden ist Dieses Problem tritt bei modernem Krempel so ab nicht mehr auf Aber Auch wenn alles passt die Hardware perfekt ist können die alten Probleme auch bei einem neuen PC zuschlagen Schuld ist dann fast immer eine ungünstige Einstellung des PCI Bus konkret seiner Latency Alle Fakten zur Busoptimierung stehen im Mainboard Kapitel Im Fall von Video Overlay gilt hier schnell zusammengefasst Der PCI Latency Wert im BIOS muss erhöht werden Wie hoch muss experimentell ermittelt werden Gehe in gemä igten Schritten vor Also nicht von null auf hundert sondern beispielsweise von voreingestellten auf oder von auf oder so Bei den hier beschriebenen Hardwareproblemen geht es um arge Streifenbildung und Ruckler Kleinere Streifen und Wackler indessen sind bei Videobild Einblendung am PC leider normal Hintergrund Bei einem analogen PAL Videosignal werden Vollbilder pro Sekunde erzeugt Diese Vollbilder werden allerdings nicht ganz übertragen sondern bestehen aus Halbbildern Jedes Vollbild ist also in zwei Halbbilder aufgeteilt sprich interlaced Erst bei der Wiedergabe werden die beiden Halbbilder jeweils zu einem Vollbild deinterlaced die Aufteilung wird aufgehoben Alte Hz Fernseher sind in dieser Disziplin Weltmeister Denn genau für diesen Zweck wurden sie geschaffen PAL Halbbilder perfekt als Vollbilder pro Sekunde darzustellen Moderne flimmerfreie Hz Fernseher müssen ihr flimmerfreies Bild ebenfalls aus den eingehenden PAL Halbbildern konstruieren Zum Umrechnen brauchen sie eine aufwendige Elektronik Konkret steckt in so einem Hz Fernseher ein Rechner der die analogen Bilder aufbereitet In der Anfangszeit der Hz Fernseher gab es enorme Qualitätsunterschiede Die Hz Darstellung hatte Nachzieheffekte bei schnellen Bewegungen im Bild Inzwischen ist die Hz Technik viel besser geworden aber es gibt immer noch sichtbare Unterschiede zwischen sehr guten und schlechten Hz TVs Bei PC Karten mit Video Eingang geht die Sache ähnlich ab Leider sind die billigen Videochips der PC Karten entsprechend schlecht bei der zitterfreien Wiedergabe schneller Bildsequenzen Korrekte Darstellung Interlace Störung Im Idealfall wird ein analoges Videosignal so perfekt wie möglich dargestellt ohne Zitterkanten Ein alter Hz Flimmerfernseher schafft das locker denn genau für diesen Zweck wurde er geschaffen Bereits ein Hz TV muss tricksen um Zitterkanten bei schnellen Bewegungen zu unterdrücken Und Karten mit Video Eingang im PC müssen ebenfalls nachhelfen Das Problem Nummer beim Video Eingang am PC Bei schnellen Bildbewegungen treten Zitterkanten auf weil der Videochip das analoge Ausgangssignal nicht sauber umrechnet Das miese Deinterlacing Zusammenfügen der PAL Halbbilder trübt den TV Genuss am PC Monitor enorm Hier helfen keine billigen Tricks Aber es gibt eine Freeware namens Dscalerr http deinterlace sourceforge net Das Dscaler Tool tut im Prinzip das worauf es ankommt den Videosignal Eingang einer Karte sauber auf den Monitor schaufeln Zur Inbetriebnahme von Dscaler muss der richtige Video Eingangs Chip konfiguriert werden Das Tool unterstützt nahezu alle gängigen TV Karten beziehungsweise die Conexant Brooktree Chipsätze BT Ganz nebenbei funktioniert das Tool übrigens auch als vollständige TV Karten Bedienungssoftware TV Tuner Kanalwahl Radio Videotext Die Freeware Dscaler ist definitiv DIE BESTE METHODE um ein Videobild am PC Monitor anzugucken es gibt KEINE ALTERNATIVE Denk nicht nach und lad Dir das Teil sofort runter Das ist ein Befehl

P
Computerwissen komplett aus einer Hand

Dies ist eine Nickles-Premium Seite

Der Inhalt dieser Seite ist nur Nickles Mitgliedern zugänglich. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Premium-Account an, um diese Seite lesen zu können.

Sollten Sie bisher noch nicht über einen Account verfügen, so können Sie sich hier einen erstellen und erhalten damit Zugriff auf das gesammelte Computerwissen, alle Artikel, Tipps und vieles mehr. Zusätzlich sehen Premium-Mitglieder Nickles werbefrei.

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Wertvolle Tipps die bares Geld sparen
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis
Computerwissen komplett aus einer Hand (Angebot 1)

UNABHÄNGIG, EHRLICH, VERSTÄNDLICH

Drei Worte. Die schreiben wir nicht nur, das meinen wir auch so! Nickles-Artikel liefern konkrete unbestechliche Informationen. Egal ob für PC-Laie oder PC-Profi: auf Nickles-Infos ist Verlass! Bereits ein einziger Nickles-Artikel kann helfen, viel Zeit und Geld zu sparen!

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir hassen lange AGB mit fiesem Kleingedrucktem. Drum sind unsere kurz und einfach - bitte sorgfältig durchlesen:
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bestellformular ausfüllen

Die Abrechnung der 59,95 Euro für 12 Monate erfolgt einfach per Rechnung auf dem Postweg. Dazu benötigen wir die Anschrift. Bitte alle Felder ausfüllen!

Mit * markierte Felder werden für die Bearbeitung der Bestellung benötigt und müssen ausgefüllt werden.
Hinweis: Nickles.de gibt Daten niemals weiter! Sie dienen nur für unsere interne Abwicklung der Mitgliedschaft.

Gesamtpreis: 59,95 Euro für 12 Monate
(inklusive 7 Prozent MwSt, 3,92 Euro auf 56,03 Euro)
Vereinbarungen: Widerrufsrecht: Diese Bestellung kann gemäß AGB innerhalb von zwei Wochen widerrufen werden.

Mindestlaufzeit: 12 Monate

Verlängerung: Wird nicht spätestens drei Monate vor Ablauf der Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert sich die Premiummitgliedschaft um 12 Monate zum Preis von 59,95 Euro.
Abrechnungsperiode dann alle 12 Monate.