Tablets und Notebooks

Tablets mit Windows RT und Windows 8 – das Fazit

Microsoft will vor allem auch Apple mit den Surface Tablets und Windows RT zeigen wo der Hammer hängt Mit der ersten Gerätegeneration wird das nicht funktionieren Als Testgerät vor Ort war ein Microsoft Surface RT Tablet vorhanden das Surface mit Windows Pro war noch nicht lieferbar Wie im Bericht allerdings gezeigt treffen viele Schwachstellen leider zwangsläufig auch auf das Pro Tablet zu beispielsweise jene dass die ebenfalls nur ein Zoll Display mit ungünstigem Seitenverhältnis haben Bei den Tablets mit Windows Pro ergibt sich eigentlich nur ein einziger Vorteil sie haben X Architektur und können auch alte Windows Desktop Anwendungen fahren Dafür sind sie aber deutlich teurer Microsoft will für sein Gramm schweres Windows Pro Surface Tablet Dollar haben Tastatur kostet extra Durchaus zu loben ist dass sich das RT Tablet sehr simpel einrichten lässt Nach dem ersten Start komplettiert es recht flott seine Windows Installation erkennt die verfügbaren WLAN Netze bittet eins auszuwählen und fertig Auch ein Laie kriegt das Teil schnell hoch und zum Laufen Ratsam ist ein sehr flottes WLAN Bereits kurz nach Marktauftritt des Surface RT Tablets gab es zig hundert MByte Updates die installiert werden mussten Spa hat auch gemacht dass das Tablet einen richtigen vollwertigen USB Anschluss mit normaler Buchsengrö e hat Per USB Hub lie en sich wie hier im Bild zu sehen mal eben so ein USB Speicherstick und eine USB Maus anschlie en Das ist bei Tablets anderer Hersteller keine Selbstverständlichkeit Da kriegt man höchstens so einen winzigen Micro USB Anschluss für den es dann wieder einen Adapter braucht Hier die Fazits aufgeschlüsselt nach Modellen und Windows RT generell Microsoft Surface RT real getestet Ein edles schickes Gerät Es ist lautlos im Betrieb wird nicht hei und hält lange durch Das Display ist qualitativ sehr gut die Auflösung ist mit x nicht gewaltig reicht für ein Zoll Display aber locker aus Das Display Seitenverhältnis von ist Mist für digitale Inhalte wie Webseiten und Magazine unbrauchbar Quer gehalten ist es zu breit hoch gehalten ist es zu schmal Sehr positiv es gibt einen MicroSD Speicherkartensteckplatz und auch eine USB Host Buchse leider nur USB Die Lautstärke des Tablets ist eher gering immerhin ist ein Kopfhöreranschluss vorhanden Das magnetische Anschnappen der Tastatur Covers funktioniert super eleganter und praktischer geht es nicht mehr Störend ist der metallische Aufstellhalter der sich nicht frei einstellen lässt Das Surface mit angesteckter Tastatur auf den Oberschenkeln bedienen ist praktisch unmöglich Qualitativ akzeptabel ist nur die Euro teure Type Tastatur die einen fühlbaren Anschlag hat Die Geschwindigkeit des RT Tablets ist gefühlt passabel es hängt aber alle Weile mal reagiert zu langsam Beim Versuch ein umfangreiches Office Dokument zu bearbeiten diesen Text hier mit seinen vielen Bildern erwies sich das Surface RT als restlos überfordert Die beiden eingebauten Kameras p Auflösung habe ich nicht getestet die waren mir zu unwichtig Es gibt noch einen HD Videoausgang der im Praxistest nicht überzeugen konnte Darstellung zu lahm selbst für Videowiedergabe unbrauchbar Bezüglich der Hardware gilt für Euro ist das reine Tablet zu teuer Der Windows RT Vorteil eine Tastatur nutzen zu können und das Gerät zum Laptop zu machen verblasst im Hinblick auf die teure Tastatur und die mangelhafte Aufstellmöglichkeit Blickwinkel Microsoft Surface Pro Einschätzung Das Surface Pro Tablet von Microsoft hat Intel Architektur X drinnen und ein echtes Windows Pro drauf ist also wirklich kompatibel zu Windows Anwendungen Das ist leider sein einziger Vorteil Dafür ist es entsprechend teurer Und schwerer braucht mehr Strom hat geringere Laufzeit Alle sonstigen Kritikpunkte zum Display Format und die Handhabung die Qualität der andockbaren Tastaturen sind zwangsläufig wie beim Surface RT Modell Erwähnenswert ist bestenfalls dass das Surface Pro eine höhere Display Auflösung Full HD x hat Es ist aber fraglich was eine derart hohe Auflösung bei einem nur Zoll gro en Display wirklich bringen soll Das Surface Pro sieht prinzipiell wie das Surface RT aus Es ist aber dicker mm statt mm schwerer Gramm statt Gramm und hat Intel statt ARM Architektur drinnen Das Display ist zwar ebenfalls nur Zoll gro hat statt nur x aber Full HD Auflösung mit x Bildpunkten Foto Microsoft Vernichtend wurde in Testberichten der US Fachpresse die ermittelte Akkulaufzeit von gerade mal Stunden bewertet Für mobilen Einsatz ist das Gerät damit nur sehr eingeschränkt sinnvoll Das Display wurde durchaus als qualitativ hervorragend beurteilt Aber es gibt zwangsläufig ein Problem wenn eine Full HD Auflösung auf ein verhältnismä ig winziges Zoll Display gequetscht wird Texte und Schaltflächen sind dann derart klein dass Bedienen und Lesen zur Qual wird Wohl deshalb hat Microsoft den Berichten zufolge standardmä ig eine prozentige Vergrö erung der Darstellung eingestellt Damit wird aber viel Darstellungsfläche vergeudet gut zu sehen im Testbericht von Engadget http www engadget com microsoft surface pro review Wer mag kann die Darstellung auf Prozent einstellen und kriegt dann mehr Inhalt aber halt entsprechend winzig Laut Engadget gibt es dabei ein zentrales Problem im Tablet Modus braucht man für passable Touch Bedienung die Prozent Darstellung Bei Bedienung mit Maus und Tastatur ist die er passabel Es gibt aber keine Möglichkeit schnell zwischen beiden Varianten umschalten zu können dazu muss man sich in die Systemsteuerung hangeln Das Surface Pro wird in zwei Varianten angeboten mit GByte für Dollar und mit GByte für Dollar Das sind jeweils die reinen Tablet Preise Für die günstigste Tastatur fallen weitere Dollar an Wer bei diesem Preis zuschlägt muss schon ein extremer Microsoft Fan sein Für ein Tablet ist das Bildformat zu ungünstig das Gewicht zu schwer die Intel Architektur eigentlich überdimensioniert Als Laptop Ultrabook Ersatz hat das Surface Pro dank der Intel Architektur gewiss satte Rechenkraft Ein sinnvolles Arbeiten ist mit einem mickrigen Zoll Display mit Full HD Auflösung aber unmöglich Und die Akku Laufzeit ist mit vier Stunden nicht mehr zeitgemä Es ist sehr fraglich für welchen Einsatzzweck dieses Teil taugen soll Andere Hersteller Modelle Einschätzung Tablets Hybride mit Windows RT und Windows gibt es wie eingangs bereits aufgeführt auch von anderen Herstellern Die sind vielleicht besser oder schlechter ausgestattet leichter oder schwerer haben andere Tastatur Andock Konezpte Aber sie haben nun mal entweder Windows RT oder Windows drauf Wer sich für ein Tablet mit Windows RT interessiert sollte dringend vorher den Windows RT Beitrag dieses Schwerpunkts lesen Windows real getestet Windows ist das erste Microsoft Betriebssystem überhaupt das auch speziell für Tablet PCs entwickelt wurde Es ist aber kein konsequent Tablet PC taugliches Betriebssystem Man wird noch in zu vielen Situationen rüber zum alten Windows Desktop gezwungen der nicht Touch optimiert ist Dieses Hin und her bei Windows ist auf Tablets extrem ärgerlich stört dort viel mehr als bei Einsatz auf Desktop PCs Windows RT real getestet Windows RT ist eine Mogelpackung es hat mit einem echten Windows eigentlich nichts gemeinsam Alle Ungereimtheiten bei Windows auf Tablet PCs gelten natürlich auch für Windows RT Bei Windows RT nehmen die Nachteile lediglich noch zu Es kann keine klassischen Windows Anwendungen fahren und ist damit eine Zeitbombe Wenn was nicht funktioniert beispielsweise eine Multimedia Datei nicht abspielbar ist dann kann man nur darauf hoffen dass es eine kostenlose App gibt die hilft Es gibt keine Chance einen benötigten Codec nachzuinstallieren oder auf einen Allrounder Player wie den VLC zurückzugreifen Mit Windows RT hat man im Vergleich zur Windows Welt also genauso einen Exoten wie Android Und Android Tablets sind viel preiswertet Warum also fast Euro für ein Microsoft Surface RT Tablet bezahlen Die Situation kann umkippen falls sehr preiswerte RT Tablets kommen womit ich die Euro Ecke meine Endergebnis Microsoft hat mit der Hardware eine tolle Leistung vollbracht Es wurde gewaltige Technik sehr kompakt untergebracht Die Laufzeit des Surface RT ist man beachte die vielen Testberichte sehr passabel das Konzept mit der Umwandelbarkeit zwischen Tablet und Laptop ist toll Und einzigartig Es existiert keine andere derart kompakte und mobile Hybrid Lösung die moderne Tablet und klassische Laptop Technik unter einen Hut bringt Das schaffen Apple Google und Co momentan noch nicht Aber jeder kann sich gewiss vorstellen dass sie bestimmt längst schwer daran arbeiten In Microsofts Surface Tabletes und Windows RT steckt sehr viel Potential drinnen Mit dieser ersten Generation der Surface Tablet Hardware und Windows RT wird Microsoft es aber vermutlich nicht schaffen Als reine Tablets sind mir die Surface Modelle zu teuer und das extrem breite Display einfach zu ungünstig Sorry Microsoft da hole ich mir lieber ein Google Nexus das immerhin ein Display hat und mit Euro sogar günstiger ist Oder vielleicht es gibt einfach zu viele Alternativen Als Laptop Ultrabook Ersatz hätten die Surface Modelle durchaus Potential Hier krankt es beim Surface RT aber an der Rechenleistung und beim Surface Pro an der mickrigen Laufzeit von Stunden Hinzu kommt das Problem mit der Tastatur und dem nur in einer Position einstellbaren Aufstellbügel Wer mag kann das als kleinlich empfinden für mich ist es ein KO Kriterium Fatal ist dass Windows RT zwar eine spannende Sache im Fall von Tablets aber nicht ausgereift ist Ein Tablet PC muss sich vollständig bequem per Touch Display bedienen lassen Das funktioniert bei Windows RT nicht Permanent wird man gezwungen Sachen drüben auf dem alten Desktop zu erledigen der nicht Touch optimiert ist Insbesondere im Fall von Windows RT ist das nicht akzeptabel Damit die Sache rund wird muss Microsoft sehr schnell nachbessern Es muss ein Windows RT Nachfolger her der wirklich vollständig Touch optimiert ist Ob dieses nächste Windows auf der aktuellen Surface Hardware laufen wird steht in den Sternen Wer das nötige Kleingeld hat dem kann das alles natürlich schnuppe sein Wer es nicht hat muss sich gründlich überlegen ob er bereits jetzt beim Surface Experiment einsteigt oder sich vielleicht für einen Windows RT Hybriden eines anderen Herstellers entscheidet Falls es überhaupt einen Hybriden braucht Ein günstiges Android Tablet und ein anständiger Nur Laptop kosten zusammen auch nicht mehr als um die Euro Und dann hat man zwei anständige Geräte die ihren Zweck exakt erfüllen Und keinen Mix der in beiden Fällen nur eine halbe Sache ist

P
Computerwissen komplett aus einer Hand

Dies ist eine Nickles-Premium Seite

Der Inhalt dieser Seite ist nur Nickles Mitgliedern zugänglich. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Premium-Account an, um diese Seite lesen zu können.

Sollten Sie bisher noch nicht über einen Account verfügen, so können Sie sich hier einen erstellen und erhalten damit Zugriff auf das gesammelte Computerwissen, alle Artikel, Tipps und vieles mehr. Zusätzlich sehen Premium-Mitglieder Nickles werbefrei.

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Wertvolle Tipps die bares Geld sparen
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis
Computerwissen komplett aus einer Hand – Sommer-Special (Angebot 3)

Ab 30 Grad drehen wir durch: Nickles.de 12 Monate kostenlos!

Wechsle noch heute deinen Strom- oder Gasanbieter bei HellundWarm.de und erhalte neben den Sparbonis zusätzlich als Neuabonnent von nickles.de den Premium-Zugang die ersten 12 Monate kostenlos!

So funktioniert’s:

  1. Beim Wechsel auf hellundwarm.de erhältst du einen Sparcode
    Hier: HellundWarm.de
  2. Den Code gibst du bei Deiner Bestellung auf Nickles.de hier an
  3. Du bekommst nach einer kurzen Prüfung 12 Monate lang den Premium-Zugang zu Nickles.de

Hinweis: Wenn Du den Wechselauftrag zu deinem neuen Strom- oder Gasanbieter in den ersten 14 Tagen stornierst, dann müssen wir dir leider die normale Abogebühr für Nickles.de von 59,90 Euro in Rechnung stellen.


Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir hassen lange AGB mit fiesem Kleingedrucktem. Drum sind unsere kurz und einfach - bitte sorgfältig durchlesen:
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bestellformular ausfüllen

Die Abrechnung der 59,95 Euro für 12 Monate erfolgt einfach per Rechnung auf dem Postweg. Dazu benötigen wir die Anschrift. Bitte alle Felder ausfüllen!

Mit * markierte Felder werden für die Bearbeitung der Bestellung benötigt und müssen ausgefüllt werden.
Hinweis: Nickles.de gibt Daten niemals weiter! Sie dienen nur für unsere interne Abwicklung der Mitgliedschaft.

Gesamtpreis: 59,95 Euro für 12 Monate
(inklusive 7 Prozent MwSt, 3,92 Euro auf 56,03 Euro)
Vereinbarungen: Widerrufsrecht: Diese Bestellung kann gemäß AGB innerhalb von zwei Wochen widerrufen werden.

Mindestlaufzeit: 12 Monate

Verlängerung: Wird nicht spätestens drei Monate vor Ablauf der Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert sich die Premiummitgliedschaft um 12 Monate zum Preis von 59,95 Euro.
Abrechnungsperiode dann alle 12 Monate.