Tablets und Notebooks

Surface Tablets – per Andock-Tastatur zum Laptop-Modus

Der gro e Clou bei den Surface Tablets soll dieser satte Klack sein Per Magnethaftung kann jederzeit eine Tastatur an das Tablet drangeschnappt werden Die dient dann auch gleich als Schutzhülle Oder andersrum Microsoft hat in eine Tablet Schutzhülle praktischerweise direkt eine Tastatur reingebaut Wie eingangs bereits gesagt gibt es zwei Varianten dieser Tastatur Schutzhüllen Kombis Links das Touch Cover für Euro rechts das Type Cover für Euro Das Touch Cover ist etwas flacher und fühlt sich an wie ein leicht angerauter Karton Das Type Cover hat echte Tasten mit einem spürbaren Druckpunkt Beim Euro günstigen Touch Cover links kann man schon optisch erahnen dass es gewöhnungsbedürftig ist Beim Euro teuren Type Cover rechts sieht es optisch durchaus brauchbar aus Es gilt zu wissen Meine Ansprüche an Tastaturen sind extrem hoch Ich wei allerdings dass man bei einem ultrakompakten Modell Kompromisse machen muss Bereits seit Netbooks wissen wir ja welchen Müll sich Hersteller als Tastaturen bei Billiggeräten zu verbauen trauen Das Euro teure Type Cover von Microsoft kann es qualitativ durchaus mit der Tastatur eines durchschnittlichen Netbooks aufnehmen Der Preis ist aber eine Unverschämtheit Als Gratiszugabe beim Lieferumfang wäre es vielleicht sehr vielleicht noch akzeptabel aber für Euro Aufpreis auf keinen Fall Ich rede wohlgemerkt vom Type Cover mit fühlbarem Anschlag Beim Touch Cover für Euro bin ich zu keiner Diskussion bereit Testberichte in denen diese Touch Tastaturen auch nur ansatzweise als passabel beschrieben sind können nur von geistig Verwirrten verfasst worden sein Wohlgemerkt mein Urteil Es gibt viele Berichte von Leuten die sich sehr gut mit dieser Touch Tastatur anfreunden konnten durchaus auch davon begeistert waren Das muss jeder also selbst ausprobieren Klar ist Dünner als das Touch Cover kriegt man eine Tastatur garantiert ums Verrecken nicht sinnvoll hin Hier ist Microsoft definitiv zu loben Mit dem Type Cover konnte ich mich schlie lich nach einiger Zeit anfreunden Eine Sache hat extrem genervt Die Eingabe Taste ist bei den Surface Tablet sehr schmal Wie toll sich mit den Rauf Runter Pfeiltasten navigieren lässt kann jeder selbst erahnen Die gleichen Grausamkeiten bestehen auch beim Touch Cover die arg dünne Eingabetaste und der Pfeiltasten Block Eine derart blöde Platzierung der Pfeil rauf runter Tasten habe ich noch nie zuvor gesehen Besonders schade es wäre eigentlich mehr als genug Platz gewesen nach unten um das sinnvoller zu machen Ich schäme mich an dieser Stelle nicht zuzugeben dass ich nicht Schreibmaschine schreiben kann nur mit ein paar Fingern tippe Aber ich mache das seit über Jahren so und kann verdammt schnell blind damit schreiben Mit den Surface Tastaturen hatte ich enorme Probleme Würde ich mit dem Finger System blind tippen können sähe das vielleicht anders aus Nochwas sowohl Type als auch Touch Cover lässt sich komplett nach hinten umklappen Damit entsteht der Tablet Modus ohne dass man dazu die Tastatur abdocken muss Die Tastatur wird beim komplett umklappen einfach deaktiviert Praktischerweise lässt sich das Tablet in diesem Modus auch besser halten weil die Rückseite nicht mehr so rutschig ist Und dann fühlt sich das flache Touch Cover beim Halten auch besser an als das Type Cover mit spürbaren Tasten Auch das sollte also bei der Entscheidung für Touch oder Type Modell bedacht werden Wer eine dünne Schutzhülle haben will und kein Vielschreiber ist kann die Touch Variante also ruhig nehmen besser als die virtuelle Bildschirmtastatur ist das auf jeden Fall Nochmals eine Chance sehe ich wie gesagt bei der Type Tastatur die wenigstens einen Anschlag hat Wenn es hier eine Version mit brauchbarem Pfeiltastenblock gibt lässt sich von mir aus drüber reden Aber so nicht Und schon gar nicht für Euro Für das Geld krieg ich schon fast ein Netbook Fairerweise muss an dieser Stelle betont werden dass man gerade sehr kompakte Tastaturen wie die beim Surface eigentlich erst beurteilen sollte wenn man wirklich längere Zeit damit gearbeitet hat Das habe ich nicht Aber ich bin mir sicher dass ich mich mit der Schmiergelpapier ähnlichen Touch Tastatur niemals anfreunden kann Mit der Type Tastatur vielleicht An dieser Stelle mal ein fettes Lob an Microsoft Das mit dem Tastatur Dranklacken und ein Tablet zum Laptop machen ist eine super Idee und es funktioniert auch genauso superklasse wie in der Werbung gezeigt Die Tastatur Covers schnappen klasse magnetisch ein und das alles passiert quasi ohne spürbare Unterbrechung mitten im Betrieb Dafür gebe ich ohne mit einer Wimper zu zucken von Punkten Auch kann man die angeschnappten Tastatur Cover komplett nach hinten rumklappen die Tasten werden dann deaktiviert Man kriegt also den Tablet Modus ohne die Tastatur abnehmen zu müssen Bei aktivierter Tastatur bleibt natürlich weiterhin auch das Touch Display aktiv Mit einem Unterschied beim Anklicken von Eingabefeldern wird nicht mehr die Bildschirmtastatur eingeblendet weil das Tablet wei dass eine richtige Tastatur angedockt ist Auch das ist bemerkenswert clever gelöst Wie gesagt das funktioniert alles superklasse mir ist keine vergleichbar geniale Lösung bekannt Hinzu kommt dass die Kombination von Tablet mit Tastatur sehr schick aussieht Beim schwarzen Type Cover und dem mausgrauen Touch CoverCover kommt leider etwas sehr Hässliches dazu Die Rückseite des schwarzen Cover also die Ummantelung ist eine Art grauer Filzstoff Dieser Stoff sieht hässlich aus fühlt sich widerlich an Gewiss soll dieser Filz für Rutschfestigkeit sorgen aber sorry geht es denn wirklich nicht anderes Muss ein so teures Gerät so widerlich umhüllt werden Zumindest wenn man es dunkel haben will Im Surface Testpaket von Microsoft waren noch das cyanfarbene und das wei e Touchcover drinnen Die hatten jeweils entsprechende Rückseitenfarbe und die Rückseite war ein geschmeidiges Plastik nicht so ein Filzzeugs Wer keinen Filz haben will muss also eines der bunten Touchcovers nehmen Das Type Cover mit richtigem Anschlag gibt es aber nur in Schwarz Es mag lächerlich erscheinen das Thema Tastatur hier so breit zu treten Aber so eine Surface Tastatur kriegt man ausnahmslos von Microsoft und so ein Ding kostet zwischen und Euro für die Kohle kriegt man schon komplette Android Tablets Natürlich besteht die Chance dass Microsoft noch andere Surface Tastaturvarianten beziehungsweise Covers bringt Okay Ich schütte jetzt mal Bier gleichzeitig runter und drücke bei den Tastaturen beide Augen zu Das fällt schwer denn exakt diese Verwandelbarkeit zum Laptop ist ja DAS Entscheidungsmerkmal des rund Euro TEUREN Surface RT Tablets mit Tastatur im Vergleich zu Konkurrenz Tablet Produkten Also Type Cover Tastatur drangeklackt fertig ist der Surface Laptop das Notebook Subnotebook Ultranotebook oder wie immer man es nennen mag Zumindest theoretisch

P
Computerwissen komplett aus einer Hand

Dies ist eine Nickles-Premium Seite

Der Inhalt dieser Seite ist nur Nickles Mitgliedern zugänglich. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Premium-Account an, um diese Seite lesen zu können.

Sollten Sie bisher noch nicht über einen Account verfügen, so können Sie sich hier einen erstellen und erhalten damit Zugriff auf das gesammelte Computerwissen, alle Artikel, Tipps und vieles mehr. Zusätzlich sehen Premium-Mitglieder Nickles werbefrei.

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Wertvolle Tipps die bares Geld sparen
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis
Computerwissen komplett aus einer Hand (Angebot 1)

UNABHÄNGIG, EHRLICH, VERSTÄNDLICH

Drei Worte. Die schreiben wir nicht nur, das meinen wir auch so! Nickles-Artikel liefern konkrete unbestechliche Informationen. Egal ob für PC-Laie oder PC-Profi: auf Nickles-Infos ist Verlass! Bereits ein einziger Nickles-Artikel kann helfen, viel Zeit und Geld zu sparen!

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir hassen lange AGB mit fiesem Kleingedrucktem. Drum sind unsere kurz und einfach - bitte sorgfältig durchlesen:
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bestellformular ausfüllen

Die Abrechnung der 59,95 Euro für 12 Monate erfolgt einfach per Rechnung auf dem Postweg. Dazu benötigen wir die Anschrift. Bitte alle Felder ausfüllen!

Mit * markierte Felder werden für die Bearbeitung der Bestellung benötigt und müssen ausgefüllt werden.
Hinweis: Nickles.de gibt Daten niemals weiter! Sie dienen nur für unsere interne Abwicklung der Mitgliedschaft.

Gesamtpreis: 59,95 Euro für 12 Monate
(inklusive 7 Prozent MwSt, 3,92 Euro auf 56,03 Euro)
Vereinbarungen: Widerrufsrecht: Diese Bestellung kann gemäß AGB innerhalb von zwei Wochen widerrufen werden.

Mindestlaufzeit: 12 Monate

Verlängerung: Wird nicht spätestens drei Monate vor Ablauf der Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert sich die Premiummitgliedschaft um 12 Monate zum Preis von 59,95 Euro.
Abrechnungsperiode dann alle 12 Monate.