BIOS, Mainboards, Chipsätze

Advanced-Dialog im Detail  - mehr Leistung rauskitzeln

Je älter ein Mainboard und Prozessor desto interessanter ist Over clocking Ein Rechner kann dadurch nochmal einen Schub für die aktuellen Programme und Spiele bekommen Dazu brauchen Sie das richtige Mainboard und wichtiger den passenden Prozessor der sich auch übertakten lässt Moderne Prozessoren von Intel haben einen festen Multiplikator der mit keinem Trick aus der Welt zu schaffen ist So ist das Übertakten nur über den Bustakt FSB Frontside Bus und die Spannungsversorgung möglich was allerdings einige Anforderungen an die Komponenten und den Rechner selbst stellt Zunächst muss das Netzteil nicht nur genügend Leistung bringen sondern auch schwankungssicher sein Das heisst die Stromleistung zum Prozessor und Arbeitsspeicher muss konstant gehalten werden da es sonst zu System und Programmabstürzen kommt Zusätzlich stellt sich hier die Frage ob der installierte Arbeitsspeicher auch mit höheren Taktfrequenzen des Mainboards stabil betrieben werden kann wie Sie den Arbeitsspeicher optimal einstellen lesen Sie im Abschnitt Advanced Chip Configuration Das Advanced Hauptdialog Fenster ist abhängig vom BIOS Hersteller bzw Mainboard Produzenten etwas unterschiedlich die Grundkomponenten sind jedoch quasi immer dieselben Ran an den Speck Abhängig von dem installierten Prozessor lässt sich im Advanced BIOS Dialog noch zusätzliche Geschwindigkeit herauskitzeln Beim Konfigurieren des Advanced BIOS Dialogs liegt das Hauptaugenmerk auf dem Prozessor und dem Arbeitsspeicher Die Einstellmöglichkeiten für die seriellen und parallelen Schnittstellen oder das Aktivieren einer Onboard PS Mausschnittstelle bringen in Sachen Geschwindigkeit keinen Vorteil müssen jedoch im Bedarfsfall richtig eingestellt sein In dem Advanced Dialog sind folgende Optionen untergebracht Advanced Option Beschreibung CPU Speed Diese Einstellung können Sie nicht verändern Hier werden der Typ und das Modell des Prozessors angezeigt CPU System Frequency Multiple Moderne Prozessoren haben einen fest eingebauten Multiplikator damit das so genannte Overclocking also das Übertakten des Prozessors nicht mehr so einfach möglich ist In der Regel können Sie diese Einstellung hier nicht verändern System PCI Frequency Ratio Die Option System PCI Frequency Ratio ist für die Taktung für FSB Frontside Bus AGP Advanced Graphic Port und PCI Peripheral Component Interconnect Bus einstellen Wer kein Interesse an Overclocking hat der sollte sich unbedingt an die Angaben des Mainboards Handbuches halten CPU Level Cache Mit der Option CPU Level Cache schalten Sie den internen Cachespeicher des Prozessors ein oder aus Grundsätzlich sollte dieser aktiviert Enabled sein Es gibt normalerweise keinen Grund diese Option auf Disabled umzustellen au er wenn alte schlecht programmierte Anwendungen Stre machen CPU Level Cache Mit der Option CPU Level Cache schalten Sie den Externen Cachespeicher des Prozessors ein oder aus Enabled bringt mehr Leistung also aktivieren Sie diese Option CPU Level Cache ECC Check CPU Level Cache ECC Check aktiviert die Fehlererkennung und Korrektur für den so genannten Second Level L Cache des Pentium II III Mit Hilfe einer sogenannten ECC Error Checking and Correction wird das Risiko unkontrollierter Systemabstürze und ausfälle minimiert Daher ist diese Option eher im Serverbereich interessant da dieser Schalter das System etwas ausbremst Beim Overclocking kann dieser Schalter zusätzlich Stabilität bringen Experimentieren lohnt also Processor Serial Number Mit der Option Processor Serial Number wird nur die Seriennummer des Prozessors eingeblendet schalten Sie diese mit Disabled aus BIOS Update Wenn die Option BIOS Update aktiviert Enabled ist dann kann ein BIOS Update für das Mainboard eingespielt werden Aus Sicherheitsgründen und Schutz vor unbeabsichtigten Flashen des BIOS schalten Sie diese Option aus Disabled PS Mouse Function Control Wer statt einer USB Maus eine für die PS Schnittstelle einsetzen möchte aktviert diese hier per Enabled Die PS Maus braucht jedoch einen eigenen Interrupt USB Legacy Control Die Option USB Legacy Control aktiviert die USB Tastatur Emulation Ist dieser Schalter auf Disabled gestellt dann kommen Sie per USB Tastatur nicht in das BIOS Setup OS Onboard Memory on Diese betagte Option ist nur für Anwender des Betriebsystems OS relevant Besitzt der Rechner mehr als MByte Arbeitspeicher dann ist diese Option zu aktivieren Bei einem Betriebssystem wie Windows oder Linux stellen Sie diese Option auf Non OS bzw Disabled um Chip Configuration Der Chip Configuration Dialog ist für die Konfiguration des Arbeitsspeichers sowie für die AGP Einstellungen zuständig I O Device Configuration Im I O Device Configuration Dialog stellen Sie die Schnittstellen für das Betriebssystem ein PCI Configuration Hier konfigurieren Sie die PCI Einstellungen des Mainboards Shadow Configuration Die Shadow Configuration ist für das so genannte Shadowing zuständig So kann der Inhalt des Videospeichers in den Arbeitsspeicher gespiegelt werden Das ist aber in Windows Zeiten überhaupt nicht mehr sinnvoll Verwenden Sie dieses Relikt aus der grauen Mainboard und Betriebssystemvorzeit nur wenn Sie ausschlie lich mit DOS Anwendungen arbeiten Dann kann es sinnvoll sein Ob Sie allerdings bei modernen Prozessoren wirklich einen unterschied bemerken ist zweifelhaft Da die zahlreichen verfügbaren Optionen nicht auf einer einzigen Advanced Dialog Seite untergebracht werden können teilen viele BIOS Hersteller diese Optionen in die entsprechenden Bereiche ein Im Chip Configuration Dialog stimmen Sie die Einstellungen auf das Subsystem ab

P
Computerwissen komplett aus einer Hand

Dies ist eine Nickles-Premium Seite

Der Inhalt dieser Seite ist nur Nickles Mitgliedern zugänglich. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Premium-Account an, um diese Seite lesen zu können.

Sollten Sie bisher noch nicht über einen Account verfügen, so können Sie sich hier einen erstellen und erhalten damit Zugriff auf das gesammelte Computerwissen, alle Artikel, Tipps und vieles mehr. Zusätzlich sehen Premium-Mitglieder Nickles werbefrei.

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Wertvolle Tipps die bares Geld sparen
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis
Computerwissen komplett aus einer Hand (Angebot 1)

UNABHÄNGIG, EHRLICH, VERSTÄNDLICH

Drei Worte. Die schreiben wir nicht nur, das meinen wir auch so! Nickles-Artikel liefern konkrete unbestechliche Informationen. Egal ob für PC-Laie oder PC-Profi: auf Nickles-Infos ist Verlass! Bereits ein einziger Nickles-Artikel kann helfen, viel Zeit und Geld zu sparen!

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir hassen lange AGB mit fiesem Kleingedrucktem. Drum sind unsere kurz und einfach - bitte sorgfältig durchlesen:
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bestellformular ausfüllen

Die Abrechnung der 59,95 Euro für 12 Monate erfolgt einfach per Rechnung auf dem Postweg. Dazu benötigen wir die Anschrift. Bitte alle Felder ausfüllen!

Mit * markierte Felder werden für die Bearbeitung der Bestellung benötigt und müssen ausgefüllt werden.
Hinweis: Nickles.de gibt Daten niemals weiter! Sie dienen nur für unsere interne Abwicklung der Mitgliedschaft.

Gesamtpreis: 59,95 Euro für 12 Monate
(inklusive 7 Prozent MwSt, 3,92 Euro auf 56,03 Euro)
Vereinbarungen: Widerrufsrecht: Diese Bestellung kann gemäß AGB innerhalb von zwei Wochen widerrufen werden.

Mindestlaufzeit: 12 Monate

Verlängerung: Wird nicht spätestens drei Monate vor Ablauf der Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert sich die Premiummitgliedschaft um 12 Monate zum Preis von 59,95 Euro.
Abrechnungsperiode dann alle 12 Monate.