Archiv Windows 95, Registry 3.154 Themen, 8.811 Beiträge

changecp, die 437ste...

Sentinel / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

hat jemand eine neue idee für das changecp-problem, oder habe ich die lösung verpasst? (Sentinel)

Antwort:
Du mußt das Changecp-Verzeichnis von der CD auf die Festplatte kopieren und Changecp dann von dort aus starten - das sollte klappen.
;-) LOL
Nein, das war nur ein Scherz, Sentinel, ich bin indes fest davon überzeugt, daß es den richtigen Lösungsansatz zu "CHANGECP.EXE" in irgendwelchen Tiefen des Netzes gibt; leider offenbar nicht hier.
Wirklich schade. :(
Michael, es ist schon klar, daß Du wenig Zeit hast, aber eine Menge Deiner Leser würden sich über eine Lösung zu Changecp sehr freuen.
Ich finde den Stil Deiner Bücher sehr gut, es macht viel Spaß auf diese Art sein System zu tunen. Der PC-Report ist sein Geld wert. Keine Frage. An diser Stelle nochmal vielen Dank dafür.
Allerdings scheinst Du die Probleme Deiner Leser in puncto "CHANGECP.EXE" nicht nachvollziehen zu können. Ich nehme an, Du hast sie einfach nicht. Dennoch geistern seit etlichen Wochen Hilferufe
zu diesem Problem herum. Niemand hat eine zufriedenstellende Antwort, geschweige denn eine abschließende Erklärung.
Das Problem ist folgendes:
Nach Löschung der Startdateien Autoexec.bat und Config.sys wird versucht - anhand des Programmes "CHANGECP.EXE" - die Tastaturbelegung im MS-DOS-MODUS dauerhaft auf Deutsch (437; 1.Option) umzustellen, nachdem diese nach Löschung der Startdateien ja amerikanisch geworden war.
Interessant ist dabei, daß sich "CHANGECP.EXE" bei allen Leuten, die keinen Erfolg damit hatten, sehr wohl auf der Festplatte befindet, dennoch bleibt es beim Druck auf "Z" hartnäckigst bei der Ausgabe des Buchstaben "Y".
"CHANGECP.EXE" meldet bei erneutem Aufruf sogar, daß die Umstellung erfolgreich gewesen sein muß, denn nun wird "437" als aktive Codepage angzeigt und nicht mehr "850" wie zuvor.
Dennoch war die Umstellung de facto nicht erfolgreich ! Der notorische Hinweis darauf, daß sich "CHANGECP" samt seiner Unterverzeichnisse auf der Festplatte befinden muß, treibt hier leider die Lösung nicht voran.
Michael, come up with a solution, please. You can do it. :-)
Danke Dir
Greg Hellmann
(Greg Hellmann)

Antwort:
Wenn ihr MS-DOS so dringend braucht, warum tragt ihr nicht einfach eine Autoexec.bat und ein config.sys in die Datei "Msdosmodus.pif" ein???? Das sit doch wesentlich einfacher als der (tschuldige Michael) trick mit Chp..ach was weiß ich wie das ding heißt.
Cu
Robert
(Robert Möckel)

Antwort:
klar, so geht`s auch, aber ist lange nicht so elegant wie ohne auto/config auszukommen...:)
(sentinel)

Bewertung dieses Beitrages
Nickles /forum/windows-95-registry/1998/changecp-die-437ste-3063.html 0 3 von 5
Greg Hellmann Sentinel

„changecp, die 437ste...“

Optionen

Du mußt das Changecp-Verzeichnis von der CD auf die Festplatte kopieren und Changecp dann von dort aus starten - das sollte klappen.
;-) LOL
Nein, das war nur ein Scherz, Sentinel, ich bin indes fest davon überzeugt, daß es den richtigen Lösungsansatz zu "CHANGECP.EXE" in irgendwelchen Tiefen des Netzes gibt; leider offenbar nicht hier.
Wirklich schade. :(
Michael, es ist schon klar, daß Du wenig Zeit hast, aber eine Menge Deiner Leser würden sich über eine Lösung zu Changecp sehr freuen.
Ich finde den Stil Deiner Bücher sehr gut, es macht viel Spaß auf diese Art sein System zu tunen. Der PC-Report ist sein Geld wert. Keine Frage. An diser Stelle nochmal vielen Dank dafür.
Allerdings scheinst Du die Probleme Deiner Leser in puncto "CHANGECP.EXE" nicht nachvollziehen zu können. Ich nehme an, Du hast sie einfach nicht. Dennoch geistern seit etlichen Wochen Hilferufe
zu diesem Problem herum. Niemand hat eine zufriedenstellende Antwort, geschweige denn eine abschließende Erklärung.
Das Problem ist folgendes:
Nach Löschung der Startdateien Autoexec.bat und Config.sys wird versucht - anhand des Programmes "CHANGECP.EXE" - die Tastaturbelegung im MS-DOS-MODUS dauerhaft auf Deutsch (437; 1.Option) umzustellen, nachdem diese nach Löschung der Startdateien ja amerikanisch geworden war.
Interessant ist dabei, daß sich "CHANGECP.EXE" bei allen Leuten, die keinen Erfolg damit hatten, sehr wohl auf der Festplatte befindet, dennoch bleibt es beim Druck auf "Z" hartnäckigst bei der Ausgabe des Buchstaben "Y".
"CHANGECP.EXE" meldet bei erneutem Aufruf sogar, daß die Umstellung erfolgreich gewesen sein muß, denn nun wird "437" als aktive Codepage angzeigt und nicht mehr "850" wie zuvor.
Dennoch war die Umstellung de facto nicht erfolgreich ! Der notorische Hinweis darauf, daß sich "CHANGECP" samt seiner Unterverzeichnisse auf der Festplatte befinden muß, treibt hier leider die Lösung nicht voran.
Michael, come up with a solution, please. You can do it. :-)
Danke Dir
Greg Hellmann
(Greg Hellmann)

Robert Möckel Greg Hellmann

„changecp, die 437ste...“

Optionen

Wenn ihr MS-DOS so dringend braucht, warum tragt ihr nicht einfach eine Autoexec.bat und ein config.sys in die Datei "Msdosmodus.pif" ein???? Das sit doch wesentlich einfacher als der (tschuldige Michael) trick mit Chp..ach was weiß ich wie das ding heißt.
Cu
Robert
(Robert Möckel)

Sentinel Robert Möckel

„changecp, die 437ste...“

Optionen

klar, so geht`s auch, aber ist lange nicht so elegant wie ohne auto/config auszukommen...:)
(sentinel)