Mikes Wohnzimmer 208 Themen, 8.380 Beiträge

DPD Paketdienst wirbt mit stundengenauer Zustellung

Michael Nickles / 14 Antworten / Baumansicht Nickles

Die meisten Pakete die ich kriege werden von DHL (also der Post) geliefert, UPS und Co klingeln hier nur noch selten. Aktuell warte ich zur Abwechslung auf eine Lieferung von DPD. Und von denen kam heute Vormittag eine Email rein. Meine Email-Adresse hat denen wohl mein Versender mitgeteilt, damit sie mir eine Benachrichtigung schicken können, wenn es so weit ist.

Warten auf das Paket. Gemäß Live-Statusanzeige von DPD war der Paketwagen nur noch einen Steinwurf weit von mir entfernt (siehe Karte vom Bildschirm im Hintergrund). Das war um 14.45 Uhr. Das "stundengenaue" Eintreffen des Pakets wurde für "heute zwischen 12:57 und 13:57" zugesagt.

In der Email wirbt DPD beeindruckend mit "Ihr Paket kommt auf die Stunde genau" und konkret steht dann noch dort "heute zwischen 12:57 und 13:57 Uhr". In der Email wird unten rechts eine Schaltfläche angeboten, die ein Verfolgen des Pakets per Live-Tracking anbietet.

Für das Live-Tracking im Browser verwendet DPD das Kartenmaterial von Google und das sieht alles sehr gut aus.

Der eigene Standort ist auf der Karte als "rotes Haus" eingezeichnet und der Paketwagen als Auto. Wie im Bild zu sehen befand sich der Paketwagen bei Eintreffen der Email bereits in meinem Stadtviertel, knapp einen Kilometer Luftlinie entfernt.

Links die Email von DPD, rechts das Live-Tracking des Pakets im Browser.

Ich wollte gegen 13 Uhr zwar eigentlich weg, aber hab mich aufgrund der Nähe des Zustellungsfahrzeugs dann entschieden noch abzuwarten. Um 14.45 Uhr (also rund 45 Minuten nach Ablauf des Termins) stand der Zustellungswagen gemäß Live-Tracking immer noch an der gleichen Stelle. Ich hatte da keinen Bock mehr zu warten und bin los zum Optiker und zum Frisör.

Als ich gegen 17 Uhr wieder Zuhause war, ging ich davon aus, dass das Paket entweder beim Nachbar abgegeben wurde oder ein Abholzettel in meinem Briefkasten liegt. Fehlanzeige: es war einfach nichts passiert. Ich habe den DPD-Wagen dann im Live-Tracker verfolgt. Der wird zwar nicht nonstop live aktualisiert, es war alle Weile aber durchaus eine Positionsänderung des Zustellungswagens feststellbar.

18.40 Uhr - der Wagen kurvt immer noch in meiner Ecke rum aber kommt hier einfach nicht an.

Um 18.40 Uhr war der Wagen dann wieder mir knapp einen Kilometer von mir entfernt (siehe Bild). Die Statusmeldung rechts im Browser lautet immer noch "Ihr Paket ist unterwegs", "in Zustellung". Diesmal habe ich aber keinen Bock zu warten. Ich lasse jetzt noch den Beitrag hier raus und hau dann ab ins Schwimmbad.

Das soll hier übrigens kein Vorwurf an DPD sein, ich bin nicht sauer! Ich finde es einfach spannend, wie dieser Paketdienst daran arbeitet ein richtig gutes Live-Tracking-System zu bauen. Auch die gebotenen Funktionen "Wunschzustellung vereinbaren" oder "Abstell-Okay geben" finde ich attraktiv.

Weiter gibt es von denen inzwischen einen DPD Paket Navigator, eine App für Ios und Android. Damit kann man per Smartphone steuern wann oder wohin geliefert werden soll. Die App gestattet es auch die Zustellung zu bewerten und Zustellern ein digitales Trinkgeld zu geben. Das gefällt mir.

Am Rande sei erwähnt, dass natürlich auch DHL eine App hat, die anderen bekannten Zusteller haben ebenfalls welche. Also: wer nutzt die? Was taugen sie?

Bewertung dieses Beitrages
Nickles /forum/mikes-wohnzimmer/2016/dpd-paketdienst-wirbt-mit-stundengenauer-zustellung-539162492.html 0 3 von 5
bei Antwort benachrichtigen
alex179 Michael Nickles

„DPD Paketdienst wirbt mit stundengenauer Zustellung“

Optionen

Hallo Mike,

Da bei mir im Haus die meisten berufstätig sind, ist tagsüber dort meist keiner anzutrefffen. Um zu vermeiden, dass meine Pakete bei irgendwelchen mir unbekannten Nachbarn landen, nutze ich meistens die Packstation in meinem Stadtteil. In Verbindung mit der DHL-Paket App kann man gut verfolgen wann das Paket in den Versand geht und ausgeliefert wird. Da bei der Packstation die PIN per SMS kommt, braucht man die App aber nicht unbedingt. 

Gruß Alex

bei Antwort benachrichtigen
ObelixSB Michael Nickles

„DPD Paketdienst wirbt mit stundengenauer Zustellung“

Optionen

Den Live-Tracker finde ich auch cool. Bekam vor paar Monaten ein Paket von dpd und war schon ungeduldig am warten, als ich den Paketwagen im Tracker an der Kreuzung zu meiner Strasse sah.  Dumm nur, dass er dann erst noch in paar andere Strassen fuhr und erstmal etwas weiter weg war. Knappe Stunde später war er aber doch bei mir. 

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles

Nachtrag zu: „DPD Paketdienst wirbt mit stundengenauer Zustellung“

Optionen

Update 13.2.2016, 00:41 Uhr, nach Schwimmbad und Kneipe. Der Livetacker meldet jetzt diesen Status:

Der Paketwagen ist zwar gestern durchaus mehrere Stunden in meiner Gegend rumgefahren, das Paket wurde aber nicht geliefert. Laut Live-Tracking wurde es zurück ins Lager von DPD gekarrt - außerhalb von München. Der Status meldet nun nicht mehr "in Zustellung" sondern ist eine Stufe zurückgefallen auf "Im Paketzustellzentrum". Eine Email mit irgendeinem Hinweis habe ich nicht gekriegt. Das "Live"-System von DPD scheint sich also noch arg im Beta-Status zu befinden. Mal gucken wie es weitergeht.

bei Antwort benachrichtigen
andy11 Michael Nickles

„Update 13.2.2016, 00:41 Uhr, nach Schwimmbad und Kneipe. Der Livetacker meldet jetzt diesen Status: Der Paketwagen ist zwar ...“

Optionen

Andere, wenn auch geringe, Möglichkeit ist das er ein dutzend mal

an der Abbiegung vorbei gefahren ist. Die Einfahrt zu deiner Straße

kann man leicht übersehen. Ist mir auch zwei mal passiert, drotz

neuestem Kartenmaterial aufm Navi. Grüße Andy

"Wer glücklich bleiben will, muss sich oft verändern."
bei Antwort benachrichtigen
Onkel_Alois Michael Nickles

„DPD Paketdienst wirbt mit stundengenauer Zustellung“

Optionen

Hallo Mike,

meine zwei letzten Pakete von DPD kamen jeweils immer innerhalb des Einstündigen Zeitfensters im Live-Tracker.

Wobei meine Frau die letzte Lieferung nicht mal quittieren mußte. Im Live-Tracker stand dafür der Name einer uns unbekannten Person, es war auch nicht der Name des angezeigten Fahrers.

Gruß Alois

Ihr da Ohm, macht doch Watt ihr Volt
bei Antwort benachrichtigen
MaXXaver Michael Nickles

„DPD Paketdienst wirbt mit stundengenauer Zustellung“

Optionen

Kenne die App noch nicht, bin aber stinksauer auf DHL. Es ist nun schon mehrfach passiert, dass in der Sendungsverfolgung die Nachricht stand, das Paket sei in das Zustellfahrzeug geladen worden. Wir waren zuhause, aber der Bote kam nicht. Da frage ich mich, warum der Bote mein Paket spazieren fährt. Es gab auch einmal eine Zeit, das konnte ich meine fränkischen Bratwürste bestellen und darauf bauen, dass das Paket am Tag nach der Absendung da war. Das ist nun vorbei. Könnte mit meinen Erzählungen zu DHL jetzt noch eine weitere DIN-A4-Seite füllen.

Ich bitte nun die Absender meiner Pakete, nicht mehr per DHL zu versenden.

bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher MaXXaver

„Kenne die App noch nicht, bin aber stinksauer auf DHL. Es ist nun schon mehrfach passiert, dass in der Sendungsverfolgung ...“

Optionen
Könnte mit meinen Erzählungen zu DHL jetzt noch eine weitere DIN-A4-Seite füllen.

Nur eine Din-A-4-Seite?

Bei mir reicht es schon für ein ganzes Buch!  Mindestens 1/4-Nickles-Report-Format!!!!!

Ich bin mittlerweile soweit, daß ich alle Firmen boylottiere, die ausschließlich über DHL ausliefern, also keinen Alternativversand anbieten (und im Moment dabei, denen das auch schriftlich mitzuteilen).

Das Problem ist halt, daß DHL  den Großkunden gnadenloseDumpingpreise anbieten, bei denen kein Zusteller mit vernünftigem Service mithalten kann.

Daß da der Service auf der Strecke bleibt, liegt auf der Hand.

Leider schert sich die DHL einen Sch* um die Beschwerden der Paketempfänger (DHL-Fachwort: "Bittsteller").

Und solange die Versandhäuser nicht begreifen (wollen), daß der Paketdienst ihr Aushängeschild beim Kunden ist, solange kann DHL machen,. was sie wollen.

Auf dem Rücken der Kunden - und vor allem - auf dem Rückern der Fahrer.

Bei mir klingelt der nicht einmal mehr, nachdem ich ihn zusammen gestaucht habe, weil er innerhalb von 2 Sekunden nach dem Klingeln schon den gelben Zettel anklebte.

Die "Hotline" versicherte mir mehrmals, "das würde nie wieder geschehen", "das Paket kommt garantiert am ..." usw.

Pustekuchen! Die veraschen mich doch nur!

Auch die Zweitzustellung hat nicht ein einziges Mal geklappt. Der "Zusteller" machte sich nicht mal die Mühe, den gelben Zettel anzupappen.

Ach so: Bei allen Paketen steht bei mir der Zusatz "Bei abwesenheit bei Nachbarn im Haus abgeben".

In den letzen 15 Jahren hatte ich keinem Zulieferer außer der DHL Probleme.

Bei der DHL habe ich schon vor jahren den Überblick über die Anzahl der Probleme verloren.

Dennoch: Im Laufe des letzen Jahres ist das erst richtig katastrophal geworden:

http://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/mainz/nachrichten-mainz/fahrer-ortsunkundig-mangelnde-deutschkenntnisse-mainzer-filialleiter-kritisieren-paketzusteller-dhl-delivery_16323497.htm

Dem ist wohl nichts mehr hinzuzufügen.

Ich bitte nun die Absender meiner Pakete, nicht mehr per DHL zu versenden.

Wer über DHL ausliefert, ist für mich als Lieferant gestorben! Ich habe die Schnauze mehr als gesrischen voll!

Ich will haben, was ich bestelle und meinen Sachen nicht hinterherlaufen müssen.

Erst recht nicht, wenn selbst das Hinterherlaufen wenig erfolgreich ist. :(

I-Mac, I-Pod, I-Pad, I-Phone, I-Tunes, I-Diot
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles

Nachtrag zu: „DPD Paketdienst wirbt mit stundengenauer Zustellung“

Optionen

Finales Update: Heute hat es geklappt. Vormittags kam eine Benachrichtigungs-Mail von DPD, dass das neue Zeitfenster für die Lieferung 9.50 bis 10.50 Uhr ist. Um 10.30 Uhr wurde erwartungsgemäß geliefert. Jetzt weiß ich auch, wie das mit dem digitalen Trinkgeld funktioniert. In der DPD-App gibt es einen Hinweis, dass das per Paypal möglich ist - in meinem Fal geht das aber noch nicht, weil der DPD-Zusteller laut Info noch kein Paypal-Konto eingerichtet hat. Kurzum: vergangenen Freitag klappte das mit der Zustellung nicht, sie fiel einfach aus. Von SA bis SO stand mein Paket dann wieder im DPD-Lager und MO wurde es dann pünklich geliefert.

bei Antwort benachrichtigen
MaXXaver Michael Nickles

„Finales Update: Heute hat es geklappt. Vormittags kam eine Benachrichtigungs-Mail von DPD, dass das neue Zeitfenster für ...“

Optionen

Bei mir ist dann das Paket, das am Donnerstag bereits eingeladen war und "nicht zugestellt werden konnte", am Freitag Nachmittag angekommen. Ich habe den Absender informiert, er möge mir bitte in Zukunft meine Sendungen mit einem anderen Paketdienst senden. Diese haben mich soeben informiert, meine Beschwerde an DHL weiter zu geben. Interessant ist, dass es sich hier offensichtlich nicht um ein lokales, sondern um ein bundesweites Problem handelt. Den Grund hierfür teilt DHL nicht mit. Er dürfte aber erstens in der Personalpolitik und zweitens in der Fehlkalkulation der örtlichen Disponenten zu suchen sein. Wie das rechtlich aussieht, kann ich nicht beurteilen, aber ich frage mich, ob es sich dabei um eine strafbare Handlung, nämlich Sendungsunterdrückung handelt. So etwas hat es bei der Bundespost in dieser Häufigkeit nicht gegeben. Allerdings brauchten da Pakete immer drei Tage vom Absender zum Empfänger.

bei Antwort benachrichtigen
ObelixSB MaXXaver

„Bei mir ist dann das Paket, das am Donnerstag bereits eingeladen war und nicht zugestellt werden konnte , am Freitag ...“

Optionen

Ich war mal 3 Monate bei DHL, schon paar Jahre her, aber kann dir schon sagen, wieso Pakete auch spazieren gefahren werden. 

Ich hatte die Anweisung, morgens alle Pakete ins Auto zu laden, die für meinen Bezirk kamen, egal ob mal "nur" 200 oder auch knapp 300. Da war dann morgens oft schon absehbar, dass das an einem Tag einfach nicht zu schaffen ist. Das Paket hat dann den Status "im Zustellfahrzeug", weil alles beim Einladen gescannt wird, abends wirds dann beim Ausladen wieder gescannt. Wenn der Berg an nicht zugestellten Paketen dann zu groß war, bekam ich ein- oder zweimal die Woche einen Springer mit 2. Fahrzeug für meinen Bezirk, so dass wir den Bezirk auf 2 Autos aufteilen konnten. 

Gerade als Anfänger ist es nahezu unmöglich, jeden Tag alle Pakete zu schaffen, die Personalfluktuation war zu meiner Zeit sehr hoch, jeden Monat kamen neue Aushilfen, immer mit 3-Monats Vertrag, der dann bei den meisten wie bei mir nicht verlängert wurde, 

bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher ObelixSB

„Ich war mal 3 Monate bei DHL, schon paar Jahre her, aber kann dir schon sagen, wieso Pakete auch spazieren gefahren werden. ...“

Optionen
Gerade als Anfänger ist es nahezu unmöglich, jeden Tag alle Pakete zu schaffen, die Personalfluktuation war zu meiner Zeit sehr hoch, jeden Monat kamen neue Aushilfen, immer mit 3-Monats Vertrag, der dann bei den meisten wie bei mir nicht verlängert wurde, 

Bei uns im Gebiet schaffen die das.

Überall einfach nur den gelben Zettel angeklebt, statt auszuliefern.:(

Obwohl: In letzter Zeit ist der meist weiß.

Nur: Solange sich die Kunden, und das sind nunmal die Empfänger, das gefallen lassen, wird das eher noch schlimmer.

Daher kann ich nur empfehlen: Nix mehr bestellen, was übwer DHL ausgeliefert wird. Dem Versender aber mitteilen.

Sinken dessen Umsätze, wird er sich zustelltechnich anders orientieren.

I-Mac, I-Pod, I-Pad, I-Phone, I-Tunes, I-Diot
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher MaXXaver

„Bei mir ist dann das Paket, das am Donnerstag bereits eingeladen war und nicht zugestellt werden konnte , am Freitag ...“

Optionen
Er dürfte aber erstens in der Personalpolitik und zweitens in der Fehlkalkulation der örtlichen Disponenten zu suchen sein.

Das hat aussdchließlich damit zu tun, daß die DHL lediglich die Gewinne einstecken will, aber möglichst ohne Gegenleistung.

Siehe meinen Link im anderen Beitrag.

I-Mac, I-Pod, I-Pad, I-Phone, I-Tunes, I-Diot
bei Antwort benachrichtigen
besterpapa Systemcrasher

„Das hat aussdchließlich damit zu tun, daß die DHL lediglich die Gewinne einstecken will, aber möglichst ohne ...“

Optionen
die DHL lediglich die Gewinne einstecken will, aber möglichst ohne Gegenleistung.

Naja, 

das wollen doch alle.

DPD

die ham die schnellsten Olympia-Sprinter im Wagen. Je größer und schwerer das Paket, desto schneller sind sie wech.

Den letzten haben ich noch aus dem 1. Stock gesehen. Also runter zur Tür. Das hat höchstens 2 min gedauert. Da klebte auch schon ein Zettel dran und die Karre war wech. Rekordverdächtig.

Und der Rest der Truppe klebt gleich ein Zettel dran und gibt das Paket einfach in einer Dönerbude ab, die mit dem ganzen Versand nix am Hut hat.

Als ich mal ein Päckchen 22 km westwärts verschicken wollte, waren die zu blöd, es zuzustellen. Retour. 3x angeblich zugestellt. nach 3 Anrufen im Lager hab ich dann im shop abgeholt.

Seitdem die Schaunze voll von den Laden.

Hermes

Da kommt immer son 50-plus-Päärchen mit privat-Beulen-Pkw und machen den Eindruck von Feierabend-Alleooohlikern. Öfters vertauschen die auch die Päckchen, oder klingeln immer gern bei den Nachbarn, der, ich sach mal unseriös lebt,   Da hab ich schon Diskussion gehabt, das Päckchen wieder zu bekommen. Seit meiner Bruderhilfe mit seinen Kumpels mit Kutte Diskussion hatten, versteht der prima Deutsch.

GP / GLS

Die ham nur dringend benötigte Facharbeiter auf dem Bock mit dringend benötigten Nahles-Gehalt. Und sooo ist auch der Service dringend verbesserungswürdig. Die liefern auch überall die Pakete ab, nur nicht da wo sie hin sollen.

UPS

Das einzige was nervt, dass die vor Ort keine Abholadr. haben. Sonst gibt da nix zu meckern.

Bei sehr teuren Einkäufen oder wichtigen Paketen bitte ich immer die Versender doch per DHL zu schicken.

Das ist mir die Post lieber, weil gleich um den Block.

Leider scheint auch hier der Trend zum subsubsub-Unternehmer zu sein.

Wenn nicht das angestammte BAT-Personal kommt, wirds auch unterirdisch.

Jetzt könnte wieder meckern wegen nicht poldiesch korräkt.

Ehrlich, die Zeiten wo die Post das Monopol und den BAT hatten wäre mir mit etwas mehr Porto und 3 Tage länger warten lieber, als der Müll, der mir heute geboten wird.

bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher besterpapa

„Naja, das wollen doch alle. DPD die ham die schnellsten Olympia-Sprinter im Wagen. Je größer und schwerer das Paket, ...“

Optionen
Leider scheint auch hier der Trend zum subsubsub-Unternehmer zu sein.

Und genau das ist eines der Haupt-Probleme.

Aber während sich die Probleme mit der DHL-Konkurrenz mittlerweile anscheinend bundesweit verschlimmern, scheinen die der Konkurrenz zumindest zu stagnieren.

Übrigens hatte ich mit den von Dir zitierten Paketdiensten NIE Probleme.

Es sei denn, man betrachtet es als Problem, das der GLS-Zusteller die 26kg-Pakete grundsätzlich im Erdgeschoß abgestellt hat statt im 2. Stock.

Ich habe davon durchschnittlich 2 pro Monat erhalten. Über 10 Jahre lang.

DHL klingelt dagegen nicht einmal......

I-Mac, I-Pod, I-Pad, I-Phone, I-Tunes, I-Diot
bei Antwort benachrichtigen