Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.006 Themen, 120.565 Beiträge

BIOS-Update nicht möglich

Roland / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

Vobis mit Phönix- Bios 4.0 Rel. 6.0 und Hauptplatine AL 440LX mit Chip 82443LX.
Mit oder ohne Bus-Master (nach langem Kampf), das System wird nicht schneller ! Also, dachte ich mal an ein Update des BIOS, warum nicht ? Jedoch muß ich feststellen, daß weder Intel, noch Phönix auf ihren Internetseiten ein passendes Update zur Verfügung stellen. (Das Update von Intel hat freundlicherweise mit einer Fehermeldung quittiert und die alten Biosdaten noch am Leben gelassen.)
Bis hierher habe ich mir schon etwas Mühe gemacht aber nun bin ich doch etwas am Ende und recht sauer !
Weiß jemand Rat, wo ich ein BIOS-Update für Phönix 4.0 Rel. 6.0 herbekomme ?
(Roland)

Antwort:
Bios-updates gibt`s immer nur beim Board-Hersteller, wenn da auch kein update verfügbar ist, gibt`s keins!!!
(Sentinel)

Antwort:
hallo Sentinel, danke für Deine Antwort.
Nun, wer das Bord gebaut hat weiß ich nicht, es kommt mit Vobisrechner, heißt AL 440LX, der Chip ist von Intel und das BIOS von Phönix.
Intel bietet eine ganze Latte von Updates mit fast gleicher Bezeichnung unter der Überschrift AL 440 LX. Es paßst aber nicht. Phönix bietet nur viel Text, in Englisch - wie immer.
Die Vobisleute will ich lieber nicht fragen.
Wie weiter?
Mit ´nem Update ist es wie mit vielen Sachen, hat mann sie erstmal im Kopf, - muß es über kurz oder lang sein.
(an Sentinel)

Antwort:
Hi,
hier hilft nur die große Sucherei! Am besten , Du schraubst Deinen PC einfach auf und schaust Dir das Board genau an, vielleicht steht irgendwo der Hersteller drauf...
Vobis verbaut gerne taiwanesische No-Name Ware, da fällt das Update schwer. Ich hatte neulich dasselbe Problem mit dem Flashbios meines Modem (auch von Vobis). Nur die Typenbezeichnung brachte mich auf den waren Hersteller. Der war nirgendwo (!!!) auf dem Gerät, in der Beschreibung oder auf der Schachtel angegeben. Eine Suchmaschine schickte mich per WWW nach Taiwan zum waren Hersteller Askey.
Vielleicht findest Du ja auch auf Deinem Board eine Typennummer oder sonst irgendeine Beschreibung mit der Du auf Suche gehen kannst.
Ansonten: Einfach bei Vobis fragen. Die haben einem den Mist verkauft, die müssen einem helfen. Einfach ein bißchen nerven, bis die parieren...;-)
CU Falko
(Falko)

Antwort:
:lies mal die nachricht von falko, so hast due eine Chance, den hersteller rauszukriegen. Am besten in einer suchmaschine die Typenbezeichnung o.ä., die auf dem Board draufsteht, eintippen und schauen, was kommt. Ich habe für mein Board auch so den hersteller gefunden. die Jungs bei vobis werden dir kaum helfen können, da dort verschiedene boards in gleiche serien (!) eingebaut werden (was halt gerade im lager liegt :(
(Sentinel)

Bewertung dieses Beitrages
Nickles /forum/mainboards-bios-prozessoren-ram/1998/bios-update-nicht-moeglich-2990.html 0 3 von 5
bei Antwort benachrichtigen
Sentinel Roland

„BIOS-Update nicht möglich“

Optionen

Bios-updates gibt`s immer nur beim Board-Hersteller, wenn da auch kein update verfügbar ist, gibt`s keins!!!
(Sentinel)

bei Antwort benachrichtigen
an Sentinel Sentinel

„BIOS-Update nicht möglich“

Optionen

hallo Sentinel, danke für Deine Antwort.
Nun, wer das Bord gebaut hat weiß ich nicht, es kommt mit Vobisrechner, heißt AL 440LX, der Chip ist von Intel und das BIOS von Phönix.
Intel bietet eine ganze Latte von Updates mit fast gleicher Bezeichnung unter der Überschrift AL 440 LX. Es paßst aber nicht. Phönix bietet nur viel Text, in Englisch - wie immer.
Die Vobisleute will ich lieber nicht fragen.
Wie weiter?
Mit ´nem Update ist es wie mit vielen Sachen, hat mann sie erstmal im Kopf, - muß es über kurz oder lang sein.
(an Sentinel)

bei Antwort benachrichtigen
FALKO an Sentinel

„BIOS-Update nicht möglich“

Optionen

Hi,
hier hilft nur die große Sucherei! Am besten , Du schraubst Deinen PC einfach auf und schaust Dir das Board genau an, vielleicht steht irgendwo der Hersteller drauf...
Vobis verbaut gerne taiwanesische No-Name Ware, da fällt das Update schwer. Ich hatte neulich dasselbe Problem mit dem Flashbios meines Modem (auch von Vobis). Nur die Typenbezeichnung brachte mich auf den waren Hersteller. Der war nirgendwo (!!!) auf dem Gerät, in der Beschreibung oder auf der Schachtel angegeben. Eine Suchmaschine schickte mich per WWW nach Taiwan zum waren Hersteller Askey.
Vielleicht findest Du ja auch auf Deinem Board eine Typennummer oder sonst irgendeine Beschreibung mit der Du auf Suche gehen kannst.
Ansonten: Einfach bei Vobis fragen. Die haben einem den Mist verkauft, die müssen einem helfen. Einfach ein bißchen nerven, bis die parieren...;-)
CU Falko
(Falko)

bei Antwort benachrichtigen
Sentinel an Sentinel

„BIOS-Update nicht möglich“

Optionen

:lies mal die nachricht von falko, so hast due eine Chance, den hersteller rauszukriegen. Am besten in einer suchmaschine die Typenbezeichnung o.ä., die auf dem Board draufsteht, eintippen und schauen, was kommt. Ich habe für mein Board auch so den hersteller gefunden. die Jungs bei vobis werden dir kaum helfen können, da dort verschiedene boards in gleiche serien (!) eingebaut werden (was halt gerade im lager liegt :(
(Sentinel)

bei Antwort benachrichtigen