Grafikkarten und Monitore 25.966 Themen, 113.130 Beiträge

Problem beim Grafikkartenkauf. AGP oder PCI ?

Tim / 0 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich stehe vor einem Problem. Ich habe mir im Herbst des letzten Jahres einen neuen PC gekauft. Wir haben uns den PC auf Empfehlung selbst zusammengestellt. So wurde eine ATI 3D Expression+ eingebaut. Nun habe ich allerdings festgestellt, das diese Karte einige Probleme mit sich bringt ( zB. F1 Racing Simulation, schwere Fehler, die das Spiel teilweise unspielbar machen ).
Im Laden wurde mir gesagt, das die 3D Fähigkeit dieser Karte sehr schlecht ausgebildet ist.
Also habe ich mich entschlossen aufzurüsten.
Nur leider weiß ich nicht welche Karte in der momentanen Situation am lohnensten wäre. Ich spielte bereits mit dem Gedanken mir die Monster 3D drüberzuhauen. Aber, wären meine Probleme damit tatsächlich gelöst ?
Ein Freund empfahl mir die AGP Elsa Victory Erazor mit 4 MB RAM einzubauen und meine alte zu verkaufen.
Ich weiß leider nicht was ich tun soll, daher meine Frage, welche Karte wäre am lohnensten. Soll es eine ganz neue sein oder genügt eine Add-on-Karte ?
Ich bin für jede/n Hilfe/Tip sehr dankbar (Tim)

Antwort:
Hallo Tim,
dein Händler hat leider recht,ATI-Grafikkarten sind in puncto 3D-Leis-
tung total beschissen,vor allem für die von Dir genannten Spiele.
In einigen Fällen verträgt sich die ATI-Karte auch nicht mit einer
Add-On-Zusatzkarte.
Die Elsa ist o.k.,Matrox Millenium2 ist auch nicht übel,4 MB sollten
es aber auf jeden Fall sein,und dazu eine Voodoo1-Karte,da stimmt die
Leistung und der Gegenwert.
Mehr(Englisch-Sprachige)Infos unter http://planetquake.com/gldojo
zu vielen 2D/3D-Karten.
Thommy
(Thommy )

Antwort:
1. Steinige den, der Dir die ATI-Karte empfohlen hat. Das Ding war
schon vor einem Jahr gnadenlos veraltet.
2. Vor allem bei grafikintensiven Actionspielen wie z.B. "Forsaken"
sind Voodoo-Add-On-Boards nach wie vor erste Wahl, zumal die
Monster I inzwischen recht günstig zu haben ist. Ich habe aber schon
mehrfach von Konflikten zwischen ATI-Karten und Add-On-Boards gehört/
gelesen (auch in diesem Forum).
3. Im Kombikartenbereich sind zur Zeit (noch) die D3D-optimierten
Karten mit dem Riva 128-Chip tonangebend. (ElsaV.Erazor, STB Velocity,
Diamond Viper...)
Immerhin wärst Du bei dieser Variante den ATI-Ramsch los.
4. Mangels unterstützender Software sind die angeblichen Vorteile von
AGP noch nicht sonderlich hervorgetreten. Wenn Dein Board AGP unter-
stützt, kann der Kauf einer AGP-Karte eigentlich nicht verkehrt sein.
Die Preisunterschiede zu PCI Boards sind minimal.
5. Wenn Du Dich für eine AGP- oder Add-ON-Karte entscheidest, stelle
vorher mit dem Händler klar, daß er die Karte zurücknimmt, wenn Dein
System damit nicht klarkommt.
6. Wegen der rasanten techn. Entwicklung ist Grafikkartenkauf immer
Glückssache!
7. Viel Spaß beim Upgraden!
(Holger )

Bewertung dieses Beitrages
Nickles /forum/grafikkarten-monitore/1998/problem-beim-grafikkartenkauf-agp-oder-pci-2218.html 0 3 von 5
bei Antwort benachrichtigen