Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.151 Themen, 104.389 Beiträge

Booten von neuer SCSI-Platte bei im Bios eingetragener IDE-Platt

Jan Hermesmeier / 1 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,
ich habe eine neue SCSI-Platte eingebaut und sie zur Systemplatte
gemacht, die alte IDE-Platte will ich zum Brennen verwenden. Mein BIOS
kann wahlweise von SCSI oder IDE booten. Wenn ich von SCSI boote, stürzt
das System ab: Startdateien werden noch abgearbeitet, 1-2s nach
WIN-Eingabe bleibt das System hängen. Melde ich die alte Platte im BIOS
ab, klappt alles normal, die alte Platte wird aber natürlich nicht mehr
unter DOS erkannt (da über WINDOWS-Treiber eingebunden). Wer kann mir
Helfen, die Platte ohne Bootprobleme im BIOS anzumelden?
Jan Hermesmeier, Marburg
P.S. Terminierung, IDs etc. sind in Ordnung! (Jan Hermesmeier)

Antwort:
Manchmal hilft in solchen Fällen auch ein BIOS-Update, weil da ...
... und übrigens würde ich eine (wie?) "alte" IDE-Platte nicht als CD-Brenn-Puffer verwenden. Unter Umständen (Konfiguration) kann selbst eine relativ neue SCSI-Platte zu langsam sein.
mfG F.
(Förster)

Bewertung dieses Beitrages
Nickles /forum/datentraeger/1998/booten-von-neuer-scsi-platte-bei-im-bios-eingetragener-ide-platt-3607.html 0 3 von 5
bei Antwort benachrichtigen
Förster Jan Hermesmeier

„Booten von neuer SCSI-Platte bei im Bios eingetragener IDE-Platt“

Optionen

Manchmal hilft in solchen Fällen auch ein BIOS-Update, weil da ...
... und übrigens würde ich eine (wie?) "alte" IDE-Platte nicht als CD-Brenn-Puffer verwenden. Unter Umständen (Konfiguration) kann selbst eine relativ neue SCSI-Platte zu langsam sein.
mfG F.
(Förster)

bei Antwort benachrichtigen