Allgemeines 21.609 Themen, 141.617 Beiträge

FAT 32

Guido Rasch / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Auf meine vor ein paar Tagen gestellte Frage nach
der Anzeige der HDD-Kapazität im Netzwerk habe ich
im computin.net (Super-Adresse) Antwort bekommen, daß
ich wohl ein Problem mit der FAT32 habe.
Wie kann ich erkennen mit welcher FAT meine Windows95
Version arbeitet (4.00.950 B). Was muß ich machen,
um die Grenze von 2,1 GB der FAT zu durchbrechen?
Schöne Grüße aus dem Allgäu
Guido Rasch (Guido Rasch)

Antwort:
Wenn Du im "Arbeitsplatz" mit rechter Maustaste die Eigenschaften
Deiner Festplatte(n) aufrufst, steht dort unter dem Namenfeld "Typ:".
Dahinter steht dann entweder "FAT" für das alte, 16Bit-System, oder
"FAT32" für das neue,32Bit-System.
Ob FAT32 genutzt werden soll, wird beim Einrichten der Festplatte mit
"FDISK" festgelegt. Das wird bei Dir wahrscheinlich der Händler
gemacht haben(oder auch nicht, wie Du bei den Eigenschaften sehen
kannst).Ob es Programme gibt, die das nachträglich umändern können,
weiß ich nicht.
Notfalls mußt Du halt "FDISK" mit Deiner WIN95-Startdiskette starten,
wobei allerdings alles gelöscht würde. Dann allerdings vorher unbedingt:
CD-Treiber und MSCDEX auf die Diskette kopieren (wie in "Autoexec.bat"
und "Config.sys" angegeben, nur halt auf Diskette angepaßt).
Dann solltest Du auch gleich mehrere Partitionen einrichten. Dazu
fragst Du am besten einen Freund, der das schon einmal gemacht hat.
Mit FAT32 sind Festplatten über 2 GB kein Problem, mit FAT16 brauchst
Du unbedingt Partitionen
Viel Erfolg!
(Jens)

Antwort:
Hallo,
es gibt Programme, die auch die "FAT´s" umwandeln können. Dazu gehört beispielsweise "Partition It" sowie "Partition Magic".
Bisher habe ich mit "Partition It" nur gute Erfahrungen gemacht und nach dem Wechsel auf FAT32 (wenn es denn nun sein muß),
fällt auch die 2GB Grenze.
Gruß
RS
(RS)

Bewertung dieses Beitrages
Nickles /forum/allgemeines/1998/fat-32-609.html 0 3 von 5
bei Antwort benachrichtigen
Jens Guido Rasch

„FAT 32“

Optionen

Wenn Du im "Arbeitsplatz" mit rechter Maustaste die Eigenschaften
Deiner Festplatte(n) aufrufst, steht dort unter dem Namenfeld "Typ:".
Dahinter steht dann entweder "FAT" für das alte, 16Bit-System, oder
"FAT32" für das neue,32Bit-System.
Ob FAT32 genutzt werden soll, wird beim Einrichten der Festplatte mit
"FDISK" festgelegt. Das wird bei Dir wahrscheinlich der Händler
gemacht haben(oder auch nicht, wie Du bei den Eigenschaften sehen
kannst).Ob es Programme gibt, die das nachträglich umändern können,
weiß ich nicht.
Notfalls mußt Du halt "FDISK" mit Deiner WIN95-Startdiskette starten,
wobei allerdings alles gelöscht würde. Dann allerdings vorher unbedingt:
CD-Treiber und MSCDEX auf die Diskette kopieren (wie in "Autoexec.bat"
und "Config.sys" angegeben, nur halt auf Diskette angepaßt).
Dann solltest Du auch gleich mehrere Partitionen einrichten. Dazu
fragst Du am besten einen Freund, der das schon einmal gemacht hat.
Mit FAT32 sind Festplatten über 2 GB kein Problem, mit FAT16 brauchst
Du unbedingt Partitionen
Viel Erfolg!
(Jens)

bei Antwort benachrichtigen
RS Jens

„FAT 32“

Optionen

Hallo,
es gibt Programme, die auch die "FAT´s" umwandeln können. Dazu gehört beispielsweise "Partition It" sowie "Partition Magic".
Bisher habe ich mit "Partition It" nur gute Erfahrungen gemacht und nach dem Wechsel auf FAT32 (wenn es denn nun sein muß),
fällt auch die 2GB Grenze.
Gruß
RS
(RS)

bei Antwort benachrichtigen