Allgemeines 21.609 Themen, 141.617 Beiträge

Neue Grafikkarte oder Beschleuniger?

MichaS / 1 Antworten / Baumansicht Nickles

Für meine Spiele benötige ich eine bessere 3D-Unterstützung.
Bei einem gleichen Preis für eine gute 3D-Grafikkarte oder einem guten Beschleuniger stellt sich die Frage:Was ist sinnvoller?
Hat jemand in der Richtung praktische Erfahrungen speziell mit
3-dFX chipsatz. (MichaS)

Antwort:
Hallo, hier ein paar aktuelle Fakten zur 3D-Aufrüstung:
1. Auch mit einer 3D-Beschleuniger-Karte sollte mindestens ein 133 -166 MHz Pentium vorhanden sein: Alles darunter ist zu wenig, eine 3D-Karte macht keinen Sinn. Beziehungsweise Spiele können trotz 3D-Beschleunigung kaum ruckelfrei gefahren werden.
2. Egal ob Du gerade eine alte langsame 2D/3D Karte im System hast, oder eine schnelle 2D-Karte: Kauf eine 3D-Zusatzkarte - die übernimmt bei 3D-Spielen die volle Grafikkontrolle, die 2D-Karte ist während dem Spielen "arbeitslos".
3. Finger weg von 2D/3D-Kombikarten: Obwohl man dadurch einen Steckplatz spart, ist diese Lösung nicht ratsam: Die 3D-Technik veraltet zu schnell. Ideal ist es eine schnelle Spitzen-2D-Karte im System zu haben und zusätzlich eine 3D-Karte.
4. Egal was immer: GIB NIEMALS MEHR ALS 300 MARK FÜR EINE 3D-ZUSATZKARTE AUS - DIE TECHNIK VERALTET ZU SCHNELL.
5. Eine gute Stand-der-Dinge-Lösung ist sind Voodoo-Chip-basierte Karten wie die Monster um ca 298 Mark.
6. Der Nachfolger des aktuellen Voodoo-Chips kommt im März 1998: Er bringt die doppelte Leistung wie der aktuelle. Wahrscheinlich werden Voodoo 1 Karten und Voodoo 2 Karten eine zeitlang gemeinsam am Markt sein: Die neueren Voodoo 2 kosten schätzungsweise 100 - 200 Mark mehr.
Wer nicht mehr warten will: Der aktuelle Voodoo bietet gute Leistung
für's Geld und dürfte bis Ende 1998 / Mitte 1999 ausreichend für die meisten 3D-Spiele sein.
(Michael Nickles)

Bewertung dieses Beitrages
Nickles /forum/allgemeines/1997/neue-grafikkarte-oder-beschleuniger-426.html 0 3 von 5
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles MichaS

„Neue Grafikkarte oder Beschleuniger?“

Optionen

Hallo, hier ein paar aktuelle Fakten zur 3D-Aufrüstung:
1. Auch mit einer 3D-Beschleuniger-Karte sollte mindestens ein 133 -166 MHz Pentium vorhanden sein: Alles darunter ist zu wenig, eine 3D-Karte macht keinen Sinn. Beziehungsweise Spiele können trotz 3D-Beschleunigung kaum ruckelfrei gefahren werden.
2. Egal ob Du gerade eine alte langsame 2D/3D Karte im System hast, oder eine schnelle 2D-Karte: Kauf eine 3D-Zusatzkarte - die übernimmt bei 3D-Spielen die volle Grafikkontrolle, die 2D-Karte ist während dem Spielen "arbeitslos".
3. Finger weg von 2D/3D-Kombikarten: Obwohl man dadurch einen Steckplatz spart, ist diese Lösung nicht ratsam: Die 3D-Technik veraltet zu schnell. Ideal ist es eine schnelle Spitzen-2D-Karte im System zu haben und zusätzlich eine 3D-Karte.
4. Egal was immer: GIB NIEMALS MEHR ALS 300 MARK FÜR EINE 3D-ZUSATZKARTE AUS - DIE TECHNIK VERALTET ZU SCHNELL.
5. Eine gute Stand-der-Dinge-Lösung ist sind Voodoo-Chip-basierte Karten wie die Monster um ca 298 Mark.
6. Der Nachfolger des aktuellen Voodoo-Chips kommt im März 1998: Er bringt die doppelte Leistung wie der aktuelle. Wahrscheinlich werden Voodoo 1 Karten und Voodoo 2 Karten eine zeitlang gemeinsam am Markt sein: Die neueren Voodoo 2 kosten schätzungsweise 100 - 200 Mark mehr.
Wer nicht mehr warten will: Der aktuelle Voodoo bietet gute Leistung
für's Geld und dürfte bis Ende 1998 / Mitte 1999 ausreichend für die meisten 3D-Spiele sein.
(Michael Nickles)

bei Antwort benachrichtigen