Windows XP

TUNING: Windows XP - Desktop-Optik optimieren

Es gibt viele Methoden den Windows-XP-Desktop optisch umzukrempeln. Die meisten sind allerdings nicht empfehlenswert - sie kosten Systemleistung und können Stabilitätsproblem verursachen. Es geht auch anders. Dieser Beitrag zeigt wie Windows XP eine edle schwarze Optik erhält - ohne Leistungseinbußen und ohne Risiko.

Sicher - Optik ist Geschmackssache und hat mit Tuning eigentlich nix zu tun. Viele Tools, die den Windows-Desktop umkrempeln machen alles zwar viel bunter, aber nicht unbedingt nützlicher. Sinn macht Optik-Tuning allerdings dann, wenn Windows dadurch augenfreundlicher und ergonomischer wird. Genau darum geht es im Folgenden. Das Ziel: weg mit den vergreisten grün-blau-Farbtönen, her mit edlem schwarzem Outfit:

Grundlage für das schwarze moderne Design ist ein neues Windows-XP-Theme, das Microsoft kürzlich kostenlos verfügbar gemacht hat. Das Theme kam zeitgleich mit der Markteinführung des Microsoft Ipod-Konkurrenten "Zune". Wohl kaum aus Zufall wurde die neue Optik für XP als "Zune-Theme" bezeichnet.

Bild. Das Zune-Theme für Windows XP ersetzt die alten grün-blau-Farbtöne durch schwarze und graue Farben.

Wer sich an das grün-blau von XP gewohnt hat, wird beim Umstieg auf Zune zunächst "schlucken", denn es ist ungewohnt. In der Praxis freundet man sich allerdings sehr schnell damit an. Schwarz/grau ist schlichtweg augenfreundlicher als grün/blau. Das macht das Arbeiten und Windows XP spürbar angenehmer, da die Fenster-Rahmen und Menüs nicht mehr so hervorstechen, die Fensterinhalte besser zur Geltung kommen. Auch harmoniert schwarz/grau besser mit Hintergrundbildern, da farblich neutraler.

Es lohnt also ausdrücklich mal einen näheren Blick auf das neue Zune-Theme zu werfen. Im Folgenden erst mal ein kleiner Rundgang, Tipps zu Installation und Optimierung von Zune folgen anschließend...

Bild. Das Zune-Theme für Windows XP ersetzt die alten grün-blau-Farbtöne durch schwarze und graue Farben.
Bild. Windows-Startmenü und Taskleiste bei aktiviertem Zune.
Bild. Links: Gratis-Multimediaplayer VLC, rechts der Windows Mediaplayer.
Bild. Ob Fenster-Buttons in alter Weise oder im neuen "Windows Vista"-Look erscheinen, hängt vom verwendeten Programmierwerkzeug ab, mit dem sie angefertigt wurden.
Bild. Fortschrittsbalken sind bei Zune nicht mehr grün sondern orange eingefärbt.
Bild. Zur Installation des Zune-Themes wird die .msi-Datei rechtsgeklickt und die Option "Installieren" gewählt - wie bei .msi-Installationsdateien halt üblich.
Bild. Eigenschaften von Anzeige, Dialogseite "Designs": hier kann Zune als Design ausgewählt werden.
Bild. Auch bei Aktiviertem Zune, erscheint der Ordner-Aufgabenbereich im Explorer im alten Look (siehe Dialog links). Das kann allerdings manuell zusätzlich auf neue Zune-Optik umgestellt werden (siehe dialog rechts).
Bild. Die sparsame Methode: Menüs werden flach dargestellt.
Bild. Anzeige-Eigenschaften, Taste "Effekte" - das bringt den Effekte-Dialog, in dem sich die  Option "Schatten unter Menüs anzeigen" aktivierbar ist.
Bild. Die schicke Methode: Menüs erhalten einen Schatten.
Bild.
Bild. Die Feineinstellung von Cleartype ist simpel. Hier wird einfach der Kasten gewählt, bei dem die Darstellung des Textes am besten gefällt.
Bild. Nickles-Wallpaper 1: Download durch Rechtsklick auf Bild und dann "speichern unter".
Bild. Nickles-Wallpaper 2: Download durch Rechtsklick auf Bild und dann "speichern unter".
Bild. Das Zune-Theme für Windows XP ersetzt die alten grün-blau-Farbtöne durch schwarze und graue Farben.
Bild. Windows-Startmenü und Taskleiste bei aktiviertem Zune.
Bild. Links: Gratis-Multimediaplayer VLC, rechts der Windows Mediaplayer.
Bild. Ob Fenster-Buttons in alter Weise oder im neuen "Windows Vista"-Look erscheinen, hängt vom verwendeten Programmierwerkzeug ab, mit dem sie angefertigt wurden.
Bild. Fortschrittsbalken sind bei Zune nicht mehr grün sondern orange eingefärbt.
Bild. Zur Installation des Zune-Themes wird die .msi-Datei rechtsgeklickt und die Option "Installieren" gewählt - wie bei .msi-Installationsdateien halt üblich.
Bild. Eigenschaften von Anzeige, Dialogseite "Designs": hier kann Zune als Design ausgewählt werden.
Bild. Auch bei Aktiviertem Zune, erscheint der Ordner-Aufgabenbereich im Explorer im alten Look (siehe Dialog links). Das kann allerdings manuell zusätzlich auf neue Zune-Optik umgestellt werden (siehe dialog rechts).
Bild. Die sparsame Methode: Menüs werden flach dargestellt.
Bild. Anzeige-Eigenschaften, Taste "Effekte" - das bringt den Effekte-Dialog, in dem sich die  Option "Schatten unter Menüs anzeigen" aktivierbar ist.
Bild. Die schicke Methode: Menüs erhalten einen Schatten.
Bild.
Bild. Die Feineinstellung von Cleartype ist simpel. Hier wird einfach der Kasten gewählt, bei dem die Darstellung des Textes am besten gefällt.
Bild. Nickles-Wallpaper 1: Download durch Rechtsklick auf Bild und dann "speichern unter".
Bild. Nickles-Wallpaper 2: Download durch Rechtsklick auf Bild und dann "speichern unter".
Bild. Das Zune-Theme für Windows XP ersetzt die alten grün-blau-Farbtöne durch schwarze und graue Farben.
Bild. Windows-Startmenü und Taskleiste bei aktiviertem Zune.
Bild. Links: Gratis-Multimediaplayer VLC, rechts der Windows Mediaplayer.
Bild. Ob Fenster-Buttons in alter Weise oder im neuen "Windows Vista"-Look erscheinen, hängt vom verwendeten Programmierwerkzeug ab, mit dem sie angefertigt wurden.
Bild. Fortschrittsbalken sind bei Zune nicht mehr grün sondern orange eingefärbt.
Bild. Zur Installation des Zune-Themes wird die .msi-Datei rechtsgeklickt und die Option "Installieren" gewählt - wie bei .msi-Installationsdateien halt üblich.
Bild. Eigenschaften von Anzeige, Dialogseite "Designs": hier kann Zune als Design ausgewählt werden.
Bild. Auch bei Aktiviertem Zune, erscheint der Ordner-Aufgabenbereich im Explorer im alten Look (siehe Dialog links). Das kann allerdings manuell zusätzlich auf neue Zune-Optik umgestellt werden (siehe dialog rechts).
Bild. Die sparsame Methode: Menüs werden flach dargestellt.
Bild. Anzeige-Eigenschaften, Taste "Effekte" - das bringt den Effekte-Dialog, in dem sich die  Option "Schatten unter Menüs anzeigen" aktivierbar ist.
Bild. Die schicke Methode: Menüs erhalten einen Schatten.
Bild.
Bild. Die Feineinstellung von Cleartype ist simpel. Hier wird einfach der Kasten gewählt, bei dem die Darstellung des Textes am besten gefällt.
Bild. Nickles-Wallpaper 1: Download durch Rechtsklick auf Bild und dann "speichern unter".
Bild. Nickles-Wallpaper 2: Download durch Rechtsklick auf Bild und dann "speichern unter".
Bild. Das Zune-Theme für Windows XP ersetzt die alten grün-blau-Farbtöne durch schwarze und graue Farben.
Bild. Windows-Startmenü und Taskleiste bei aktiviertem Zune.
Bild. Links: Gratis-Multimediaplayer VLC, rechts der Windows Mediaplayer.
Bild. Ob Fenster-Buttons in alter Weise oder im neuen "Windows Vista"-Look erscheinen, hängt vom verwendeten Programmierwerkzeug ab, mit dem sie angefertigt wurden.
Bild. Fortschrittsbalken sind bei Zune nicht mehr grün sondern orange eingefärbt.
Bild. Zur Installation des Zune-Themes wird die .msi-Datei rechtsgeklickt und die Option "Installieren" gewählt - wie bei .msi-Installationsdateien halt üblich.
Bild. Eigenschaften von Anzeige, Dialogseite "Designs": hier kann Zune als Design ausgewählt werden.
Bild. Auch bei Aktiviertem Zune, erscheint der Ordner-Aufgabenbereich im Explorer im alten Look (siehe Dialog links). Das kann allerdings manuell zusätzlich auf neue Zune-Optik umgestellt werden (siehe dialog rechts).
Bild. Die sparsame Methode: Menüs werden flach dargestellt.
Bild. Anzeige-Eigenschaften, Taste "Effekte" - das bringt den Effekte-Dialog, in dem sich die  Option "Schatten unter Menüs anzeigen" aktivierbar ist.
Bild. Die schicke Methode: Menüs erhalten einen Schatten.
Bild.
Bild. Die Feineinstellung von Cleartype ist simpel. Hier wird einfach der Kasten gewählt, bei dem die Darstellung des Textes am besten gefällt.
Bild. Nickles-Wallpaper 1: Download durch Rechtsklick auf Bild und dann "speichern unter".
Bild. Nickles-Wallpaper 2: Download durch Rechtsklick auf Bild und dann "speichern unter".
Bild. Das Zune-Theme für Windows XP ersetzt die alten grün-blau-Farbtöne durch schwarze und graue Farben.
Bild. Windows-Startmenü und Taskleiste bei aktiviertem Zune.
Bild. Links: Gratis-Multimediaplayer VLC, rechts der Windows Mediaplayer.
Bild. Ob Fenster-Buttons in alter Weise oder im neuen "Windows Vista"-Look erscheinen, hängt vom verwendeten Programmierwerkzeug ab, mit dem sie angefertigt wurden.
Bild. Fortschrittsbalken sind bei Zune nicht mehr grün sondern orange eingefärbt.
Bild. Zur Installation des Zune-Themes wird die .msi-Datei rechtsgeklickt und die Option "Installieren" gewählt - wie bei .msi-Installationsdateien halt üblich.
Bild. Eigenschaften von Anzeige, Dialogseite "Designs": hier kann Zune als Design ausgewählt werden.
Bild. Auch bei Aktiviertem Zune, erscheint der Ordner-Aufgabenbereich im Explorer im alten Look (siehe Dialog links). Das kann allerdings manuell zusätzlich auf neue Zune-Optik umgestellt werden (siehe dialog rechts).
Bild. Die sparsame Methode: Menüs werden flach dargestellt.
Bild. Anzeige-Eigenschaften, Taste "Effekte" - das bringt den Effekte-Dialog, in dem sich die  Option "Schatten unter Menüs anzeigen" aktivierbar ist.
Bild. Die schicke Methode: Menüs erhalten einen Schatten.
Bild.
Bild. Die Feineinstellung von Cleartype ist simpel. Hier wird einfach der Kasten gewählt, bei dem die Darstellung des Textes am besten gefällt.
Bild. Nickles-Wallpaper 1: Download durch Rechtsklick auf Bild und dann "speichern unter".
Bild. Nickles-Wallpaper 2: Download durch Rechtsklick auf Bild und dann "speichern unter".

Artikel kommentieren