BIOS, Mainboards, Chipsätze

TUNING: Tipps und Tricks fürs BIOS

BIOS-Passwort vergessen? PC bootet zu lahm? Ständige Abstürze bei USB-Geräten? Mit versteckten BIOS-Optionen noch mehr Leistung rauspressen? Im BIOS lässt sich extrem viel drehen. Hier sind wichtige Tipps und Tricks die jeder kennen muss.

Es gibt kein Patentrezept für die beste BIOS-Konfiguration. Jeder Rechner ist mit unterschiedlichen Steckkarten ausgestattet oder hat ein exotisches oder veraltetes BIOS unter der Haube. Dafür sind die Hard- und Software-Vorrausetzungen zu unterschiedlich. Aber die Gefahren sind die gleichen: Ist das BIOS und das Betriebssystem nicht optimal konfiguriert und aufeinander abgestimmt, dann kommt es zum großen Knall – der Rechner kriecht oder eine Steckkarte will partout nicht laufen. Das wichtigste dazu haben Sie im Buch erfahren, wer tiefer in die BIOS-Abgründe einsteigen und das BIOS bzw. den Rechner mit persönlichen Goodies aufwerten will, der sollte folgenden Tipps und Tricks beachten.

Beim Rechnerstart wird meist im unteren Bildschirmbereich die Tastenkombination für das BIOS-Setup angezeigt.
Wenn Sie gerade keinen 10k-Widerstand zur Hand haben,  dann können Sie eine alte »ausgeleierte« Tastatur aus dem Keller holen und ihn dort rausschneiden: Es steckt in der Regel einer drinnen: Farbring-Code Braun-Schwarz-Orange.
Im Reiter“Kompatibilität“ wählen Sie für modbin den Windows 95-Kompatibilitäsmodus aus.
Übersichtlich und funktionell: Modbin bietet verschiedene Konfigurations-möglichkeiten für das BIOS an.
BIOSID klärt auf: BIOS ID, BIOS-Typ und vieles mehr.
Beim Rechnerstart wird meist im unteren Bildschirmbereich die Tastenkombination für das BIOS-Setup angezeigt.
Wenn Sie gerade keinen 10k-Widerstand zur Hand haben,  dann können Sie eine alte »ausgeleierte« Tastatur aus dem Keller holen und ihn dort rausschneiden: Es steckt in der Regel einer drinnen: Farbring-Code Braun-Schwarz-Orange.
Im Reiter“Kompatibilität“ wählen Sie für modbin den Windows 95-Kompatibilitäsmodus aus.
Übersichtlich und funktionell: Modbin bietet verschiedene Konfigurations-möglichkeiten für das BIOS an.
BIOSID klärt auf: BIOS ID, BIOS-Typ und vieles mehr.
Beim Rechnerstart wird meist im unteren Bildschirmbereich die Tastenkombination für das BIOS-Setup angezeigt.
Wenn Sie gerade keinen 10k-Widerstand zur Hand haben,  dann können Sie eine alte »ausgeleierte« Tastatur aus dem Keller holen und ihn dort rausschneiden: Es steckt in der Regel einer drinnen: Farbring-Code Braun-Schwarz-Orange.
Im Reiter“Kompatibilität“ wählen Sie für modbin den Windows 95-Kompatibilitäsmodus aus.
Übersichtlich und funktionell: Modbin bietet verschiedene Konfigurations-möglichkeiten für das BIOS an.
BIOSID klärt auf: BIOS ID, BIOS-Typ und vieles mehr.
Beim Rechnerstart wird meist im unteren Bildschirmbereich die Tastenkombination für das BIOS-Setup angezeigt.
Wenn Sie gerade keinen 10k-Widerstand zur Hand haben,  dann können Sie eine alte »ausgeleierte« Tastatur aus dem Keller holen und ihn dort rausschneiden: Es steckt in der Regel einer drinnen: Farbring-Code Braun-Schwarz-Orange.
Im Reiter“Kompatibilität“ wählen Sie für modbin den Windows 95-Kompatibilitäsmodus aus.
Übersichtlich und funktionell: Modbin bietet verschiedene Konfigurations-möglichkeiten für das BIOS an.
BIOSID klärt auf: BIOS ID, BIOS-Typ und vieles mehr.
Beim Rechnerstart wird meist im unteren Bildschirmbereich die Tastenkombination für das BIOS-Setup angezeigt.
Wenn Sie gerade keinen 10k-Widerstand zur Hand haben,  dann können Sie eine alte »ausgeleierte« Tastatur aus dem Keller holen und ihn dort rausschneiden: Es steckt in der Regel einer drinnen: Farbring-Code Braun-Schwarz-Orange.
Im Reiter“Kompatibilität“ wählen Sie für modbin den Windows 95-Kompatibilitäsmodus aus.
Übersichtlich und funktionell: Modbin bietet verschiedene Konfigurations-möglichkeiten für das BIOS an.
BIOSID klärt auf: BIOS ID, BIOS-Typ und vieles mehr.

Artikel kommentieren