Emule, Bittorrent und Co

TUNING: Tauschbörse eXeem - Bittorents Zukunft

Exeem ist ein sehr neues Filesharingsystem. Es basiert auf der BitTorrent-Idee, ist allerdings nicht Server-basiert, verzichtet auf die so genannten Bittorrent-Tracker. Das System wurde geschaffen um auf Bittorrent-Basis etwas mehr Anonymität zu schaffen. Beim alten Server-basierten Bittorrent, lassen sich Dateilieferanten zu schnell ausfindig machen. Dieser Beitrag zeigt wie Exeem funktioniert und wie es optimal genutzt wird.

Bislang war es recht krätzig Download-Dateien für Bittorrent - die so genannten Torrents - zu finden. Torrents werden in der Regel nur als Links auf speziellen WWW-Seiten veröffentlicht. Und auf eben diese WWW-Seiten macht die Film-/Musik-Industrie seit Februar 2005 massiv jagt und versucht ihre Schließung zu erzwingen.

Hier kommt der erste große Vorteil von Exeem ins Spiel. Es kann zwar auch Torrents downloaden, braucht sie aber nicht. Wie bei Emule, Kazaa und Co gibt es bei Exeem eine Suchfunktion, die das Netz schnell und easy nach Stichworten durchforstet.

WeitererVorteil: P2P-Systeme wie Emule belegen bei Start eines Downloads sofort den kompletten Platz, den die Datei benötigt. Treffen die ersten Bytes eines 700 MByte großen Videos ein, dann sind also auch sofort 700 MByte auf der Platte verbraten. Das ist lästig wenn viele Downloads gleichzeitig stattfinden soll. Exeem geht cleverer vor: Es belegt nur so viel Platz, wie an Daten downgeloadet ist, es wird also nicht im Vorab Kapazität reserviert.

Für Exeem spricht:

- Schnelles Download-Tempo von Anfang an

- Dateien werden sehr schnell mit guter Geschwindigkeit geladen, auch wenn nur wenige Dateien gleichzeitig gesaugt werden

- Schnelle Wiederaufnahme hoher Downloadgeschwindigkeit bei Rechner-Neustart

Besonders interessant für Emule/Edonkey-Fans: Exeem kann problemlos auch parallel zu Emule betrieben werden. Dabei sind allerdings ein paar wichtige Dinge zu beachten, damit Exeem den Esel nicht ausbremst - alle Details dazu im Verlauf des Beitrags.

Die aktuelle Version kann von Exeem kann auf dieser Homepage downgeloadet werden:
Menü-Options-Configuration-network: Hier wird eingestellt welche Ports Exeem für den Dateitausch verwenden soll.
Configuration-downloading: Auf dieser Seite wird grundsätzlich eingestellt, mit welcher Geschwindigkeit Up- und downgeloadet werden kann.
In diesem Dialog wird eingestellt, mit welcher Leistung Daten vom eigenen Rechner in das Netz übertragen werden, also wie schnell andere vom eigenen Rechner saugen dürfen.
Configuration-global limits: Hier wird eingestellt wieviel Internet-Bandbreite Exeem für sich beanspruchen darf.
Exeem-Seite „New files“. Nach Druck auf die Refresh-Taste werden alle Dateien aufgelistet, die im Exeem-P2P-System aktuell neu hinzugekommen sind.
Fundliste: Je höher der Seeds-Wert einer Datei, desto besser ist sie im Netz verbreitet, deso schneller kann sie gesaugt werden.
Die aktuelle Version kann von Exeem kann auf dieser Homepage downgeloadet werden:
Menü-Options-Configuration-network: Hier wird eingestellt welche Ports Exeem für den Dateitausch verwenden soll.
Configuration-downloading: Auf dieser Seite wird grundsätzlich eingestellt, mit welcher Geschwindigkeit Up- und downgeloadet werden kann.
In diesem Dialog wird eingestellt, mit welcher Leistung Daten vom eigenen Rechner in das Netz übertragen werden, also wie schnell andere vom eigenen Rechner saugen dürfen.
Configuration-global limits: Hier wird eingestellt wieviel Internet-Bandbreite Exeem für sich beanspruchen darf.
Exeem-Seite „New files“. Nach Druck auf die Refresh-Taste werden alle Dateien aufgelistet, die im Exeem-P2P-System aktuell neu hinzugekommen sind.
Fundliste: Je höher der Seeds-Wert einer Datei, desto besser ist sie im Netz verbreitet, deso schneller kann sie gesaugt werden.
Die aktuelle Version kann von Exeem kann auf dieser Homepage downgeloadet werden:
Menü-Options-Configuration-network: Hier wird eingestellt welche Ports Exeem für den Dateitausch verwenden soll.
Configuration-downloading: Auf dieser Seite wird grundsätzlich eingestellt, mit welcher Geschwindigkeit Up- und downgeloadet werden kann.
In diesem Dialog wird eingestellt, mit welcher Leistung Daten vom eigenen Rechner in das Netz übertragen werden, also wie schnell andere vom eigenen Rechner saugen dürfen.
Configuration-global limits: Hier wird eingestellt wieviel Internet-Bandbreite Exeem für sich beanspruchen darf.
Exeem-Seite „New files“. Nach Druck auf die Refresh-Taste werden alle Dateien aufgelistet, die im Exeem-P2P-System aktuell neu hinzugekommen sind.
Fundliste: Je höher der Seeds-Wert einer Datei, desto besser ist sie im Netz verbreitet, deso schneller kann sie gesaugt werden.
Die aktuelle Version kann von Exeem kann auf dieser Homepage downgeloadet werden:
Menü-Options-Configuration-network: Hier wird eingestellt welche Ports Exeem für den Dateitausch verwenden soll.
Configuration-downloading: Auf dieser Seite wird grundsätzlich eingestellt, mit welcher Geschwindigkeit Up- und downgeloadet werden kann.
In diesem Dialog wird eingestellt, mit welcher Leistung Daten vom eigenen Rechner in das Netz übertragen werden, also wie schnell andere vom eigenen Rechner saugen dürfen.
Configuration-global limits: Hier wird eingestellt wieviel Internet-Bandbreite Exeem für sich beanspruchen darf.
Exeem-Seite „New files“. Nach Druck auf die Refresh-Taste werden alle Dateien aufgelistet, die im Exeem-P2P-System aktuell neu hinzugekommen sind.
Fundliste: Je höher der Seeds-Wert einer Datei, desto besser ist sie im Netz verbreitet, deso schneller kann sie gesaugt werden.
Die aktuelle Version kann von Exeem kann auf dieser Homepage downgeloadet werden:
Menü-Options-Configuration-network: Hier wird eingestellt welche Ports Exeem für den Dateitausch verwenden soll.
Configuration-downloading: Auf dieser Seite wird grundsätzlich eingestellt, mit welcher Geschwindigkeit Up- und downgeloadet werden kann.
In diesem Dialog wird eingestellt, mit welcher Leistung Daten vom eigenen Rechner in das Netz übertragen werden, also wie schnell andere vom eigenen Rechner saugen dürfen.
Configuration-global limits: Hier wird eingestellt wieviel Internet-Bandbreite Exeem für sich beanspruchen darf.
Exeem-Seite „New files“. Nach Druck auf die Refresh-Taste werden alle Dateien aufgelistet, die im Exeem-P2P-System aktuell neu hinzugekommen sind.
Fundliste: Je höher der Seeds-Wert einer Datei, desto besser ist sie im Netz verbreitet, deso schneller kann sie gesaugt werden.

Artikel kommentieren