Internet, ISDN, Modems

TUNING: Firefox optimieren, schneller surfen

Der Microsoft-Griller Firefox ist nicht aufzuhalten. Unermüdlich schnappt er dem Microsoft Internet Explorer Marktanteile weg. Besonders beliebt ist der alternative Kollege in Deutschland. Dennoch gibt es einige Dinge, die beim Firefox optimiert werden müssen um maximale Leistung zu kriegen. Dieser Beitrag liefert Tipps die jeder Firefox-Nutzer kennen sollte.

Die wenigsten wissen, dass sie sich mit dem Firefox nicht nur eine erstklasige Altenative zum Internet Explorer, sondern auch eine brutal Bremse in den Rechner holen. Denn der beliebte Firefox schlepp schon seit längerem einen fiesen Bock mit sich rum: der Speicherverbrauch ist zu hoch. Bereits ein paar offene Firefox-Fenster reichen aus, um den Arbeitsspeicher um über 100 MByte schrumpfen zu lassen - das System wird lahm. Im Rahmen dieses Beitrags wird gezeigt, wie sich dieses Problem erkennen und beseitigen lässt. Vor dem Tuning sind es allerdings erst mal diverse Nervigkeiten die viele zermürben und die weggeschafft werden müssen...

HINWEIS: Bei Installation einer neuen Firefox-Version kann es natürlich passieren, dass Einstellungsänderungen - sei es manuelle oder durch Tuning-Tools - verloren gehen und dann erneut durchgezogen werden müssen. Dabei sollte im Fall von Tuning-Tools stets die neueste Version dieser Tools besorgt werden. Auch kann es bei einer neuen Firefox-Version natürlich passieren, dass manche Tuning-Tipps oder Optionen von Tuning-Tools überflüssig werden.

Browser-Vollkotzer Yahoo: hier wurde in Firefox der "Yahoo-Toolbar" eingenistet. Das frisst kostbaren Platz im Fenster weg und bringt keinerlei ersichtlichen Nutzen.
Ätsch: Das Rechtsklick-Menü des Yahoo-Toolbar bietet alles Mögliche, aber keine Option  zum Loswerden des Dings.
Firefox-Menü: hier findet sich endlich eine Option den "Yahoo Toolbar" wegzumachen.
Firefox-Menü "Extras"-"Erweiterungen". Hier wird der "Yahoo Toolbar" aufgelistet. Per Anwahl und Klick auf den "Deinstallieren"-Knopf ist man den Scheissdreck dann endlich los.
https://sourceforge.net/projects/ffpreloader - hier kann der Firefox-Preloader kostenlos gesaugt werden.
Horror: Bereits ein paar Firefox-Fenster reduzieren den Arbeitsspeicher brutal - hier werden 110 MByte weggefressen.
In der Adresszeile von Firefox wird "about:config" ausgeführt - das bringt die Seite mit den internen Einstellungen.
Nach Durchführung der obigen Schritte findet sich diese neue Zeile - sie sorgt dafür, dass Firefox Arbeitsspeicher freigibt, wenn Fenster minimiert werden.
Firefox-Menü "Extras"-"Erweiterungen". Per Klick auf den Link "Erweiterungen herunterladen" startet eine Webseite die zig Firefox-Plugins auflistet und deren bequeme Installation gestattet.
Firefox-Menü "Extras"-"Einstellungen". Per Klick auf den Fasterfox-Eintrag wird der Konfigurationsdialog gestartet.
Firetune kann hier gesaugt werden:
Firefox-Menü: "Extras"-"Add-ons" - hier werden alle installierten Plugins aufgelistet. Ist ein "nicht kompatibles" dabei, teilt der Dialog dies mit. Das Plugin kann dann entweder deinstalliert werden oder man checkt ab ob eine neue kompatible Version verfügbar ist. Dazu wird einfach die "Updaten"-Taste im Dialog geklickt.
Browser-Vollkotzer Yahoo: hier wurde in Firefox der "Yahoo-Toolbar" eingenistet. Das frisst kostbaren Platz im Fenster weg und bringt keinerlei ersichtlichen Nutzen.
Ätsch: Das Rechtsklick-Menü des Yahoo-Toolbar bietet alles Mögliche, aber keine Option  zum Loswerden des Dings.
Firefox-Menü: hier findet sich endlich eine Option den "Yahoo Toolbar" wegzumachen.
Firefox-Menü "Extras"-"Erweiterungen". Hier wird der "Yahoo Toolbar" aufgelistet. Per Anwahl und Klick auf den "Deinstallieren"-Knopf ist man den Scheissdreck dann endlich los.
https://sourceforge.net/projects/ffpreloader - hier kann der Firefox-Preloader kostenlos gesaugt werden.
Horror: Bereits ein paar Firefox-Fenster reduzieren den Arbeitsspeicher brutal - hier werden 110 MByte weggefressen.
In der Adresszeile von Firefox wird "about:config" ausgeführt - das bringt die Seite mit den internen Einstellungen.
Nach Durchführung der obigen Schritte findet sich diese neue Zeile - sie sorgt dafür, dass Firefox Arbeitsspeicher freigibt, wenn Fenster minimiert werden.
Firefox-Menü "Extras"-"Erweiterungen". Per Klick auf den Link "Erweiterungen herunterladen" startet eine Webseite die zig Firefox-Plugins auflistet und deren bequeme Installation gestattet.
Firefox-Menü "Extras"-"Einstellungen". Per Klick auf den Fasterfox-Eintrag wird der Konfigurationsdialog gestartet.
Firetune kann hier gesaugt werden:
Firefox-Menü: "Extras"-"Add-ons" - hier werden alle installierten Plugins aufgelistet. Ist ein "nicht kompatibles" dabei, teilt der Dialog dies mit. Das Plugin kann dann entweder deinstalliert werden oder man checkt ab ob eine neue kompatible Version verfügbar ist. Dazu wird einfach die "Updaten"-Taste im Dialog geklickt.
Browser-Vollkotzer Yahoo: hier wurde in Firefox der "Yahoo-Toolbar" eingenistet. Das frisst kostbaren Platz im Fenster weg und bringt keinerlei ersichtlichen Nutzen.
Ätsch: Das Rechtsklick-Menü des Yahoo-Toolbar bietet alles Mögliche, aber keine Option  zum Loswerden des Dings.
Firefox-Menü: hier findet sich endlich eine Option den "Yahoo Toolbar" wegzumachen.
Firefox-Menü "Extras"-"Erweiterungen". Hier wird der "Yahoo Toolbar" aufgelistet. Per Anwahl und Klick auf den "Deinstallieren"-Knopf ist man den Scheissdreck dann endlich los.
https://sourceforge.net/projects/ffpreloader - hier kann der Firefox-Preloader kostenlos gesaugt werden.
Horror: Bereits ein paar Firefox-Fenster reduzieren den Arbeitsspeicher brutal - hier werden 110 MByte weggefressen.
In der Adresszeile von Firefox wird "about:config" ausgeführt - das bringt die Seite mit den internen Einstellungen.
Nach Durchführung der obigen Schritte findet sich diese neue Zeile - sie sorgt dafür, dass Firefox Arbeitsspeicher freigibt, wenn Fenster minimiert werden.
Firefox-Menü "Extras"-"Erweiterungen". Per Klick auf den Link "Erweiterungen herunterladen" startet eine Webseite die zig Firefox-Plugins auflistet und deren bequeme Installation gestattet.
Firefox-Menü "Extras"-"Einstellungen". Per Klick auf den Fasterfox-Eintrag wird der Konfigurationsdialog gestartet.
Firetune kann hier gesaugt werden:
Firefox-Menü: "Extras"-"Add-ons" - hier werden alle installierten Plugins aufgelistet. Ist ein "nicht kompatibles" dabei, teilt der Dialog dies mit. Das Plugin kann dann entweder deinstalliert werden oder man checkt ab ob eine neue kompatible Version verfügbar ist. Dazu wird einfach die "Updaten"-Taste im Dialog geklickt.
Browser-Vollkotzer Yahoo: hier wurde in Firefox der "Yahoo-Toolbar" eingenistet. Das frisst kostbaren Platz im Fenster weg und bringt keinerlei ersichtlichen Nutzen.
Ätsch: Das Rechtsklick-Menü des Yahoo-Toolbar bietet alles Mögliche, aber keine Option  zum Loswerden des Dings.
Firefox-Menü: hier findet sich endlich eine Option den "Yahoo Toolbar" wegzumachen.
Firefox-Menü "Extras"-"Erweiterungen". Hier wird der "Yahoo Toolbar" aufgelistet. Per Anwahl und Klick auf den "Deinstallieren"-Knopf ist man den Scheissdreck dann endlich los.
https://sourceforge.net/projects/ffpreloader - hier kann der Firefox-Preloader kostenlos gesaugt werden.
Horror: Bereits ein paar Firefox-Fenster reduzieren den Arbeitsspeicher brutal - hier werden 110 MByte weggefressen.
In der Adresszeile von Firefox wird "about:config" ausgeführt - das bringt die Seite mit den internen Einstellungen.
Nach Durchführung der obigen Schritte findet sich diese neue Zeile - sie sorgt dafür, dass Firefox Arbeitsspeicher freigibt, wenn Fenster minimiert werden.
Firefox-Menü "Extras"-"Erweiterungen". Per Klick auf den Link "Erweiterungen herunterladen" startet eine Webseite die zig Firefox-Plugins auflistet und deren bequeme Installation gestattet.
Firefox-Menü "Extras"-"Einstellungen". Per Klick auf den Fasterfox-Eintrag wird der Konfigurationsdialog gestartet.
Firetune kann hier gesaugt werden:
Firefox-Menü: "Extras"-"Add-ons" - hier werden alle installierten Plugins aufgelistet. Ist ein "nicht kompatibles" dabei, teilt der Dialog dies mit. Das Plugin kann dann entweder deinstalliert werden oder man checkt ab ob eine neue kompatible Version verfügbar ist. Dazu wird einfach die "Updaten"-Taste im Dialog geklickt.
Browser-Vollkotzer Yahoo: hier wurde in Firefox der "Yahoo-Toolbar" eingenistet. Das frisst kostbaren Platz im Fenster weg und bringt keinerlei ersichtlichen Nutzen.
Ätsch: Das Rechtsklick-Menü des Yahoo-Toolbar bietet alles Mögliche, aber keine Option  zum Loswerden des Dings.
Firefox-Menü: hier findet sich endlich eine Option den "Yahoo Toolbar" wegzumachen.
Firefox-Menü "Extras"-"Erweiterungen". Hier wird der "Yahoo Toolbar" aufgelistet. Per Anwahl und Klick auf den "Deinstallieren"-Knopf ist man den Scheissdreck dann endlich los.
https://sourceforge.net/projects/ffpreloader - hier kann der Firefox-Preloader kostenlos gesaugt werden.
Horror: Bereits ein paar Firefox-Fenster reduzieren den Arbeitsspeicher brutal - hier werden 110 MByte weggefressen.
In der Adresszeile von Firefox wird "about:config" ausgeführt - das bringt die Seite mit den internen Einstellungen.
Nach Durchführung der obigen Schritte findet sich diese neue Zeile - sie sorgt dafür, dass Firefox Arbeitsspeicher freigibt, wenn Fenster minimiert werden.
Firefox-Menü "Extras"-"Erweiterungen". Per Klick auf den Link "Erweiterungen herunterladen" startet eine Webseite die zig Firefox-Plugins auflistet und deren bequeme Installation gestattet.
Firefox-Menü "Extras"-"Einstellungen". Per Klick auf den Fasterfox-Eintrag wird der Konfigurationsdialog gestartet.
Firetune kann hier gesaugt werden:
Firefox-Menü: "Extras"-"Add-ons" - hier werden alle installierten Plugins aufgelistet. Ist ein "nicht kompatibles" dabei, teilt der Dialog dies mit. Das Plugin kann dann entweder deinstalliert werden oder man checkt ab ob eine neue kompatible Version verfügbar ist. Dazu wird einfach die "Updaten"-Taste im Dialog geklickt.

Kommentare zu diesem Artikel (2)

herbiebariton
schon komisch, mit Preloader und config.trim_on_minimize auf true wurde es erst richtig lahm. wieder rückgängig gemacht und es läuft recht flott.
Michael Nickles
Hi herbiebariton, die Option config.trim_on_minimize sorgt dafür, dass Firefox Arbeitsspeicher frei gibt, wenn der von anderen Anwendungen verwendet wird. Konkret lagert Firefox seine Daten dann auf Festplatt aus. Firefox bremst dann also nicht mehr andere Sachen aus, wird dadurch selbst aber eventuell langsamer. Ob die Option Sinn macht ist halt eine sehr individuelle Sache - das muss man wie im Beitrag ja auch gesagt, einfach mal ausprobieren. Details dazu gibt es hier: http://kb.mozillazine.org/Memory_Leak Grüße, Mike

Artikel kommentieren