Die Post geht ab

E-Mail konfigurieren

Wer eine eigene Domäne besitzt, kann sich schicke eMail-Adressen einrichgten. Dazu sind Arbeiten auf dem Server sowie bei den Clients durchzuführen. Diesmal geht es darum, wie ein Server vom Nickles Hosting Projekt und der eMail Client Outlook Express konfiguriert werden. Außerdem holen Sie Mails automatisch ab und verarbeiten sie nach bestimmten Regeln. Von Burkhard Müller.


In diesem zweiten Teil des Nickles-Hosting-Projekts geht es um das Einrichten von E-Mail-Adressen. Dazu benötigen Sie eine eigene Internet-Domäne. Diese erhalten Sie wie im ersten Artikel beschrieben bei unserem Provider FutureData.

E-Mail-Adressen anlegen
Mit Ihrer eigenen Domäne haben Sie auch eine eigene E-Mail-Adresse. Sie setzt sich aus dem Benutzernamen und dem Domänennamen nach folgendem Muster zusammen: ich@domain.de. Der Benutzername kann auch anders lauten, man spicht dann von einem Alias. E-Mail- Aliase werden mit der Management-Software festgelegt.

In den folgenden Beispielen gehen wir davon aus, dass die Domäne domain.de heisst. Ausserdem verwenden wir einen Test-User mit dem Namen Peter Meier.

Die Management-Software für den Web-Server (Cobalt Server) starten Sie über das Verzeichnis /siteadmin. Geben Sie also in ihren Browser ein: www.domain.de/siteadmin. Diese Seite ist passwortgeschützt. Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein.

Damit ein User E-Mail versenden und empfangen kann, muss er lediglich angelegt werden. Rufen Sie dazu das User Management auf und klicken Sie auf Add User. Füllen Sie folgendes Formular wie im Bild gezeigt aus.


So sieht das Formular zum Hinzufügen eines neuen Users aus.

Wichtig ist der User Name, denn er ist einerseits der Benutzername, mit dem sich Peter Meier einloggt und andererseits Bestandteil der E-Mail-Adresse, in unserem Beispiel pmeier@domain.de. Vergeben Sie ein Passwort und tragen Sie bei Max. Allow Disk Space (MB) einen kleinen Wert ein, zum Beispiel 1. Dieser User verfügt damit über 1 MB Speicherplatz auf dem Server. Bei Email Aliases können Sie weitere User Names angeben. Im Beispiel steht hier pm. Das bedeutet, dass der User Peter Meier noch eine zweite E-Mail-Adresse pm@domain.de hat. Hier können Sie auch weitere E-Mail-Aliases eintragen. Alle anderen Felder sind vorerst unwichtig. Klicken Sie auf Confirm New User, um den neuen User anzulegen. Nach ein paar Sekunden sehen Sie die User-Liste mit dem neuen Eintrag.


Die User-Liste: Der User Peter Meier muss hier erscheinen.

Peter Meier hat nun seine E-Mail-Adresse! Probieren Sie die E-Mail-Adressen aus, indem Sie über den eigenen SMTP-Server (domain.de) Mails versenden und über den eigenen POP3-Server (domain.de) wieder abholen. Testen Sie mit weiteren SMTP-Servern zum Beispiel verschiedener Freemail-Provider.

Artikel kommentieren