Viren, Spyware, Datenschutz

REPORT: Wie die Bitdefender Box die Sicherheitslandschaft verändern könnte

 (ms) Wer bereits jetzt zu Hause seine internet- bzw. netzwerkfähigen Geräte schützen will, der wird von Software-Installationen und Lizenz-Besorg und Vergeberei in den Wahnsinn getrieben. Bei einer Familie mit zwei Jugendlichen gibt es meist einen Windows-PC, 2 Notebooks, ein bis zwei Tablets und mit Sicherheit 3 bis 4 Smartphones. Unter dem Strich sind das locker 7 bis 9 Lizenzen für Schutzpakete, die man zugegeben auch kostenlos besorgen kann.

Bild. Die Box ist nur 9 x 9 x 3 Zentimeter klein, aber ganz groß im Schutz für das gesamte Heimnetzwerk und alle Geräte.

 (ms) Wer bereits jetzt zu Hause seine internet- bzw. netzwerkfähigen Geräte schützen will, der wird von Software-Installationen und Lizenz-Besorg und Vergeberei in den Wahnsinn getrieben. Bei einer Familie mit zwei Jugendlichen gibt es meist einen Windows-PC, 2 Notebooks, ein bis zwei Tablets und mit Sicherheit 3 bis 4 Smartphones. Unter dem Strich sind das locker 7 bis 9 Lizenzen für Schutzpakete, die man zugegeben auch kostenlos besorgen kann.

Aber was ist mit den ganzen anderen Geräten die im Netzwerk hängen und ungeschützt sind, wie etwa Netzwerkspeicher, die WLAN-Wetterstation, der Receiver mit LAN, der SAT-LAN-Recorder, das Smart-TV, Smart-Home-Kits mit vernetzten Kameras und Rauchmeldern. Eben alle Geräte die sich vom Router zumindest eine IPv4-Adresse, wenn nicht sogar eine IPv6-Adresse holen und so eventuell von außerhalb des Netzwerks ansprechbar sind.

Bild. Die Box ist nur 9 x 9 x 3 Zentimeter klein, aber ganz groß im Schutz für das gesamte Heimnetzwerk und alle Geräte.
Bild. Bitdefender Box. Viel steckt nicht im Paket – aber der Schutz funktioniert gut.
Bild. Via Android oder iOS-App wird die Box verwaltet.
Bild. Der Box-Aufbau ist simpel: an den Router anstecken und Strom anschließen.
Bild. Die Box ist nur 9 x 9 x 3 Zentimeter klein, aber ganz groß im Schutz für das gesamte Heimnetzwerk und alle Geräte.
Bild. Bitdefender Box. Viel steckt nicht im Paket – aber der Schutz funktioniert gut.
Bild. Via Android oder iOS-App wird die Box verwaltet.
Bild. Der Box-Aufbau ist simpel: an den Router anstecken und Strom anschließen.
Bild. Die Box ist nur 9 x 9 x 3 Zentimeter klein, aber ganz groß im Schutz für das gesamte Heimnetzwerk und alle Geräte.
Bild. Bitdefender Box. Viel steckt nicht im Paket – aber der Schutz funktioniert gut.
Bild. Via Android oder iOS-App wird die Box verwaltet.
Bild. Der Box-Aufbau ist simpel: an den Router anstecken und Strom anschließen.
Bild. Die Box ist nur 9 x 9 x 3 Zentimeter klein, aber ganz groß im Schutz für das gesamte Heimnetzwerk und alle Geräte.
Bild. Bitdefender Box. Viel steckt nicht im Paket – aber der Schutz funktioniert gut.
Bild. Via Android oder iOS-App wird die Box verwaltet.
Bild. Der Box-Aufbau ist simpel: an den Router anstecken und Strom anschließen.
Bild. Die Box ist nur 9 x 9 x 3 Zentimeter klein, aber ganz groß im Schutz für das gesamte Heimnetzwerk und alle Geräte.
Bild. Bitdefender Box. Viel steckt nicht im Paket – aber der Schutz funktioniert gut.
Bild. Via Android oder iOS-App wird die Box verwaltet.
Bild. Der Box-Aufbau ist simpel: an den Router anstecken und Strom anschließen.

Kommentare zu diesem Artikel (12)

Lütke
Sehr interessant, Michael. Leider ist der Link tot... Amazon hat die Box noch nicht gelistet, zumindest in D. Ein Schelm, wer böses dabei denkt... ;-)
*marky*
Im Link ist lediglich ein Tippfehler, es muss heißen www.bitdefender.com/box/ Und: Am Ende des Textes steht ja, dass die Box in D noch nicht erhältlich ist, sondern wohl erst zum Jahreswechsel. Aber man könnte sie wohl etwas trickreich über Amazon USA bestellen (ohne Gewähr).
lebenstraener
Ich denke so etwas gibt es schon, schaut mal hier: https://www.eblocker.com/de/
*marky*
Hi lebenstraener, die Box ist ja nicht nur für den Schutz der Privatsphäre. Sie ersetzt die Schutz-Pakete wie Internet-Security für Windows, Android oder iOS und verhindert Angriffe auf alle Geräte mit einer IP im Netzwerk. Und- der Schutz arbeitet weiter wenn man das eigene Lan/Wlan verlässt. Es geht also um Schutz gegen Viren und Trojaner und so - das kann eblocker ja gar nicht.
Borlander
Ich frage mich wie das ganze bei HTTP_S_ Verbindungen funktionieren soll...
*marky*
Warum sollte das nicht gehen? Ist doch nur das Protokoll. Das Ding kontrolliert nur den Stream..
Borlander
@marky: Der Stream ist im Fall von httpS aber verschlüsselt und entzieht sich dadurch eine Inhaltlichen Prüfung...
*marky*
Technisch kann ich es nicht erklären, aber die Box kann wie eigentlich jede andere Schutz-Software https/ssl scannen. Der Rechner / das mobile Device hat ja immer noch einen Software-Agent zum scannen installiert. Das wird dann einfach dort entschlüsselt, gescannt und dann übergeben. Bei der Kaspersky IS (da konnte ich es gerade nachschauen) wird jede https/ssl standardmäßig untersucht. Dazu wird ein eigenes Zertifikat im Browser benutzt. Wenn es da Probleme gibt, kann man das Zertifikat auch einzeln installieren. Wie schon oben gesagt wird das bestimmt genau so über den Software-Agent auf der Maschine abgewickelt.
lebenstraener
Schade nur dass die Box aktuell in Deutschland nicht käuflich erworben werden kann.
Borlander
@marky: Mit eigenem Zertifikat heißt allerdings auch, dass es bei Geräte ohne selbiges nicht funktioniert.
*marky*
Borlander - das kann man ja einfach mal anfragen. Es dauert ja noch, bis die Box hier zu haben ist. Ich werde die Jungs und Mädels von Bitdefender einfach mal fragen und dann berichten.
lebenstraener
via Facebook Peter Schneble Habt Ihr den schon eine Vorstellung wann evtl. die Box für Deutschland zu beziehen wäre? 16. Mai um 13:14 Bitdefender Deutschland Nein, leider nicht. Sobald wir mehr Informationen haben werden wir das veröffentlichen.

Artikel kommentieren