Linux für alle

REPORT: Linux als Multimediacenter - die Komplettlösungen

Verrückt aber wahr: viele haben in ihrem Wohnzimmer bereits einen Linux-Rechner rumstehen und wissen es gar nicht. Moderne digitale DVB-T/DVB-S TV-Empfänger, digitale Videorecorder, Streaming-Client-Empfangsboxen - in fast allen Unterhaltungselektronikgeräten aus dieser Ecke steckt Linux unter der Haube. Der Anwender merkt dabei von Linux eigentlich nix.

Das Gerät wird eingeschaltet, fährt in ein paar Sekunden hoch und am TV-Bildschirm gibt es dann ein hübsches Menü, das über Fernbedienung gesteuert wird. Und genau dieses Menü, sowie die komplette Funktionalität des Geräts werden durch dessen "eingebautes" Linux bestimmt.

Solche Standalone-Geräte mit eingebauter Festplatte für Aufnahmen werden zunehmend günstiger. Aber: früher oder später ist so ein Ding am Ende, es kann nicht beliebig ausgebaut werden. Weitaus flexibler ist man bei Selbstbau eines Wohnzimmer-PCs auf Linux-Basis. Im PC-Handel gibt es inzwischen zahlreiche hübsche Gehäuse, die ideal für den Aufbau eines Wohnzimmer-PCs sind. Wer mag nimmt so ein Gehäuse und steckt einfach billige PC-Technik rein. Bereits ein altes Mainboard mit 1 GHz Prozessor und ca 256 MByte RAM sowie billiger alter Grafikkarte mit TV-Videoausgang sind eine ordentliche Basis.

Dazu braucht es dann nur noch ein Linux-Multimedia-Center. Es gibt verschiedene sehr gute kostenlose Lösungen...

Funktionell und klasse: die Menüeinblendungen bei VDR sind recht schlicht, kommen auf einem TV-Bildschirm allerdings prima rüber und sind sehr bedienungsfreundlich.
Diese Technotrend-Karte mit MPEG2-Decoder-Baustein ist die Basis für Linux VDR. Die Karte wurde von verschiedenen Herstellern vertrieben und ist heute kaum noch zu kriegen (bei Ebay ca 100 Euro).
MythTV bringt sehr hübsche Bedienungsmenüs auf den TV-Bildschirm und bietet üppige Funktionalität.
LinuxMCE ist aktuell die optisch hübscheste Multimedia-Zentrale für Linux und bietet enormen Funktionsumfang.
Funktionell und klasse: die Menüeinblendungen bei VDR sind recht schlicht, kommen auf einem TV-Bildschirm allerdings prima rüber und sind sehr bedienungsfreundlich.
Diese Technotrend-Karte mit MPEG2-Decoder-Baustein ist die Basis für Linux VDR. Die Karte wurde von verschiedenen Herstellern vertrieben und ist heute kaum noch zu kriegen (bei Ebay ca 100 Euro).
MythTV bringt sehr hübsche Bedienungsmenüs auf den TV-Bildschirm und bietet üppige Funktionalität.
LinuxMCE ist aktuell die optisch hübscheste Multimedia-Zentrale für Linux und bietet enormen Funktionsumfang.
Funktionell und klasse: die Menüeinblendungen bei VDR sind recht schlicht, kommen auf einem TV-Bildschirm allerdings prima rüber und sind sehr bedienungsfreundlich.
Diese Technotrend-Karte mit MPEG2-Decoder-Baustein ist die Basis für Linux VDR. Die Karte wurde von verschiedenen Herstellern vertrieben und ist heute kaum noch zu kriegen (bei Ebay ca 100 Euro).
MythTV bringt sehr hübsche Bedienungsmenüs auf den TV-Bildschirm und bietet üppige Funktionalität.
LinuxMCE ist aktuell die optisch hübscheste Multimedia-Zentrale für Linux und bietet enormen Funktionsumfang.
Funktionell und klasse: die Menüeinblendungen bei VDR sind recht schlicht, kommen auf einem TV-Bildschirm allerdings prima rüber und sind sehr bedienungsfreundlich.
Diese Technotrend-Karte mit MPEG2-Decoder-Baustein ist die Basis für Linux VDR. Die Karte wurde von verschiedenen Herstellern vertrieben und ist heute kaum noch zu kriegen (bei Ebay ca 100 Euro).
MythTV bringt sehr hübsche Bedienungsmenüs auf den TV-Bildschirm und bietet üppige Funktionalität.
LinuxMCE ist aktuell die optisch hübscheste Multimedia-Zentrale für Linux und bietet enormen Funktionsumfang.
Funktionell und klasse: die Menüeinblendungen bei VDR sind recht schlicht, kommen auf einem TV-Bildschirm allerdings prima rüber und sind sehr bedienungsfreundlich.
Diese Technotrend-Karte mit MPEG2-Decoder-Baustein ist die Basis für Linux VDR. Die Karte wurde von verschiedenen Herstellern vertrieben und ist heute kaum noch zu kriegen (bei Ebay ca 100 Euro).
MythTV bringt sehr hübsche Bedienungsmenüs auf den TV-Bildschirm und bietet üppige Funktionalität.
LinuxMCE ist aktuell die optisch hübscheste Multimedia-Zentrale für Linux und bietet enormen Funktionsumfang.

Artikel kommentieren