RAID-Controllertechnik...

Festplatten: Mehr Speed durch RAID

Du kannst den schnellsten SCSI-Controller kaufen und die schnellsten SCSI-Platten dranhängen. Damit ist dann das Maximum erreicht, das die PC-Festplattentechnik hergibt. Zumindest was die traditionellen Festplatten-Systeme schaffen. Wer MEHR will, dem bleibt nur ein Weg: RAID. Das ist der Stoff, der PC-Festplattenleistung in eine neue Dimension katapultiert. Von Michael Nickles

Einer der ersten Hersteller, die IDE-RAID 1999 verbauten, war Waibel: Waibels erste Athlon-Maschinen mit RAID wurden von einem RAID-IDE-Controller gepowert, an dem zwei 18 GByte große UltraDMA/66-IDE-Platten hingen. Das powert. Wenn ein Hersteller einen IDE-RAID-Controller verbaut und zwei Platten dranhängt, die perfekt mit ihm können, dann ist die Welt in Ordnung.

RAID steht für Redundant Array of Independent Disks. Gemeint ist eine Technik, die bessere Festplattenleistung und mehr Datensicherheit bietet, als auf herkömmlichem Weg zu erreichen ist.

Der Trick bei RAID ist an für sich simpel: Je mehr Festplatten sich in einem System befinden um so größer wird die Menge an Daten die gleichzeitig transportiert werden können. Je mehr Programme gleichzeitig auf ein und die selbe Platte schreiben und von ihr lesen, desto langsamer wird das System. Sind mehrere Platten drinnen, dann können die Schreib-/Lese-Arbeiten verteilt werden, das System bleibt schneller.

RAID war ehemals sauteuer und nur bei Highend-SCSI-Systemen zu finden. Seit Mitte 1999 gibt es RAID auch für IDE - zu deutlich billigeren Preisen.

In den kommenden Jahren wird die RAID-Technik eine bedeutsame Rolle spielen, deshalb hier die wichtigsten Fakten, die Du brauchst. Generell bringt RAID - egal ob IDE- oder SCSI-basierende - folgende Dinge:

RAID-Leistungsmerkmal Beschreibung
Laufwerk-Kopplung Mehrere Laufwerke können zu einem Laufwerk-Buchstaben zusammengefaßt werden.
Datensicherheit Daten werden per Mirror-Verfahren immer gleichzeitig doppelt auf verschiedenen Festplatten gespeichert. Verreckt eine Platte, dann geht es mit der anderen weiter.
Geschwindigkeit Da Schreib-/Lesevorgänge intelligent auf mehrere Laufwerke organisiert werden, wird die Bandbreite besser ausgenutzt - insgesamt also spürbar schnellere Festplatten-Reaktionszeiten. Ein RAID-System ist je nach der Anzahl verwendeter Platten bis zu viermal schneller als ein herkömmliches IDE-System.
Ersatzfestplatte Im RAID-System kann eine Reserve-Festplatte installiert werden - die wird automatisch aktiviert, wenn eine Platte draufgeht. Gute RAID-Systeme gehen so weit, daß eine kaputte Festplatte ersetzt werden kann während der PC weiterläuft - es entsteht also keinerlei Ausfallzeit; besonders sinnvoll in Servern.
Ausbau Ein bestehendes Mainboard mit IDE-Schnittstellen kann mit einem zusätzlichen RAID-Controller ausgestattet werden.

Artikel kommentieren