Anwendungsprogramme

PRAXIS: Windows und Office - Product Keys knacken und ändern

Windows, Microsoft Office und die meisten anderen Software-Produkte lassen sich nur mit einem Product Key, einem "Installations-Schlüssel" installieren. Wer den verschlampt hat oder für eine Neuinstallation gerade nicht findet, der hat verloren. Zumindest fast. Dieser Beitrag liefert Rezepte, die aus der Patsche helfen.

Für die folgenden Informationen, ist es ratram, den Beitrag "KNOWHOW: Product Keys - Varianten und Wirrwarr enträtselt" aus diesem Schwerpunkt gelesen zu haben. Dort wird erklärt, wann es legal ist, einen Product Key zu knacken und in welchen Fällen man eine Software wie Windows und Office auch legal mehrfach installieren darf.

Um es klar zu machen: es geht in diesem Beitrag nicht um das illegale Knacken von Software oder Product Keys für Raubkopien zu kriegen. Es geht viel mehr darum, zu zeigen was zu tun ist, wenn man den Schlüssel einer legal erworbenen Software nicht mehr findet.

Der Horror kommt immer dann, wenn man ihn am wenigsten brauchen kann. Der Rechner ist verreckt muss neu aufgesetzt werden, die Platte mit dem Betriebssystem bootet nicht mehr. Bei der Installation verlangt Windows nach seinem Product Key - der befindet sich auf einem Aufkleber in der Windows-Verpackungsschachtet. Ist die Schachtel nicht mehr auffindbar, hat man Pech gehabt. Ähnlich sieht es aus, wenn man eine Software von einem (alten) PC deinstallieren und auf einem anderen (neuen) weiterverwenden will. Auch im Fall einer  Anwendung wie Microsoft Office ist dann der Product Key nötig.

Klar ist: eine Software kann im Normalfall nur auf einem Rechner installiert werden - so man keine Volumen-Lizenz hat. Installiert man die gleiche Software auf einem weiteren Rechner und verwendet den gleichen Schlüssel, dann birgt das die Gefahr, dass der Softwarehersteller das erkennt und den Schlüssel deaktiviert, weil er von einer Raubkopie ausgeht.

Hart wird es auch, wenn man mehrere Originale einer Software hat:

Zig Originale von Microsoft Windows und Office - bloß welches ist grad auf welchem Rechner installiert und welches ist für eine weitere Installation frei? Welche Product Keys wurden bei Installationen schon verwendet, welche sind noch frei?

Oft wird vergessen peinlich genau zu notieren, welches Original auf welchem Rechner im Betrieb ist und welches frei für eine neue Installation ist. Dann hilft es leider auch nicht, wenn man alle Product Keys griffbereit hat. Es braucht also Methoden um rauszukriegen, mit welchem Product Key eine Software installiert wurde und wie man ihn - falls nötig - ändern kann.

Eine häufige Frage ist diese: "Wie kriege ich den Product Key von einer Setup-CD/DVD raus?". Einfache Antwort: Garnicht. Auf Setup-Scheiben befindet sich typischerweise kein Product Key. Die Setup-CDs/DVDs einer Software sind inhaltlich praktisch immer gleich - der Aufwand, auf jede Scheibe eine eigene Nummer zu "brennen" wäre einfach zu groß. Es ist also sinnlos dort danach zu suchen.

Zig Originale von Microsoft Windows und Office - bloß welches ist grad auf welchem Rechner installiert und welches ist für eine weitere Installation frei? Welche Product Keys wurden bei Installationen schon verwendet, welche sind noch frei?
Die Freeware "KeyFinder Pro" kann hier gesaugt werden:
Simpel: das Keyfinder-Tool wird einfach ausgeführt. In der linken Spalte zeigt es dann die installierte Software des Rechners an, von der sich der Registierungsschlüssel ermitteln lässt. Per Klick auf einen Softwareeintrag, wird dessen Registrierungsschlüssel sofort angezeigt. Mit dem kann diese Software dann neu installiert werden.
Keyfinder-Menü "Tools"-"Modify Config": das zeigt die Konfigurationsdatei des Keyfinder an, in der alle Anwendungen aufgelistet sind, von denen das Tool die Registrierungsschlüssel ermitteln kann.
Keyfinder-Tool Menü "Tools"-"Loaf-Hive". Hier erscheint ein Dialog in dem man die Festplatte auswählt, auf der sich das nicht mehr startende Windows befindet. Keyfinder kann dann dessen Schlüssel ermitteln. Wichtig: Keyfinder muss mit Adminstrator-Rechten gestartet werden.
Das Windows Product-Key-Aktualisierungstool kommt als ausführbare EXE-Datei. Nach Start überprüft es zunächst die vorhandene Windows-Installation und gestattet dann die Eingabe eines neuen Product Keys. Abschließend muss Windows neu aktiviert werden.
Windows Vista und Windows 7: "Systemsteuerung"-"System": im Dialogabschnitt "Windows-Aktivierung" kann einfach auf "Product Key ändern" geklicht werden um den Änderungs-Dialog aufzurufen.
Zig Originale von Microsoft Windows und Office - bloß welches ist grad auf welchem Rechner installiert und welches ist für eine weitere Installation frei? Welche Product Keys wurden bei Installationen schon verwendet, welche sind noch frei?
Die Freeware "KeyFinder Pro" kann hier gesaugt werden:
Simpel: das Keyfinder-Tool wird einfach ausgeführt. In der linken Spalte zeigt es dann die installierte Software des Rechners an, von der sich der Registierungsschlüssel ermitteln lässt. Per Klick auf einen Softwareeintrag, wird dessen Registrierungsschlüssel sofort angezeigt. Mit dem kann diese Software dann neu installiert werden.
Keyfinder-Menü "Tools"-"Modify Config": das zeigt die Konfigurationsdatei des Keyfinder an, in der alle Anwendungen aufgelistet sind, von denen das Tool die Registrierungsschlüssel ermitteln kann.
Keyfinder-Tool Menü "Tools"-"Loaf-Hive". Hier erscheint ein Dialog in dem man die Festplatte auswählt, auf der sich das nicht mehr startende Windows befindet. Keyfinder kann dann dessen Schlüssel ermitteln. Wichtig: Keyfinder muss mit Adminstrator-Rechten gestartet werden.
Das Windows Product-Key-Aktualisierungstool kommt als ausführbare EXE-Datei. Nach Start überprüft es zunächst die vorhandene Windows-Installation und gestattet dann die Eingabe eines neuen Product Keys. Abschließend muss Windows neu aktiviert werden.
Windows Vista und Windows 7: "Systemsteuerung"-"System": im Dialogabschnitt "Windows-Aktivierung" kann einfach auf "Product Key ändern" geklicht werden um den Änderungs-Dialog aufzurufen.
Zig Originale von Microsoft Windows und Office - bloß welches ist grad auf welchem Rechner installiert und welches ist für eine weitere Installation frei? Welche Product Keys wurden bei Installationen schon verwendet, welche sind noch frei?
Die Freeware "KeyFinder Pro" kann hier gesaugt werden:
Simpel: das Keyfinder-Tool wird einfach ausgeführt. In der linken Spalte zeigt es dann die installierte Software des Rechners an, von der sich der Registierungsschlüssel ermitteln lässt. Per Klick auf einen Softwareeintrag, wird dessen Registrierungsschlüssel sofort angezeigt. Mit dem kann diese Software dann neu installiert werden.
Keyfinder-Menü "Tools"-"Modify Config": das zeigt die Konfigurationsdatei des Keyfinder an, in der alle Anwendungen aufgelistet sind, von denen das Tool die Registrierungsschlüssel ermitteln kann.
Keyfinder-Tool Menü "Tools"-"Loaf-Hive". Hier erscheint ein Dialog in dem man die Festplatte auswählt, auf der sich das nicht mehr startende Windows befindet. Keyfinder kann dann dessen Schlüssel ermitteln. Wichtig: Keyfinder muss mit Adminstrator-Rechten gestartet werden.
Das Windows Product-Key-Aktualisierungstool kommt als ausführbare EXE-Datei. Nach Start überprüft es zunächst die vorhandene Windows-Installation und gestattet dann die Eingabe eines neuen Product Keys. Abschließend muss Windows neu aktiviert werden.
Windows Vista und Windows 7: "Systemsteuerung"-"System": im Dialogabschnitt "Windows-Aktivierung" kann einfach auf "Product Key ändern" geklicht werden um den Änderungs-Dialog aufzurufen.
Zig Originale von Microsoft Windows und Office - bloß welches ist grad auf welchem Rechner installiert und welches ist für eine weitere Installation frei? Welche Product Keys wurden bei Installationen schon verwendet, welche sind noch frei?
Die Freeware "KeyFinder Pro" kann hier gesaugt werden:
Simpel: das Keyfinder-Tool wird einfach ausgeführt. In der linken Spalte zeigt es dann die installierte Software des Rechners an, von der sich der Registierungsschlüssel ermitteln lässt. Per Klick auf einen Softwareeintrag, wird dessen Registrierungsschlüssel sofort angezeigt. Mit dem kann diese Software dann neu installiert werden.
Keyfinder-Menü "Tools"-"Modify Config": das zeigt die Konfigurationsdatei des Keyfinder an, in der alle Anwendungen aufgelistet sind, von denen das Tool die Registrierungsschlüssel ermitteln kann.
Keyfinder-Tool Menü "Tools"-"Loaf-Hive". Hier erscheint ein Dialog in dem man die Festplatte auswählt, auf der sich das nicht mehr startende Windows befindet. Keyfinder kann dann dessen Schlüssel ermitteln. Wichtig: Keyfinder muss mit Adminstrator-Rechten gestartet werden.
Das Windows Product-Key-Aktualisierungstool kommt als ausführbare EXE-Datei. Nach Start überprüft es zunächst die vorhandene Windows-Installation und gestattet dann die Eingabe eines neuen Product Keys. Abschließend muss Windows neu aktiviert werden.
Windows Vista und Windows 7: "Systemsteuerung"-"System": im Dialogabschnitt "Windows-Aktivierung" kann einfach auf "Product Key ändern" geklicht werden um den Änderungs-Dialog aufzurufen.
Zig Originale von Microsoft Windows und Office - bloß welches ist grad auf welchem Rechner installiert und welches ist für eine weitere Installation frei? Welche Product Keys wurden bei Installationen schon verwendet, welche sind noch frei?
Die Freeware "KeyFinder Pro" kann hier gesaugt werden:
Simpel: das Keyfinder-Tool wird einfach ausgeführt. In der linken Spalte zeigt es dann die installierte Software des Rechners an, von der sich der Registierungsschlüssel ermitteln lässt. Per Klick auf einen Softwareeintrag, wird dessen Registrierungsschlüssel sofort angezeigt. Mit dem kann diese Software dann neu installiert werden.
Keyfinder-Menü "Tools"-"Modify Config": das zeigt die Konfigurationsdatei des Keyfinder an, in der alle Anwendungen aufgelistet sind, von denen das Tool die Registrierungsschlüssel ermitteln kann.
Keyfinder-Tool Menü "Tools"-"Loaf-Hive". Hier erscheint ein Dialog in dem man die Festplatte auswählt, auf der sich das nicht mehr startende Windows befindet. Keyfinder kann dann dessen Schlüssel ermitteln. Wichtig: Keyfinder muss mit Adminstrator-Rechten gestartet werden.
Das Windows Product-Key-Aktualisierungstool kommt als ausführbare EXE-Datei. Nach Start überprüft es zunächst die vorhandene Windows-Installation und gestattet dann die Eingabe eines neuen Product Keys. Abschließend muss Windows neu aktiviert werden.
Windows Vista und Windows 7: "Systemsteuerung"-"System": im Dialogabschnitt "Windows-Aktivierung" kann einfach auf "Product Key ändern" geklicht werden um den Änderungs-Dialog aufzurufen.

Artikel kommentieren