Web 2.0-Anwendungen

Praxis: Medienportale im Eigenbau

Web 2.0 lebt vom Mitmachen, Inhalten die von Teilnehmern hergestellt werden: Texte, Bilder, Audio, Video - alles wird von Teilnehmern erzeugt, hochgeladen und dadurch großzügig an die Netzgemeinde verteilt. Dieser Beitrag liefert Tipps und Tricks, wie jeder ein Video-/Audio-Medienportal selber bauen kann.

Natürlich kann man Multimediadaten auf einen Server laden, dort etwa nach Flash oder in ein anderes Format konvertieren und dann per integriertem Flash-Player im Browser oder auf Web-Sites abspielen. Die Technik ist kostenlos, mencoder oder ffmpeg und ein paar Shell-Scripts machen es möglich. Das Problem bei diesem Ansatz: man benötigt ein Content Delivery Network, um die Daten jederzeit schnell ausliefern zu können. Deswegen setzen nahezu alle größeren Videoportale Dienstleister ein, die hohen Datendurchsatz garantieren. Aber diese Dienstleister sind sehr teuer, es braucht also eine Alternative...

youtube
fiddler
playlist
youtube
fiddler
playlist
youtube
fiddler
playlist
youtube
fiddler
playlist
youtube
fiddler
playlist

Artikel kommentieren