Linux für alle

PRAXIS: Kaffeine als Luxus-TV-Empfänger und Videorecorder

Der KDE-Mediaplayer Kaffeine ist ein erstklassiger Videorecorder zum Aufzeichnen digitaler Sendung. Wer Kaffeine hat, braucht im Prinzip kein anderes Tool zum Aufnehmen. Das Bedienungskonzept für Videoaufzeichnungen mit Kaffeine ist allerdings nicht unbedingt leicht zu begreifen. Dieser Beitrag zeigt wie's gemacht wird.

Klar - es gibt zig ultrakomfortable Mediacenter-Lösungen für Linux, die auch super TV-Programme aufzeichnen können. Wer Linux mit KDE fährt, kriegt mit dem Kaffeine-Mediaplayer allerdings alles was es braucht. Zeitversetztes Fernsehen (Timeshift) ist kein Problem. Begrenzt ist es auch möglich ein Programm aufzunehmen und gleichzeitig ein anderes anzugucken. Und wer mag kann sogar mehrere TV-Sender gleichzeitig aufnehmen.

Kaffeine-Menü "DVB"-"DVB einrichten": auf der Dialogseite "Aufnahme" werden die grundsätzlichen Aufnahmeeinstellungen durchgeführt.
Der Timer-Dialog zeigt die aktuelle Aufnahmesituation an - auch was gerade im Moment aufgezeichnet wird. Im Fall einer Sofortaufnahme wird die Aufzeichnungsdauer auf den Wert eingestellt, der im DVB-Einstellungsdialog eingetragen wurde (hier 2 Stunden). Durch Markierung eines Listeneintrags und dann Taste "Bearbeiten", kann die Aufzeichnungsdauer geändert werden, während die Aufnahme läuft. Zum Anhalten einer Aufnahme wird die "Stop/Löschen"-Taste betätigt.
Sobald eine Aufnahme läuft, reduziert Kaffeine die Liste der verfügbaren Sat-TV-Sender (siehe Pfeil).
Simpel: im Timer-Menü wird die "Neu"-Taste gedrückt und dann im Aufnahmezeiten-Dialog ein Name für die Sendung eingetragen, der TV-Sender aus der Aufklappliste gewählt und der Aufnahmezeitraum eingegeben.
Kaffeine-Menü "DVB"-"EPG": das bringt einen komfortablen elektronischen Programmführer der alle Sendungen der verfügbaren Sender mit EPG auflistet. Zur Aufnahmeprogrammierung genügt ein Rechtsklick auf eine Sendung und Wahl der Option "Zu Aufnahmezeiten hinzufügen". Die Sendung wird dann in den Timer-Dialog eingetragen.
Im Fall von Aufnahmen im "TS"-Format werden die aufgezeichneten Sendungen als Dateien mit Endung ".m2t" aufgelistet.
Ideal für schnelle Aufnahmen wenn die Platten voll sind: DVD-RAM-Scheiben sind inzwischen ab rund 4 Euro pro Stück zu kriegen.
Im Aufnahmeprogramm wird als Speicherort einfach das DVD-Laufwerk angegeben, fertig.
Kaffeine-Menü "DVB"-"DVB einrichten": auf der Dialogseite "Aufnahme" werden die grundsätzlichen Aufnahmeeinstellungen durchgeführt.
Der Timer-Dialog zeigt die aktuelle Aufnahmesituation an - auch was gerade im Moment aufgezeichnet wird. Im Fall einer Sofortaufnahme wird die Aufzeichnungsdauer auf den Wert eingestellt, der im DVB-Einstellungsdialog eingetragen wurde (hier 2 Stunden). Durch Markierung eines Listeneintrags und dann Taste "Bearbeiten", kann die Aufzeichnungsdauer geändert werden, während die Aufnahme läuft. Zum Anhalten einer Aufnahme wird die "Stop/Löschen"-Taste betätigt.
Sobald eine Aufnahme läuft, reduziert Kaffeine die Liste der verfügbaren Sat-TV-Sender (siehe Pfeil).
Simpel: im Timer-Menü wird die "Neu"-Taste gedrückt und dann im Aufnahmezeiten-Dialog ein Name für die Sendung eingetragen, der TV-Sender aus der Aufklappliste gewählt und der Aufnahmezeitraum eingegeben.
Kaffeine-Menü "DVB"-"EPG": das bringt einen komfortablen elektronischen Programmführer der alle Sendungen der verfügbaren Sender mit EPG auflistet. Zur Aufnahmeprogrammierung genügt ein Rechtsklick auf eine Sendung und Wahl der Option "Zu Aufnahmezeiten hinzufügen". Die Sendung wird dann in den Timer-Dialog eingetragen.
Im Fall von Aufnahmen im "TS"-Format werden die aufgezeichneten Sendungen als Dateien mit Endung ".m2t" aufgelistet.
Ideal für schnelle Aufnahmen wenn die Platten voll sind: DVD-RAM-Scheiben sind inzwischen ab rund 4 Euro pro Stück zu kriegen.
Im Aufnahmeprogramm wird als Speicherort einfach das DVD-Laufwerk angegeben, fertig.
Kaffeine-Menü "DVB"-"DVB einrichten": auf der Dialogseite "Aufnahme" werden die grundsätzlichen Aufnahmeeinstellungen durchgeführt.
Der Timer-Dialog zeigt die aktuelle Aufnahmesituation an - auch was gerade im Moment aufgezeichnet wird. Im Fall einer Sofortaufnahme wird die Aufzeichnungsdauer auf den Wert eingestellt, der im DVB-Einstellungsdialog eingetragen wurde (hier 2 Stunden). Durch Markierung eines Listeneintrags und dann Taste "Bearbeiten", kann die Aufzeichnungsdauer geändert werden, während die Aufnahme läuft. Zum Anhalten einer Aufnahme wird die "Stop/Löschen"-Taste betätigt.
Sobald eine Aufnahme läuft, reduziert Kaffeine die Liste der verfügbaren Sat-TV-Sender (siehe Pfeil).
Simpel: im Timer-Menü wird die "Neu"-Taste gedrückt und dann im Aufnahmezeiten-Dialog ein Name für die Sendung eingetragen, der TV-Sender aus der Aufklappliste gewählt und der Aufnahmezeitraum eingegeben.
Kaffeine-Menü "DVB"-"EPG": das bringt einen komfortablen elektronischen Programmführer der alle Sendungen der verfügbaren Sender mit EPG auflistet. Zur Aufnahmeprogrammierung genügt ein Rechtsklick auf eine Sendung und Wahl der Option "Zu Aufnahmezeiten hinzufügen". Die Sendung wird dann in den Timer-Dialog eingetragen.
Im Fall von Aufnahmen im "TS"-Format werden die aufgezeichneten Sendungen als Dateien mit Endung ".m2t" aufgelistet.
Ideal für schnelle Aufnahmen wenn die Platten voll sind: DVD-RAM-Scheiben sind inzwischen ab rund 4 Euro pro Stück zu kriegen.
Im Aufnahmeprogramm wird als Speicherort einfach das DVD-Laufwerk angegeben, fertig.
Kaffeine-Menü "DVB"-"DVB einrichten": auf der Dialogseite "Aufnahme" werden die grundsätzlichen Aufnahmeeinstellungen durchgeführt.
Der Timer-Dialog zeigt die aktuelle Aufnahmesituation an - auch was gerade im Moment aufgezeichnet wird. Im Fall einer Sofortaufnahme wird die Aufzeichnungsdauer auf den Wert eingestellt, der im DVB-Einstellungsdialog eingetragen wurde (hier 2 Stunden). Durch Markierung eines Listeneintrags und dann Taste "Bearbeiten", kann die Aufzeichnungsdauer geändert werden, während die Aufnahme läuft. Zum Anhalten einer Aufnahme wird die "Stop/Löschen"-Taste betätigt.
Sobald eine Aufnahme läuft, reduziert Kaffeine die Liste der verfügbaren Sat-TV-Sender (siehe Pfeil).
Simpel: im Timer-Menü wird die "Neu"-Taste gedrückt und dann im Aufnahmezeiten-Dialog ein Name für die Sendung eingetragen, der TV-Sender aus der Aufklappliste gewählt und der Aufnahmezeitraum eingegeben.
Kaffeine-Menü "DVB"-"EPG": das bringt einen komfortablen elektronischen Programmführer der alle Sendungen der verfügbaren Sender mit EPG auflistet. Zur Aufnahmeprogrammierung genügt ein Rechtsklick auf eine Sendung und Wahl der Option "Zu Aufnahmezeiten hinzufügen". Die Sendung wird dann in den Timer-Dialog eingetragen.
Im Fall von Aufnahmen im "TS"-Format werden die aufgezeichneten Sendungen als Dateien mit Endung ".m2t" aufgelistet.
Ideal für schnelle Aufnahmen wenn die Platten voll sind: DVD-RAM-Scheiben sind inzwischen ab rund 4 Euro pro Stück zu kriegen.
Im Aufnahmeprogramm wird als Speicherort einfach das DVD-Laufwerk angegeben, fertig.
Kaffeine-Menü "DVB"-"DVB einrichten": auf der Dialogseite "Aufnahme" werden die grundsätzlichen Aufnahmeeinstellungen durchgeführt.
Der Timer-Dialog zeigt die aktuelle Aufnahmesituation an - auch was gerade im Moment aufgezeichnet wird. Im Fall einer Sofortaufnahme wird die Aufzeichnungsdauer auf den Wert eingestellt, der im DVB-Einstellungsdialog eingetragen wurde (hier 2 Stunden). Durch Markierung eines Listeneintrags und dann Taste "Bearbeiten", kann die Aufzeichnungsdauer geändert werden, während die Aufnahme läuft. Zum Anhalten einer Aufnahme wird die "Stop/Löschen"-Taste betätigt.
Sobald eine Aufnahme läuft, reduziert Kaffeine die Liste der verfügbaren Sat-TV-Sender (siehe Pfeil).
Simpel: im Timer-Menü wird die "Neu"-Taste gedrückt und dann im Aufnahmezeiten-Dialog ein Name für die Sendung eingetragen, der TV-Sender aus der Aufklappliste gewählt und der Aufnahmezeitraum eingegeben.
Kaffeine-Menü "DVB"-"EPG": das bringt einen komfortablen elektronischen Programmführer der alle Sendungen der verfügbaren Sender mit EPG auflistet. Zur Aufnahmeprogrammierung genügt ein Rechtsklick auf eine Sendung und Wahl der Option "Zu Aufnahmezeiten hinzufügen". Die Sendung wird dann in den Timer-Dialog eingetragen.
Im Fall von Aufnahmen im "TS"-Format werden die aufgezeichneten Sendungen als Dateien mit Endung ".m2t" aufgelistet.
Ideal für schnelle Aufnahmen wenn die Platten voll sind: DVD-RAM-Scheiben sind inzwischen ab rund 4 Euro pro Stück zu kriegen.
Im Aufnahmeprogramm wird als Speicherort einfach das DVD-Laufwerk angegeben, fertig.

Artikel kommentieren