Tablets und Smartphones

PRAXIS: Android - Kontakte und Nachrichten mit Google Konto synchronisieren

Beim Wechseln eines Android-Geräts müssen Kontakte und Nachrichten vom alten aufs neue übertragen werden. Sind mehrere Android-Geräte vorhanden, ist eine automatische Synchronisation von Kontakten und Nachrichten wünschenswert. Verreckt ein Gerät oder wird geklaut, will man seine Daten nicht verlieren, es braucht also eine automatische Sicherung. Und alle Weile müssen Kontaktlisten auch mal entrümpelt und organisiert werden, was sich an einem PC mit Maus und Tastatur am bequemsten erledigen lässt.

Alle diese wichtigen Dinge, lassen sich mit zig verschiedenen Methoden und Tools erledigen. Der universelle und praktischste Weg ist die Nutzung des kostenlosen Google-Cloudspeichers, den jeder Android-Nutzer mit seinem Google Konto kriegt.

Natürlich ist es diskussionswürdig, wie sicher Kontaktdaten in der Google-Cloud aufgehoben sind, wie es sich mit Privatsphäre und Datenschutz verhält. Wer so denkt, der muss sein Gerät aber komplett "entgoogeln" auf Nutzung jeglicher Google-Dienste verzichten. Ein derart abgeschottetes Smartphone macht aber keinen Spaß mehr, denn es muss auch auf jegliche Apps wie Whatsapp und Co verzichtet werden.

Am besten verzichtet man selbst darauf eine SIM-Karte für Telefonieren und Internet zu verwenden und beschäftigt sich nur einsam und alleine mit dem Smartphone - dann sind Datenschutz und Privatsphäre definitiv gewährleistet. Die Flucht zu einem anderen Systemanbieter wie Apple oder Microsoft ist sinnlos: dann liefert man sich halt deren Ökosystem und Neugier aus.

Also zur "Google-Cloud" und ihrer Nutzung für automatische geräteübergreifenden Datensynchronisation und damit automatisch auch Backups. Google bietet hier generell sehr komfortable und bequeme Möglichkeiten, scheitert aber an zentralen Dingen.

Das Konzept ist vielleicht zu durchdacht, bietet zu viele Funktionen und ist daher kaum durchschaubar. Selbst die wichtigsten Dinge sind alles andere als selbsterklärend. Und wenn es Probleme gibt, ist die Arschkarte garantiert. Und anderem wegen den vielen Android-Versionen herrscht beim Synchronisieren das totale Chaos.

Die folgenden Tipps erklären alles Schritt für Schritt und helfen viele Nerven zu sparen…

Bild. Android 2.n: Bei den Synchronisationseinstellungen (die beiden Screenshots rechts im Bild) muss die Synchronisation generell aktiviert werden (dritter Screenshot von links). Für jedes Konto lässt sich einstellen, was alles synchronisiert werden soll (Screenshot rechts). Durch An-/Ausschalten einer Option wird die jeweilige Synchronisation manuell ausgelöst - oder für alle über das "Optionen"-Menü.
Bild. Android 4.n: Bei den Einstellungen wird im Abschnitt Konten "Google" gewählt und im folgenden Menü das betreffende Google-Konto. Das führt zu den Synchronisationseinstellungen des Kontos. Hier wird gewählt, was alles synchronisiert werden soll. Die Synchronisation der Auswahl erfolgt dann über das Optionen-Menü (Screenshot rechts) per Klick auf "Jetzt synchronisieren".
Bild. Hier wird erklärt, dass Gmail (damit ist auch Android generell gemeint), die Synchronisation beendet, wenn auf einem Gerät nicht genügend freier Speicherplatz vorhanden ist.
Bild. Android 2.n: Bei den Kontakten wird bei den Einstellungen die Option "Kontakte kopieren" gewählt. Anschließend wird die Quelle gewählt (SIM, Telefon etcetera), dann alle Kontakte selektiert und dann per "Kopieren nach" das Ziel, also das gewünschte Google-Konto gewählt.
Bild. Android 4.n. Kontakte, Optionen-Menü öffnen (0), dort Import/Export (1). Auf Folgeseite die Quelle wählen (hier eine Lidl mobile SIM-Karte) (2). Bei Ziel das gewünschte Google-Konto wählen (3). Zu kopierende Kontakte manuell wählen oder per (4) alle markieren. Abschließend Kopiervorgang mit Klick auf (5) auslösen.
Bild. Zu erst empfiehlt es sich mal, sämtliche Kontakte zu exportieren, lokal in einer Datei zu sichern. Es werden diverse Zielformate angeboten wie Google-Konto oder Microsoft Outlook.
Bild. Zunächst wird die Kontakte-Kategorie "Weitere Kontakte" gewählt und dann oben im Markieren-Menü oben links "Alle" geklickt um alle angezeigten Kontakte zu markieren. Anschließend werden sie mit der Kopieren-Funktion in die Gruppe "Meine Kontakte" verschoben.
Bild. In der Anzeige der Kontaktliste findet sich oben im "Mehr"-Menü die Option "Duplikate suchen und zusammenführen". Nach Ausführen erscheint eine Auflistung aller Kontakte, zu denen doppelte Datensätze gefunden wurden.
Bild. SMS Backup + wird auf beiden Geräten installiert. Nach Verbinden mit einem Google-Konto kopiert die App alle SMS-Nachrichten in die "Google-Wolke". Im Browser findet man sie bei seinem Google-Konto dann bei Gmail im Bereich SMS.
Bild. Android 2.n: Bei den Synchronisationseinstellungen (die beiden Screenshots rechts im Bild) muss die Synchronisation generell aktiviert werden (dritter Screenshot von links). Für jedes Konto lässt sich einstellen, was alles synchronisiert werden soll (Screenshot rechts). Durch An-/Ausschalten einer Option wird die jeweilige Synchronisation manuell ausgelöst - oder für alle über das "Optionen"-Menü.
Bild. Android 4.n: Bei den Einstellungen wird im Abschnitt Konten "Google" gewählt und im folgenden Menü das betreffende Google-Konto. Das führt zu den Synchronisationseinstellungen des Kontos. Hier wird gewählt, was alles synchronisiert werden soll. Die Synchronisation der Auswahl erfolgt dann über das Optionen-Menü (Screenshot rechts) per Klick auf "Jetzt synchronisieren".
Bild. Hier wird erklärt, dass Gmail (damit ist auch Android generell gemeint), die Synchronisation beendet, wenn auf einem Gerät nicht genügend freier Speicherplatz vorhanden ist.
Bild. Android 2.n: Bei den Kontakten wird bei den Einstellungen die Option "Kontakte kopieren" gewählt. Anschließend wird die Quelle gewählt (SIM, Telefon etcetera), dann alle Kontakte selektiert und dann per "Kopieren nach" das Ziel, also das gewünschte Google-Konto gewählt.
Bild. Android 4.n. Kontakte, Optionen-Menü öffnen (0), dort Import/Export (1). Auf Folgeseite die Quelle wählen (hier eine Lidl mobile SIM-Karte) (2). Bei Ziel das gewünschte Google-Konto wählen (3). Zu kopierende Kontakte manuell wählen oder per (4) alle markieren. Abschließend Kopiervorgang mit Klick auf (5) auslösen.
Bild. Zu erst empfiehlt es sich mal, sämtliche Kontakte zu exportieren, lokal in einer Datei zu sichern. Es werden diverse Zielformate angeboten wie Google-Konto oder Microsoft Outlook.
Bild. Zunächst wird die Kontakte-Kategorie "Weitere Kontakte" gewählt und dann oben im Markieren-Menü oben links "Alle" geklickt um alle angezeigten Kontakte zu markieren. Anschließend werden sie mit der Kopieren-Funktion in die Gruppe "Meine Kontakte" verschoben.
Bild. In der Anzeige der Kontaktliste findet sich oben im "Mehr"-Menü die Option "Duplikate suchen und zusammenführen". Nach Ausführen erscheint eine Auflistung aller Kontakte, zu denen doppelte Datensätze gefunden wurden.
Bild. SMS Backup + wird auf beiden Geräten installiert. Nach Verbinden mit einem Google-Konto kopiert die App alle SMS-Nachrichten in die "Google-Wolke". Im Browser findet man sie bei seinem Google-Konto dann bei Gmail im Bereich SMS.
Bild. Android 2.n: Bei den Synchronisationseinstellungen (die beiden Screenshots rechts im Bild) muss die Synchronisation generell aktiviert werden (dritter Screenshot von links). Für jedes Konto lässt sich einstellen, was alles synchronisiert werden soll (Screenshot rechts). Durch An-/Ausschalten einer Option wird die jeweilige Synchronisation manuell ausgelöst - oder für alle über das "Optionen"-Menü.
Bild. Android 4.n: Bei den Einstellungen wird im Abschnitt Konten "Google" gewählt und im folgenden Menü das betreffende Google-Konto. Das führt zu den Synchronisationseinstellungen des Kontos. Hier wird gewählt, was alles synchronisiert werden soll. Die Synchronisation der Auswahl erfolgt dann über das Optionen-Menü (Screenshot rechts) per Klick auf "Jetzt synchronisieren".
Bild. Hier wird erklärt, dass Gmail (damit ist auch Android generell gemeint), die Synchronisation beendet, wenn auf einem Gerät nicht genügend freier Speicherplatz vorhanden ist.
Bild. Android 2.n: Bei den Kontakten wird bei den Einstellungen die Option "Kontakte kopieren" gewählt. Anschließend wird die Quelle gewählt (SIM, Telefon etcetera), dann alle Kontakte selektiert und dann per "Kopieren nach" das Ziel, also das gewünschte Google-Konto gewählt.
Bild. Android 4.n. Kontakte, Optionen-Menü öffnen (0), dort Import/Export (1). Auf Folgeseite die Quelle wählen (hier eine Lidl mobile SIM-Karte) (2). Bei Ziel das gewünschte Google-Konto wählen (3). Zu kopierende Kontakte manuell wählen oder per (4) alle markieren. Abschließend Kopiervorgang mit Klick auf (5) auslösen.
Bild. Zu erst empfiehlt es sich mal, sämtliche Kontakte zu exportieren, lokal in einer Datei zu sichern. Es werden diverse Zielformate angeboten wie Google-Konto oder Microsoft Outlook.
Bild. Zunächst wird die Kontakte-Kategorie "Weitere Kontakte" gewählt und dann oben im Markieren-Menü oben links "Alle" geklickt um alle angezeigten Kontakte zu markieren. Anschließend werden sie mit der Kopieren-Funktion in die Gruppe "Meine Kontakte" verschoben.
Bild. In der Anzeige der Kontaktliste findet sich oben im "Mehr"-Menü die Option "Duplikate suchen und zusammenführen". Nach Ausführen erscheint eine Auflistung aller Kontakte, zu denen doppelte Datensätze gefunden wurden.
Bild. SMS Backup + wird auf beiden Geräten installiert. Nach Verbinden mit einem Google-Konto kopiert die App alle SMS-Nachrichten in die "Google-Wolke". Im Browser findet man sie bei seinem Google-Konto dann bei Gmail im Bereich SMS.
Bild. Android 2.n: Bei den Synchronisationseinstellungen (die beiden Screenshots rechts im Bild) muss die Synchronisation generell aktiviert werden (dritter Screenshot von links). Für jedes Konto lässt sich einstellen, was alles synchronisiert werden soll (Screenshot rechts). Durch An-/Ausschalten einer Option wird die jeweilige Synchronisation manuell ausgelöst - oder für alle über das "Optionen"-Menü.
Bild. Android 4.n: Bei den Einstellungen wird im Abschnitt Konten "Google" gewählt und im folgenden Menü das betreffende Google-Konto. Das führt zu den Synchronisationseinstellungen des Kontos. Hier wird gewählt, was alles synchronisiert werden soll. Die Synchronisation der Auswahl erfolgt dann über das Optionen-Menü (Screenshot rechts) per Klick auf "Jetzt synchronisieren".
Bild. Hier wird erklärt, dass Gmail (damit ist auch Android generell gemeint), die Synchronisation beendet, wenn auf einem Gerät nicht genügend freier Speicherplatz vorhanden ist.
Bild. Android 2.n: Bei den Kontakten wird bei den Einstellungen die Option "Kontakte kopieren" gewählt. Anschließend wird die Quelle gewählt (SIM, Telefon etcetera), dann alle Kontakte selektiert und dann per "Kopieren nach" das Ziel, also das gewünschte Google-Konto gewählt.
Bild. Android 4.n. Kontakte, Optionen-Menü öffnen (0), dort Import/Export (1). Auf Folgeseite die Quelle wählen (hier eine Lidl mobile SIM-Karte) (2). Bei Ziel das gewünschte Google-Konto wählen (3). Zu kopierende Kontakte manuell wählen oder per (4) alle markieren. Abschließend Kopiervorgang mit Klick auf (5) auslösen.
Bild. Zu erst empfiehlt es sich mal, sämtliche Kontakte zu exportieren, lokal in einer Datei zu sichern. Es werden diverse Zielformate angeboten wie Google-Konto oder Microsoft Outlook.
Bild. Zunächst wird die Kontakte-Kategorie "Weitere Kontakte" gewählt und dann oben im Markieren-Menü oben links "Alle" geklickt um alle angezeigten Kontakte zu markieren. Anschließend werden sie mit der Kopieren-Funktion in die Gruppe "Meine Kontakte" verschoben.
Bild. In der Anzeige der Kontaktliste findet sich oben im "Mehr"-Menü die Option "Duplikate suchen und zusammenführen". Nach Ausführen erscheint eine Auflistung aller Kontakte, zu denen doppelte Datensätze gefunden wurden.
Bild. SMS Backup + wird auf beiden Geräten installiert. Nach Verbinden mit einem Google-Konto kopiert die App alle SMS-Nachrichten in die "Google-Wolke". Im Browser findet man sie bei seinem Google-Konto dann bei Gmail im Bereich SMS.
Bild. Android 2.n: Bei den Synchronisationseinstellungen (die beiden Screenshots rechts im Bild) muss die Synchronisation generell aktiviert werden (dritter Screenshot von links). Für jedes Konto lässt sich einstellen, was alles synchronisiert werden soll (Screenshot rechts). Durch An-/Ausschalten einer Option wird die jeweilige Synchronisation manuell ausgelöst - oder für alle über das "Optionen"-Menü.
Bild. Android 4.n: Bei den Einstellungen wird im Abschnitt Konten "Google" gewählt und im folgenden Menü das betreffende Google-Konto. Das führt zu den Synchronisationseinstellungen des Kontos. Hier wird gewählt, was alles synchronisiert werden soll. Die Synchronisation der Auswahl erfolgt dann über das Optionen-Menü (Screenshot rechts) per Klick auf "Jetzt synchronisieren".
Bild. Hier wird erklärt, dass Gmail (damit ist auch Android generell gemeint), die Synchronisation beendet, wenn auf einem Gerät nicht genügend freier Speicherplatz vorhanden ist.
Bild. Android 2.n: Bei den Kontakten wird bei den Einstellungen die Option "Kontakte kopieren" gewählt. Anschließend wird die Quelle gewählt (SIM, Telefon etcetera), dann alle Kontakte selektiert und dann per "Kopieren nach" das Ziel, also das gewünschte Google-Konto gewählt.
Bild. Android 4.n. Kontakte, Optionen-Menü öffnen (0), dort Import/Export (1). Auf Folgeseite die Quelle wählen (hier eine Lidl mobile SIM-Karte) (2). Bei Ziel das gewünschte Google-Konto wählen (3). Zu kopierende Kontakte manuell wählen oder per (4) alle markieren. Abschließend Kopiervorgang mit Klick auf (5) auslösen.
Bild. Zu erst empfiehlt es sich mal, sämtliche Kontakte zu exportieren, lokal in einer Datei zu sichern. Es werden diverse Zielformate angeboten wie Google-Konto oder Microsoft Outlook.
Bild. Zunächst wird die Kontakte-Kategorie "Weitere Kontakte" gewählt und dann oben im Markieren-Menü oben links "Alle" geklickt um alle angezeigten Kontakte zu markieren. Anschließend werden sie mit der Kopieren-Funktion in die Gruppe "Meine Kontakte" verschoben.
Bild. In der Anzeige der Kontaktliste findet sich oben im "Mehr"-Menü die Option "Duplikate suchen und zusammenführen". Nach Ausführen erscheint eine Auflistung aller Kontakte, zu denen doppelte Datensätze gefunden wurden.
Bild. SMS Backup + wird auf beiden Geräten installiert. Nach Verbinden mit einem Google-Konto kopiert die App alle SMS-Nachrichten in die "Google-Wolke". Im Browser findet man sie bei seinem Google-Konto dann bei Gmail im Bereich SMS.

Artikel kommentieren