Mehr Sicherheit im Internet

Schluß mit Überfällen aus dem Netz

Wenn sich der erste Trojaner auf dem eigenen Rechner eingenistet hat ist es schon zu spät: Dabei wäre dieser Ärger doch gar nicht nötig, schließlich gibt es für diesen Zweck Firewall - Programme. Genug Schutz vor Angriffen aus dem Internet kann man eigentlich nie haben - und eine Firewall einzusetzen ist keine Zauberei: Zumindest nicht mit dem richtigen Werkzeug. Welches das ist, steht im Bericht. Von Thomas Wölfer.

ZoneAlarm - mehr Schutz im Netz
Im letzten Security-Beitrag war ja bereits darauf hingewiesen worden: Nicht jedes Internet-Security Werkzeug ist sein Geld (oder sonstwas) Wert - oft wird mit der Bezeichnung 'FireWall' Schindluder getrieben - einfach um das Produkt an den Mann oder die Frau zu bringen. Bei ZoneAlarm ist das anders - und abgesehen davon, das es sich bei ZoneAlarm um eine (für den privaten Bedarf) völlig kostenlose Software handelt, funktioniert das Paket nicht nur sehr gut, sondern auch sehr einfach. Dies liegt im wesentlichen an einem anderen Konzept als herkömmliche 'echte' Firewalls aufweisen: Doch dazu später mehr.


ZoneAlarm: Die kostenlose 'Personal Firwall' schützt vor unliebsamen Angriffen aus dem Netz.

Zunächst stellt sich eine ganz andere Frage: Was ist eigentlich eine Firewall - und wann benötigt man eine?

Dies ist leicht beantwortet: Eine FireWall ist eine Software, die einen Computer vom Internet abschirmt - und zwar so, das alle Datenpakete ( sowohl ein- als auch die ausgehenden ) dahingehen analysiert werden, ob diese durchgelassen oder abgeblockt werden.

Eine Firewall benötigt wird immer dann benötigt, wenn...
  • die Möglichkeit zur Verfügung stehen soll, das Dateien des lokalen Rechners über das Internet erreicht werden können.
  • ein WebServer betrieben wird
  • eine Remote-Access Software wie zum Beispiel PC-Anywhere, Laplink oder WinGate verwendet wird.
  • der Rechner vor Einbruchsversuchen dritter geschützt werden soll
  • der Rechner vor Trojanischen Pferden wie NetBus oder BackOrifice geschützt werden soll


Mit anderen Worten: Jede Person mit Internet-Zugang sollte auch eine FireWall betreiben.

Artikel kommentieren