Selber machen

PC - Selbstbau, Teil 1

PC-Hersteller und Reparaturdienste bluffen und betrügen, daß sich die Balken biegen - genauso wie die Autowerkstätten. Beim Auto hast Du wenig Chancen, beim PC reichen ein billiger Schraubenzieher und ein paar Stunden Zeit, um die Sache ein für allemal selbst in die Hand zu nehmen. Dieser vierteilige Beitrag zeigt, wie Du einen luxuriösen stabilen PC selbst baust - und selbst Erweiterungen oder Reparaturen durchführst.

Nickles - Know How Übersicht

Früher oder später ist es so weit: Du hast die Schnauze voll vom Beschiß und willst die Sache endlich so weit wie möglich selbst in die Hand nehmen. Du willst Deinen eigenen PC zusammenbauen. Kompromißlos gut soll er sein, kein Ding von der Stange, aber trotzdem preiswert.

Mit dem Know-how in diesem Kapitel schaffst Du es! Bevor Du anfängst rumzuschrauben: Liest das Kapitel erst komplett durch (zumindest mal schlampig).

PC-SELBSTBAU – Nickles Know-how-Übersicht

Hinweis für Stammleser

Dieses Selbstbau-Kapitel ist möglichst kompakt gehalten: Details zur Einzelkomponenten-Installation und zur Konfiguration sowie Kaufentscheidungs-Tips stehen schließlich in den verschiedenen Nickles-Einzelkapiteln. Das Selbstbau-Kapitel ist also ein Leitfaden, der zeigt, wie Du die verschiedenen Nickles-Kapitel optimal nutzt, um einen Spitzen-PC zusammenzubauen.

Verwandte Kapitel

Dieses Kapitel setzt voraus, daß Du Dich bereits mit den anderen Kapiteln dieses Buchs (oder den anderen PC-Tuning-Report-Büchern / PC-REPORT) beschäftigt hast und die Grundlagen zu Festplatten, CD-ROMs und dergleichen kennst – dort, wo Nachschlagen in früheren Kapiteln nötig ist, findest Du in diesem Kapitel entsprechende Hinweise.

TIP: Die Kriterien beim Komponentenkauf sind beim Selbstbau natürlich die gleichen wie bei Kauf eines „möglichst ideal zusammengestellten' Fertig-PCs. Alle Fakten aus dem Contra-Nepp-Kapitel gelten also auch beim Selbstbau.

Ältere Nickles-Bücher

Die Informationen der alten Tuning-Reports sind nur dann wichtig, wenn Du einen alten PC reparieren oder aufrüsten willst.

Internet

In den Know-how-Bereichen auf www.nickles.de findest Du alle Infos, die Du brauchst, um rauszukriegen, welche Komponenten sich gerade am meisten empfehlen und beim Selbstbau verwendet werden sollten. Ein eigener Selbstbau-Know-how-Bereich für Erfahrungstausch ist ebenfalls vorhanden.

PC-Selbstbau – auch wer keine Ahnung hat, schafft es

Eines mußt Du wissen: Es geht hier nicht um Geldsparen von Anfang an. Ein Selbstgebauter kostet meist ein paar Mark mehr als einer von der Stange – so Du kein Schnäppchen-Jäger bist, der bereit ist, wochenlang Kleinanzeigen nach den billigsten Angeboten zu durchforsten.

  1. Laß Dich von diesem Wirrwarr bloß nicht beirren! Im PC-Inneren sieht das Chaos schlimmer aus, als es ist: Jede Komponente, jedes Kabel hat seinen eindeutigen Platz. Es gibt eindeutige Spielregeln beim Zusammenbau und eine exakte Reihenfolge, egal was für einen PC Du baust!

Aber dafür weißt Du, was Du kriegst. Statt irgendwelche limitierten „Auslauf-Blechmann' zusammenzustöpseln, wirst Du ein paar Mark drauflegen und Dir einen grundrobusten Rechner mit hochwertigen Komponenten zusammenstellen. Du wirst alle Komponenten im Hinblick auf bestmögliche Tuning- und Ausbau-Möglichkeiten aussuchen. Ist Dein „Selbstgemachter' nach ein bis zwei Jahren zu schlapp geworden, wirst Du ihn öffnen und mit wenigen Handgriffen auf den neuesten Stand bringen. Dann beginnt das Sparen – wurden beim Erstbau die richtigen Grundkomponenten gewählt, läßt sich der Selbstgebaute prima kostengünstig erweitern. Als Faustregel gilt seit vielen Jahren: Wer einen topfitten Stand der Dinge PC haben will, der muß jedes Jahr rund einen Tausender für ihn locker machen. Bei einem geschickt Selbstgebauten kann die Maschine durch diese Investion „nonstop' topfit gehalten werden. Bei einem „Von der Stange'-PC wächst mit jedem Jahr die Gefahr, daß üble Ausbaulimits auftreten – immer mehr seiner Komponenten müssen komplett ersetzt werden, der ehemals billige Komplett-PC wird über die Jahre so teuer wie ein Selbstgebauter! Das, was Du beim Selberbauen am Anfang draufzahlst, das holtst Du locker wieder rein! Vergiß das bei Deinen Kalkulationen niemals!

Artikel kommentieren