Linux für alle

Nickles Linux Report ab sofort erhältlich

Die vielen negativen Schlagzeilen zu Microsoft Vista treiben zunehmend PC-Fans zu Linux. Aus gutem Grund: bis man sich lang ins neue Windows mit seinen vielen Macken reinquält, kann man auch gleich den Sprung zu einem anderen Betriebssystem machen. Linux ist kostenlos und inzwischen technisch nicht nur eine echte Alternative zu Microsoft Windows geworden, es kann viele Dinge sogar besser als Windows.

Jetzt gehts rund

Die vielen negativen Schlagzeilen zu Microsoft Vista treiben zunehmend PC-Fans zu Linux. Aus gutem Grund: bis man sich lang ins neue Windows mit seinen vielen Macken reinquält, kann man auch gleich den Sprung zu einem anderen Betriebssystem machen. Linux ist kostenlos und inzwischen technisch nicht nur eine echte Alternative zu Microsoft Windows geworden, es kann viele Dinge sogar besser als Windows. Wer bislang vor dem Umstieg zu Linux zurückgeschreckt ist, hat jetzt keine Chance mehr für Ausreden: ab sofort ist die erste Ausgabe des Nickes Linux Report im Handel erhältlich.

Nickles Linux Report - das Vorwort...

Hallo,

Dies ist die erste Ausgabe des Nickles Linux Report. Eins schwör ich Dir: lieber geh ich Pleite bevor ich Dir irgendeine Scheisse erzähle. Der Einstieg in Linux ist brutal hart. Du kriegst nichts geschenkt - null komma nichts. Wer Dir in irgendwelchen Schlagzeilen was anderes erzählt, der erzählt Dir Scheissdreck. Man steigt nicht mal so eben per Mausklick von Microsoft Windows auf Linux um. Die Linux-Macher sind ein Haufen brillianter Genies, aber zu blöd, es wirklich richtig zu machen. Jeder glaubt es irgendwie noch genialer als der andere brutzeln zu müssen und dabei kommt vorwiegend ein enormes Chaos raus.

Linux ist tückischer geworden denn je zuvor. Auf ersten Blick sieht alles immer mehr aus wie "Windows", es scheint als könne es jeder mal eben so bedienen. Dem ist nicht so - unter der Haube tobt der Wahnsinn.

Wahnsinn und maximale Freiheit. Denn: Linux wird von Menschen für Menschen gemacht. Kostenlos. Menschen, die wissen, dass das Microsoft Monopol brechen muss. Eine entscheidende Technologie wie das Computergeraffel, darf nicht in den Händen eines einzigen Unternehmens liegen.

Während ich dieses Buch geschrieben hab, wollte ich es zig Mal hinschmeißen. Auch meine Nerven haben Grenzen. Und beim Einstieg in Linux brauchst Du verdammt gute Nerven.

Ich bin kein Linux-Profi. Ich bin Linux-Einsteiger. Aber ich bin dabei ein Linux-Aufsteiger zu werden. Und ich will Dich mitreißen. Wenn Du mit dem Ding hier durch bist, dann weist Du wo es lang geht. Du wirst durch dieses Buch kein Linux-Profi werden, aber Du wirst kapieren was abgeht, was bei Linux anders ist, wo der Wahnsinn tobt und wie das alles in den Griff zu kriegen ist. Und: Du wirst das Gerede der Linux-Profis verstehen, das die schlimmste Hürde für Einsteiger ist.

Schluß mit dem Gelaber, lass uns anfangen. Herzlich Willkommen zur ersten Ausgabe des Nickles-Linux-Report.

Bild. Der Nickles-Linux-Report kommt im typischen Nickles-Stil: Großformat, zweispaltiges Layout, zig Bilder und Tabellen - perfekt zum schnellen Reinziehn und Nachschlagen.
Bild. 1,2 GHz Prozessor, 256 MByte RAM, steinalte Grafikkarte - der "Nickles-Linux-Rechner".
Bild. Erstes Experiment: hier wurde dem Original-Tux ein "Knick in die Optik" verpasst und eine Zigarette in den Schnabel gestopft (im Bild hier etwas schwer zu erkennen).
Bild. Zweite Variante: Schräger Blick ja, aber Zigarette raus. Dieser Tux schaffte es allerdings ebenfalls nicht: zu brav.
Bild. Der Nickles-Tux: schräger Blick, wüstes Haar.
Bild. Der neue Nickles-Linux-Report: 480 knallvolle Seiten im Großformat, inklusive DVD für 24,95 Euro.
Bild. Der Nickles-Linux-Report kommt im typischen Nickles-Stil: Großformat, zweispaltiges Layout, zig Bilder und Tabellen - perfekt zum schnellen Reinziehn und Nachschlagen.
Bild. 1,2 GHz Prozessor, 256 MByte RAM, steinalte Grafikkarte - der "Nickles-Linux-Rechner".
Bild. Erstes Experiment: hier wurde dem Original-Tux ein "Knick in die Optik" verpasst und eine Zigarette in den Schnabel gestopft (im Bild hier etwas schwer zu erkennen).
Bild. Zweite Variante: Schräger Blick ja, aber Zigarette raus. Dieser Tux schaffte es allerdings ebenfalls nicht: zu brav.
Bild. Der Nickles-Tux: schräger Blick, wüstes Haar.
Bild. Der neue Nickles-Linux-Report: 480 knallvolle Seiten im Großformat, inklusive DVD für 24,95 Euro.
Bild. Der Nickles-Linux-Report kommt im typischen Nickles-Stil: Großformat, zweispaltiges Layout, zig Bilder und Tabellen - perfekt zum schnellen Reinziehn und Nachschlagen.
Bild. 1,2 GHz Prozessor, 256 MByte RAM, steinalte Grafikkarte - der "Nickles-Linux-Rechner".
Bild. Erstes Experiment: hier wurde dem Original-Tux ein "Knick in die Optik" verpasst und eine Zigarette in den Schnabel gestopft (im Bild hier etwas schwer zu erkennen).
Bild. Zweite Variante: Schräger Blick ja, aber Zigarette raus. Dieser Tux schaffte es allerdings ebenfalls nicht: zu brav.
Bild. Der Nickles-Tux: schräger Blick, wüstes Haar.
Bild. Der neue Nickles-Linux-Report: 480 knallvolle Seiten im Großformat, inklusive DVD für 24,95 Euro.
Bild. Der Nickles-Linux-Report kommt im typischen Nickles-Stil: Großformat, zweispaltiges Layout, zig Bilder und Tabellen - perfekt zum schnellen Reinziehn und Nachschlagen.
Bild. 1,2 GHz Prozessor, 256 MByte RAM, steinalte Grafikkarte - der "Nickles-Linux-Rechner".
Bild. Erstes Experiment: hier wurde dem Original-Tux ein "Knick in die Optik" verpasst und eine Zigarette in den Schnabel gestopft (im Bild hier etwas schwer zu erkennen).
Bild. Zweite Variante: Schräger Blick ja, aber Zigarette raus. Dieser Tux schaffte es allerdings ebenfalls nicht: zu brav.
Bild. Der Nickles-Tux: schräger Blick, wüstes Haar.
Bild. Der neue Nickles-Linux-Report: 480 knallvolle Seiten im Großformat, inklusive DVD für 24,95 Euro.
Bild. Der Nickles-Linux-Report kommt im typischen Nickles-Stil: Großformat, zweispaltiges Layout, zig Bilder und Tabellen - perfekt zum schnellen Reinziehn und Nachschlagen.
Bild. 1,2 GHz Prozessor, 256 MByte RAM, steinalte Grafikkarte - der "Nickles-Linux-Rechner".
Bild. Erstes Experiment: hier wurde dem Original-Tux ein "Knick in die Optik" verpasst und eine Zigarette in den Schnabel gestopft (im Bild hier etwas schwer zu erkennen).
Bild. Zweite Variante: Schräger Blick ja, aber Zigarette raus. Dieser Tux schaffte es allerdings ebenfalls nicht: zu brav.
Bild. Der Nickles-Tux: schräger Blick, wüstes Haar.
Bild. Der neue Nickles-Linux-Report: 480 knallvolle Seiten im Großformat, inklusive DVD für 24,95 Euro.

Artikel kommentieren