Wenn Du es wissen willst!

Netzwerke - Tuning, Tipps&Tricks

In der Praxis macht es keinen spürbaren Unterschied ob eine Festplatte Daten mit KByte s oder KByte s liefert Ob Daten in einer Netzwerkleitung allerdings mit KByte s oder KByte s Speed transportiert werden das spürst Du Wenn Dein Netzwerk läuft dann besteht der nächste Schritt darin rauszukriegen wie es um die Übertragungsleistung im Netz bestellt ist Du mu t das Netzwerk benchmarken Das ist leichter gesagt als getan Folgende Methoden haben sich bewährt Klassischer Festplatten Benchmark auch bei NetzwerkenSimple Methoden Um rauszukriegen wie schnell Daten über ein Netzwerk transportiert werden kannst Du im einfachsten Fall einen ganz gewöhnlichen Festplatten Benchmark verwenden Du startest den Benchmark auf PC A und gibst als zu testende Festplatte ein Laufwerk an das in PC B installiert ist Du brauchst also einen Festplatten Benchmark der alle Laufwerke testen kann die unter einem PC als Laufwerkbuchstaben angemeldet sind egal ob es sich dabei um lokale Festplatten in diesem PC oder um Festplatten in anderen PCs im Netzwerk handelt Ein Shareware Benchmark Tool das sich hervorragend eignet ist beispielsweise Infopro Zum Messen der Netzwerk Übertragungsleistung kannst Du erst mal einen Festplatten Benchmark verwenden hier der Festplatten Test von Infopro Schneller booten mit Netzwerk Nach dem Aufbau eines Netzwerks ist oft eine erhebliche Bootverzögerung von Windows festzustellen Grund Die Initialisierung der Netzverbindung kostet Zeit Kritisch sind vor allem TCP IP Protoll basierte Verbindungen Muss der Rechner seine IP Adresse automatisch suchen dann kann das eine ganze Weile dauern Abhilfe Bei der Konfiguration des IP Protokolls jedem PC eine individuelle feste IP Adresse geben Hängt ein PC im Netz ist au erdem zu bedenken dass die Netzwerkkarten ab und zu im Hintergrund miteinander kommunizieren auch wenn nichts übertragen wird Durch diese Hintergrundkommunikation können kleine Ruckler im System auftreten Wer seinen PC für Recording Zwecke verwendet und kontinuierlich konstante Systemleistung braucht sollte den aufnehmenden PC also vorher vom Netzwerk abschalten Dazu Netzwerkkarte im Gerätemanager deaktivieren Der vollständige Artikel steht ausschlie lich Lesern von www pcreport de im Kapitel Netzwerke selbst gemacht zur Verfügung

Diese Seite erfordert einen Nickles-Account

Diese Seite ist nur angemeldeten Nutzern zugänglich

Der Inhalt dieser Seite ist nur Nickles-Mitgliedern zugänglich. Sie sind derzeit jedoch nicht angemeldet. Sollten Sie bereits über einen Account verfügen, so melden Sie sich bitte zuerst an.

Sollten Sie bisher noch nicht über einen Nickles-Account verfügen, so können Sie hier einen Account erstellen und erhalten damit Zugriff auf das gesammelte Computerwissen, Artikel, Tipps und vieles mehr.

Jetzt Nickles-Mitglied werden!