Multiboot-Maschinen

Mehrere Betriebssysteme - auf mehrere Platten verteilen?

Bedenke eines die entscheidende Platte im Rechner ist immer die ERSTE die das BIOS findet Von dieser Festplatte ist ein versteckter Bereich ganz am Anfang der Platte entscheidend der sogenannte MBR Master Boot Record Dort guckt das BIOS nach WO eine Platte beziehungsweise Partition ist von der das Betriebssystem geladen werden kann Auch Bootmenüs die das Auswählen verschiedener Betriebssysteme gestatten nisten sich in diesem MBR ein Mal ein Beispiel Jemand hat im Rechner eine Platte auf der Windows XP installiert ist die erste Platte im System Jetzt wird eine zweite Platte eingebaut und dort Windows Vista draufinstalliert Alles klappt wunderbar beim Start des Rechners erscheint ein Windows Bootmenü in dem zwischen XP und Vista gewählt werden kann Das klappt leider nur so lange wie die ERSTE Platte mit XP im Rechner bleibt Wird sie entfernt dann startet Vista nicht mehr weil es sein Bootmenü eben im MBR der ersten Platte eingerichtet hat Das gleiche Problem tritt natürlich auch auf wenn eine externe Festplatte als zweite oder dritte für ein zusätzliches Betriebssystem verwendet wird Der MBR der ersten Platte wird IMMER vergewaltigt Die einzige Chance besteht darin ALLE anderen Platten erst mal abzuhängen wenn ein neues System auf eine neue Platte installiert wird Dann betrachtet dieses neue System die neue Platte als erste des Rechners und nistet seine Startroutine in deren MBR ein Aktiviert man danach wieder die erste Platte im System zusätzlich dann findet der Rechner natürlich das System der neu eingebauten Platte nicht Mit etwas Glück klappt es wenn man die Bootreihen Folge im BIOS ändert das muss aber nicht klappen Und bei jeder Bastelei droht dann die Gefahr dass ein System nicht mehr gestartet werden kann Generell gibt es eigentlich nur einen Weg Betriebssysteme knallhart zu trennen jedes kriegt eine eigene Platte und es ist immer nur diese EINE Platte aktiv wenn der Rechner hochfährt alle anderen werden komplett vom System getrennt Das hei t die Datenkabel der anderen Platten beziehungsweise deren Stromversorgung wird ABGEZOGEN Natürlich ist es Irrsinn ständig im Gehäuse rumzumachen um Kabel ab dran zu stecken Die einzige Alternative sind externe Platten pro Betriebssysteme eine und es wird immer nur die Platte vor dem Hochfahren des Rechners eingeschaltet die nötig ist Wenn man ESATA Platten externe SATA nimmt ist das alles geschwindigkeitstechnisch schon mal kein Problem USB Firewire Netzwerk Platten sind zu lahm dafür Natürlich ist auch das Ein Auschalten externer Platten keine wirklich bequeme Lösung Kurzum es spricht nichts dagegen mehrere Betriebssysteme auf einer einzigen Platte zu installieren der Einsatz mehrerer Platten ist nicht stressloser Man muss natürlich wissen WIE man mehrere Systeme sauber auf eine Platte kriegt Das alles wird im Rahmen dieses Multiboot Schwerpunkts exakt erklärt

P
Computerwissen komplett aus einer Hand

Dies ist eine Nickles-Premium Seite

Der Inhalt dieser Seite ist nur Nickles Mitgliedern zugänglich. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Premium-Account an, um diese Seite lesen zu können.

Sollten Sie bisher noch nicht über einen Account verfügen, so können Sie sich hier einen erstellen und erhalten damit Zugriff auf das gesammelte Computerwissen, alle Artikel, Tipps und vieles mehr. Zusätzlich sehen Premium-Mitglieder Nickles werbefrei.

  • Probleme mit Hard und Software müssen nicht mehr sein
  • Nickles liefert seit über 15 Jahren geballtes Wissen
  • Unverzichtbare Artikel, verständlich für alle
  • Wertvolle Tipps die bares Geld sparen
  • Schluss mit Suchen - alles hier aus einer Hand
  • Zuverlässige Profi-Informationen statt Blabla
  • Hier gibt es Zugriff auf über 2 Millionen Webseiten geballtes Computerwissen zum Schnäppchenpreis

Jetzt Nickles-Mitglied werden!

Achtung! 25% Sparaktion!

Premium für nur 45 Euro statt 59.95 Euro. Hier Sparcode von unserem Partner hellundwarm.de eingeben:

Kein Code? Dann hier den Stromanbieter wechseln und richtig Kohle sparen und dabei noch den Sparcode von Nickles kriegen:

Zur hellundwarm.de / Nickles Sparaktion

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir hassen lange AGBs mit fiesem Kleingedrucktem. Drum sind unsere kurz und einfach - bitte sorgfältig durchlesen:
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Mit * markierte Felder werden für die Bearbeitung der Bestellung benötigt und müssen ausgefüllt werden.
Hinweis: Nickles.de gibt Daten niemals weiter! Sie dienen nur für unsere interne Abwicklung der Mitgliedschaft.

Gesamtpreis: 59.95 Euro Jahresbeitrag
(inklusive 7 Prozent MwSt, 3,92 Euro auf 56,03 Euro)
Vereinbarungen: Widerrufsrecht: Diese Bestellung kann gemäß AGB innerhalb von zwei Wochen widerrufen werden.

Mindestlaufzeit: 12 Monate

Verlängerung: Wird nicht spätestens drei Monate vor Ablauf der Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert sich die Premiummitgliedschaft um zwölf Monate zum Preis von 59.95 Euro.
Abrechnungsperiode dann jährlich (alle 12 Monate).

Die Abrechnung der 59.95 Euro Jahresbeitrag erfolgt einfach per Rechnung auf dem Postweg. Dazu benötigen wir die Anschrift. Bitte alle Felder ausfüllen!