Netbooks, Notebooks und Tablets - Seite 4

Medion Akoya P7812 - Chip meint schnell und billig

Auch die Chip hat natürlich über das neue Aldi-Notebook (in einer News) berichtet (http://www.chip.de/news/Aldi-Notebook-Medion-Akoya-P7812-Schnell-billig_52837481.html):

Die Überschrift der News von Chip liefert auch gleich das Fazit mit:

Der Bericht der Chip hat zumindest einen gravierenden Vorteil: er ist kurz, man hat ihn schnell hinter sich. Bei ihrer "Einschätzung" des Geräts räumt die Chip ein, dass ihr derzeit kein andere 17,3 Zoll Notebook bekannt ist, das zu diesem Preis eine ähnlich leistungsfähige Konfiguration bietet. Für welche Zielgruppe dieses Notebook interessant ist, weiß die Chip nicht wirklich. Zum einen steht im Text, dass sich auch die "leistungsfordernde Fraktion der Spieler den Kauf überlegen kann", andererseits wird aber gewarnt, dass die verbaute Geforce GT555M nur eine Mittelklasse-Grafikkarte ist und moderne Spiele nur dann flüssig laufen, wenn man "deutliche Abstriche bei den Grafikdetails macht".

Schließlich weist die Chip drauf hin, dass beim zuvor angebotenen Aldi-Notebook Akoya P6812 im Testlabor Schwächen bei  Kühlung und Gehäusequalität ermittelt wurden. Man könne daher nicht ausschließen, dass das jetzige Aldi Notebook ebenfalls derlei Probleme hat. Chips Empfehlung schließlich: "Wir raten Ihnen darum, sich das Notebook wenn möglich vor dem Kauf genauer anzusehen."

Also: auch Chip hat das neue Aldi-Notebook also "beurteilt", aber selbst nicht in den Fingern gehabt und kann deshalb keine Aussage machen, ob es wie der Vorgänger Kühlungs- und Gehäuseschwächen hat. Interessierte sollten sich das Ding vor dem Kauf also genauer ansehen - wie das in einer Aldi-Filiale funktionieren soll, beschreibt die Chip nicht. Egal.

Für das Urteil "Schnell und billig" in der Überschrift waren der Chip die Fakten vom Papier wohl genug. Man kann natürlich drüber streiten ob hier mit "billig" eher "preiswert" oder "Dreck" gemeint ist. Der Bericht der Chip liefert die Antwort im Text zumindest nicht.

Mit 699 Euro ist das Medion Akoya P7812 nicht gerade billig und die technischen Daten lassen verlauten, dass einiges reingepackt wurde. Auffällig vor allem: 1 Terabyte große Platte, 8 GByte Arbeitsspeicher und 17,3 Zoll Display mit 1.600 x 900 Bildpunkten Auflösung (
Gelobt wurde von Computerbild, dass Medion ein entspiegeltes Display eingebaut hat. Gleichzeitig wurde aber der eingeschränkte Blickwinkel kritisiert. Originaltext:
Im Aufmacher zum Bericht über das Medion Akoya teilt PC-Welt mit:
Die Überschrift der News von Chip liefert auch gleich das Fazit mit:
Notebookjournal.de (
Das Testergebnis von Notebookjournal.de. Die Gesamtnote wird laut Erklärung jede Nacht aktuell nach "derzeit gültigen Maßstäben" errechnet, kann sich also ändern.
Im Juli 2011 teste die PC-Welt das Medion Erazor X6816 (
Der PC-Welt Videobeitrag von Oktober 2011 über Discounter-Notebooks findet sich auf dieser Webseite:
Diese Extras sind beim gezeigten Aldi-Notebook dabei: System-Wiederherstellungs-DVDs, ein USB-TV-Empfänger mit Fernbedienung und eine Maus (wie im Bild zu sehen kabelgebunden).
Mit 699 Euro ist das Medion Akoya P7812 nicht gerade billig und die technischen Daten lassen verlauten, dass einiges reingepackt wurde. Auffällig vor allem: 1 Terabyte große Platte, 8 GByte Arbeitsspeicher und 17,3 Zoll Display mit 1.600 x 900 Bildpunkten Auflösung (
Gelobt wurde von Computerbild, dass Medion ein entspiegeltes Display eingebaut hat. Gleichzeitig wurde aber der eingeschränkte Blickwinkel kritisiert. Originaltext:
Im Aufmacher zum Bericht über das Medion Akoya teilt PC-Welt mit:
Die Überschrift der News von Chip liefert auch gleich das Fazit mit:
Notebookjournal.de (
Das Testergebnis von Notebookjournal.de. Die Gesamtnote wird laut Erklärung jede Nacht aktuell nach "derzeit gültigen Maßstäben" errechnet, kann sich also ändern.
Im Juli 2011 teste die PC-Welt das Medion Erazor X6816 (
Der PC-Welt Videobeitrag von Oktober 2011 über Discounter-Notebooks findet sich auf dieser Webseite:
Diese Extras sind beim gezeigten Aldi-Notebook dabei: System-Wiederherstellungs-DVDs, ein USB-TV-Empfänger mit Fernbedienung und eine Maus (wie im Bild zu sehen kabelgebunden).
Mit 699 Euro ist das Medion Akoya P7812 nicht gerade billig und die technischen Daten lassen verlauten, dass einiges reingepackt wurde. Auffällig vor allem: 1 Terabyte große Platte, 8 GByte Arbeitsspeicher und 17,3 Zoll Display mit 1.600 x 900 Bildpunkten Auflösung (
Gelobt wurde von Computerbild, dass Medion ein entspiegeltes Display eingebaut hat. Gleichzeitig wurde aber der eingeschränkte Blickwinkel kritisiert. Originaltext:
Im Aufmacher zum Bericht über das Medion Akoya teilt PC-Welt mit:
Die Überschrift der News von Chip liefert auch gleich das Fazit mit:
Notebookjournal.de (
Das Testergebnis von Notebookjournal.de. Die Gesamtnote wird laut Erklärung jede Nacht aktuell nach "derzeit gültigen Maßstäben" errechnet, kann sich also ändern.
Im Juli 2011 teste die PC-Welt das Medion Erazor X6816 (
Der PC-Welt Videobeitrag von Oktober 2011 über Discounter-Notebooks findet sich auf dieser Webseite:
Diese Extras sind beim gezeigten Aldi-Notebook dabei: System-Wiederherstellungs-DVDs, ein USB-TV-Empfänger mit Fernbedienung und eine Maus (wie im Bild zu sehen kabelgebunden).
Mit 699 Euro ist das Medion Akoya P7812 nicht gerade billig und die technischen Daten lassen verlauten, dass einiges reingepackt wurde. Auffällig vor allem: 1 Terabyte große Platte, 8 GByte Arbeitsspeicher und 17,3 Zoll Display mit 1.600 x 900 Bildpunkten Auflösung (
Gelobt wurde von Computerbild, dass Medion ein entspiegeltes Display eingebaut hat. Gleichzeitig wurde aber der eingeschränkte Blickwinkel kritisiert. Originaltext:
Im Aufmacher zum Bericht über das Medion Akoya teilt PC-Welt mit:
Die Überschrift der News von Chip liefert auch gleich das Fazit mit:
Notebookjournal.de (
Das Testergebnis von Notebookjournal.de. Die Gesamtnote wird laut Erklärung jede Nacht aktuell nach "derzeit gültigen Maßstäben" errechnet, kann sich also ändern.
Im Juli 2011 teste die PC-Welt das Medion Erazor X6816 (
Der PC-Welt Videobeitrag von Oktober 2011 über Discounter-Notebooks findet sich auf dieser Webseite:
Diese Extras sind beim gezeigten Aldi-Notebook dabei: System-Wiederherstellungs-DVDs, ein USB-TV-Empfänger mit Fernbedienung und eine Maus (wie im Bild zu sehen kabelgebunden).
Mit 699 Euro ist das Medion Akoya P7812 nicht gerade billig und die technischen Daten lassen verlauten, dass einiges reingepackt wurde. Auffällig vor allem: 1 Terabyte große Platte, 8 GByte Arbeitsspeicher und 17,3 Zoll Display mit 1.600 x 900 Bildpunkten Auflösung (
Gelobt wurde von Computerbild, dass Medion ein entspiegeltes Display eingebaut hat. Gleichzeitig wurde aber der eingeschränkte Blickwinkel kritisiert. Originaltext:
Im Aufmacher zum Bericht über das Medion Akoya teilt PC-Welt mit:
Die Überschrift der News von Chip liefert auch gleich das Fazit mit:
Notebookjournal.de (
Das Testergebnis von Notebookjournal.de. Die Gesamtnote wird laut Erklärung jede Nacht aktuell nach "derzeit gültigen Maßstäben" errechnet, kann sich also ändern.
Im Juli 2011 teste die PC-Welt das Medion Erazor X6816 (
Der PC-Welt Videobeitrag von Oktober 2011 über Discounter-Notebooks findet sich auf dieser Webseite:
Diese Extras sind beim gezeigten Aldi-Notebook dabei: System-Wiederherstellungs-DVDs, ein USB-TV-Empfänger mit Fernbedienung und eine Maus (wie im Bild zu sehen kabelgebunden).

Artikel kommentieren