Neues aus Redmond

Windows Longhorn: Der XP-Nachfolger

Der Hype ist ungebremst: Jeder will wissen wie das neue Windows aussehen wird. Nickles.de nennt die neuen Funktionen und zeigt in welcher Richtung der Windows-Zug abfährt. Von Burkhard Müller.

Kopien und Cracks ohne Ende
Dass Microsoft an einer neuen Windows-Version arbeitet, ist bereits seit November bekannt, als eine Pre-Alpha-Version - Milestone 3 - den Weg ins Internet fand. Seit dem 28.2. kursiert nun erneut eine Alpha-Version – Build 4008 oder Milestone 4 (M4). Bereits am gleichen Tag erschienen erste Bilder auf zahlreichen Sites und kurze Zeit später wurden sogar schon erste Cracks verteilt. Sie hebeln die Aktivierung aus, für die man 14 Tage Zeit hat, und entschärfen die Zeitbeschränkung – mit dem Milestone 4 erhält man nur eine 180-Tage-Lizenz.


Illegal: Diese Tools entschärfen die Aktivierung und die Zeitbeschränkung.

Inzwischen sind viele dieser illegalen Sites wieder verschwunden – Microsoft geht diesmal wohl entschieden gegen die Raubkopierer vor.

Noch lange hin...
Die Build 4008 ist eine Pre-Alpha-Version – also eigentlich nicht mehr als eine Design-Studie, die zeigt, welche neuen Funktionen es vielleicht bis ins Endprodukt schaffen. Der Zeitplan ist dementsprechend großzügig: Erst im Herbst soll das offizielle Beta-Programm anlaufen, Ende 2004 oder Anfang 2005 soll Longhorn fertig sein.

Windows Longhorn ist übrigens nur ein Desktop-Betriebssystem, Longhorn-Server wird es wohl nicht geben.

Artikel kommentieren