RAM-Module, Marken, Murks

KNOWHOW: RAM-Technik: Fakten, Typen, Speed

Bei der RAM-Technik ist es wie bei der übrigen PC-Technik: Ständig wird was Neues, Schnelleres, Besseres erfunden, ständig purzeln die Preise. Und ständig gibt es auch Ärger, weil eine neue RAM-Gattung anfangs nicht so recht will.

Es gibt unendlich viele technische Details zum Thema RAM, den diversen Speicherarten und ihrer Ansteuerung. Es ist nicht nötig, sich mit diesem ganzen Firlefanz bis ins letzte Detail auseinander zu setzen. Hier alles Wichtige für Einsteiger schnell und schmerzlos.

Im RAM-Abschnitt eines Mainboard-Manuals listen die Hersteller meist auf, welche Speichermodule mit dem Mainboard geprüft wurden und optimal funktionieren.
Prozessor, Mainboard und RAM müssen zusammenpassen.
Nicht nur auf den RAM-Typ, auch auf seine exakten Spezifikationen kommt es an.
In Manual eines Mainboards (hier Asus) wird exakt aufgelistet, welche Speichermodule eingebaut werden können. Wer maximale Leistung und Zukunftssicherheit will, steckt die schnellsten Module rein, die reingehen. Basta.
Nicht MHz alleine zählen bei RAM. Es kommt auf weitere Faktoren an.
Vertrauenssache: An den IC-Aufdrucken lässt sich kaum erkennen, dass es sich hier wirklich um RAM der besten Güteklasse handelt.
Ein bekannter Herstellername auf einem RAM-Baustein ist immer eine gute Sache!
Ein typischer Total-Leistungstest. Das "PerformanceTest" Tool checkt einen PC komplett durch und ermittelt seine Gesamtleistung. Anschließend können alle Testergebnisse mit denen von anderen PCs verglichen werden. So kriegt man raus, wie stark der vorhandene PC im Vergleich zu aktuelleren Systemen ist.
Im RAM-Abschnitt eines Mainboard-Manuals listen die Hersteller meist auf, welche Speichermodule mit dem Mainboard geprüft wurden und optimal funktionieren.
Prozessor, Mainboard und RAM müssen zusammenpassen.
Nicht nur auf den RAM-Typ, auch auf seine exakten Spezifikationen kommt es an.
In Manual eines Mainboards (hier Asus) wird exakt aufgelistet, welche Speichermodule eingebaut werden können. Wer maximale Leistung und Zukunftssicherheit will, steckt die schnellsten Module rein, die reingehen. Basta.
Nicht MHz alleine zählen bei RAM. Es kommt auf weitere Faktoren an.
Vertrauenssache: An den IC-Aufdrucken lässt sich kaum erkennen, dass es sich hier wirklich um RAM der besten Güteklasse handelt.
Ein bekannter Herstellername auf einem RAM-Baustein ist immer eine gute Sache!
Ein typischer Total-Leistungstest. Das "PerformanceTest" Tool checkt einen PC komplett durch und ermittelt seine Gesamtleistung. Anschließend können alle Testergebnisse mit denen von anderen PCs verglichen werden. So kriegt man raus, wie stark der vorhandene PC im Vergleich zu aktuelleren Systemen ist.
Im RAM-Abschnitt eines Mainboard-Manuals listen die Hersteller meist auf, welche Speichermodule mit dem Mainboard geprüft wurden und optimal funktionieren.
Prozessor, Mainboard und RAM müssen zusammenpassen.
Nicht nur auf den RAM-Typ, auch auf seine exakten Spezifikationen kommt es an.
In Manual eines Mainboards (hier Asus) wird exakt aufgelistet, welche Speichermodule eingebaut werden können. Wer maximale Leistung und Zukunftssicherheit will, steckt die schnellsten Module rein, die reingehen. Basta.
Nicht MHz alleine zählen bei RAM. Es kommt auf weitere Faktoren an.
Vertrauenssache: An den IC-Aufdrucken lässt sich kaum erkennen, dass es sich hier wirklich um RAM der besten Güteklasse handelt.
Ein bekannter Herstellername auf einem RAM-Baustein ist immer eine gute Sache!
Ein typischer Total-Leistungstest. Das "PerformanceTest" Tool checkt einen PC komplett durch und ermittelt seine Gesamtleistung. Anschließend können alle Testergebnisse mit denen von anderen PCs verglichen werden. So kriegt man raus, wie stark der vorhandene PC im Vergleich zu aktuelleren Systemen ist.
Im RAM-Abschnitt eines Mainboard-Manuals listen die Hersteller meist auf, welche Speichermodule mit dem Mainboard geprüft wurden und optimal funktionieren.
Prozessor, Mainboard und RAM müssen zusammenpassen.
Nicht nur auf den RAM-Typ, auch auf seine exakten Spezifikationen kommt es an.
In Manual eines Mainboards (hier Asus) wird exakt aufgelistet, welche Speichermodule eingebaut werden können. Wer maximale Leistung und Zukunftssicherheit will, steckt die schnellsten Module rein, die reingehen. Basta.
Nicht MHz alleine zählen bei RAM. Es kommt auf weitere Faktoren an.
Vertrauenssache: An den IC-Aufdrucken lässt sich kaum erkennen, dass es sich hier wirklich um RAM der besten Güteklasse handelt.
Ein bekannter Herstellername auf einem RAM-Baustein ist immer eine gute Sache!
Ein typischer Total-Leistungstest. Das "PerformanceTest" Tool checkt einen PC komplett durch und ermittelt seine Gesamtleistung. Anschließend können alle Testergebnisse mit denen von anderen PCs verglichen werden. So kriegt man raus, wie stark der vorhandene PC im Vergleich zu aktuelleren Systemen ist.
Im RAM-Abschnitt eines Mainboard-Manuals listen die Hersteller meist auf, welche Speichermodule mit dem Mainboard geprüft wurden und optimal funktionieren.
Prozessor, Mainboard und RAM müssen zusammenpassen.
Nicht nur auf den RAM-Typ, auch auf seine exakten Spezifikationen kommt es an.
In Manual eines Mainboards (hier Asus) wird exakt aufgelistet, welche Speichermodule eingebaut werden können. Wer maximale Leistung und Zukunftssicherheit will, steckt die schnellsten Module rein, die reingehen. Basta.
Nicht MHz alleine zählen bei RAM. Es kommt auf weitere Faktoren an.
Vertrauenssache: An den IC-Aufdrucken lässt sich kaum erkennen, dass es sich hier wirklich um RAM der besten Güteklasse handelt.
Ein bekannter Herstellername auf einem RAM-Baustein ist immer eine gute Sache!
Ein typischer Total-Leistungstest. Das "PerformanceTest" Tool checkt einen PC komplett durch und ermittelt seine Gesamtleistung. Anschließend können alle Testergebnisse mit denen von anderen PCs verglichen werden. So kriegt man raus, wie stark der vorhandene PC im Vergleich zu aktuelleren Systemen ist.

Artikel kommentieren