Stunde der Wahrheit

Das Geheimnis des Speed

Egal ob von Aldi, Vobis, Gateway, Waibel oder sonstwoher: Praktisch jeder PC wird heute in einem scheinbar tadellosen Zustand geliefert - er funktioniert mehr oder weniger. So lange an diesem PC nichts - absolut nichts - verändert wird, also weder irgendein Treiber-Update noch irgendeine zusätzliche Hardware ins Spiel kommt, ist die Kiste passabel. Es sei denn, sie ist grundversaut: Oft verbauen PC-Komplettanbieter brandfrische Komponenten und verwenden deren Treiber-Erstversionen, die fast immer tückisch sind. Von Michael Nickles.

Stunde der Wahrheit

PC-Wracks – nein Danke!


Solche Dinge zwingen Dich als Anwender zum »Updaten«, und ruckzuck wird aus dem frisch gekauften PC ein Wrack: Nach dem Treiber-Update-Versuch kommt Windows nicht mehr hoch, Du hast den Terror hoch 10. Noch brutaler ist Fall 2: Eine zusätzliche Steckkarte wird in einem funktionierenden Aldi-Komplett-PC eingebaut – beispielsweise eine TV-Karte, eine Netzwerkkarte. Oder eine schlechte Karte wird irgendwann durch eine bessere ersetzt. Das ist dann die Stunde der Wahrheit: Ist ein PC sauber grundkonfiguriert, dann steckt er solche Update- und Erweiterungsaktionen (zumindest bis zu einem gewissen Punkt) stresslos weg. Befindet sich ein PC allerdings in einem zwar funktionstüchtigen, aber maroden Ausgangsstadium, dann fliegt er Dir schnell um die Ohren.

Leere Versprechungern: »Aufstellen, einschalten, läuft. Plug&Play komplett.«. Im neuen Jahrtausend, ist der alte Plug&Play-Werbespruch restlos zum Witz geworden.
Sensationeller Fortschritt: Bei Windows 2000 präsentieren sich Text-Absturz-Meldungen nicht mehr im beliebten »Blauton«, sondern Schwarz auf Weiß.
Neue Karte einstecken, Setup von CD ausführen, neu booten: Danach kriegst Du nicht selten diesen blauen Bildschirm mit dem elenden »Schweren Ausnahmefehler«. Die Setup-Prozedur ist fehlgeschlagen. Dieses Kapitel zeigt, warum es zu sowas kommt und wie Du in diesen Fällen richtig reagierst.
Leere Versprechungern: »Aufstellen, einschalten, läuft. Plug&Play komplett.«. Im neuen Jahrtausend, ist der alte Plug&Play-Werbespruch restlos zum Witz geworden.
Sensationeller Fortschritt: Bei Windows 2000 präsentieren sich Text-Absturz-Meldungen nicht mehr im beliebten »Blauton«, sondern Schwarz auf Weiß.
Neue Karte einstecken, Setup von CD ausführen, neu booten: Danach kriegst Du nicht selten diesen blauen Bildschirm mit dem elenden »Schweren Ausnahmefehler«. Die Setup-Prozedur ist fehlgeschlagen. Dieses Kapitel zeigt, warum es zu sowas kommt und wie Du in diesen Fällen richtig reagierst.
Leere Versprechungern: »Aufstellen, einschalten, läuft. Plug&Play komplett.«. Im neuen Jahrtausend, ist der alte Plug&Play-Werbespruch restlos zum Witz geworden.
Sensationeller Fortschritt: Bei Windows 2000 präsentieren sich Text-Absturz-Meldungen nicht mehr im beliebten »Blauton«, sondern Schwarz auf Weiß.
Neue Karte einstecken, Setup von CD ausführen, neu booten: Danach kriegst Du nicht selten diesen blauen Bildschirm mit dem elenden »Schweren Ausnahmefehler«. Die Setup-Prozedur ist fehlgeschlagen. Dieses Kapitel zeigt, warum es zu sowas kommt und wie Du in diesen Fällen richtig reagierst.
Leere Versprechungern: »Aufstellen, einschalten, läuft. Plug&Play komplett.«. Im neuen Jahrtausend, ist der alte Plug&Play-Werbespruch restlos zum Witz geworden.
Sensationeller Fortschritt: Bei Windows 2000 präsentieren sich Text-Absturz-Meldungen nicht mehr im beliebten »Blauton«, sondern Schwarz auf Weiß.
Neue Karte einstecken, Setup von CD ausführen, neu booten: Danach kriegst Du nicht selten diesen blauen Bildschirm mit dem elenden »Schweren Ausnahmefehler«. Die Setup-Prozedur ist fehlgeschlagen. Dieses Kapitel zeigt, warum es zu sowas kommt und wie Du in diesen Fällen richtig reagierst.
Leere Versprechungern: »Aufstellen, einschalten, läuft. Plug&Play komplett.«. Im neuen Jahrtausend, ist der alte Plug&Play-Werbespruch restlos zum Witz geworden.
Sensationeller Fortschritt: Bei Windows 2000 präsentieren sich Text-Absturz-Meldungen nicht mehr im beliebten »Blauton«, sondern Schwarz auf Weiß.
Neue Karte einstecken, Setup von CD ausführen, neu booten: Danach kriegst Du nicht selten diesen blauen Bildschirm mit dem elenden »Schweren Ausnahmefehler«. Die Setup-Prozedur ist fehlgeschlagen. Dieses Kapitel zeigt, warum es zu sowas kommt und wie Du in diesen Fällen richtig reagierst.