Neuer Browser, Neues Glück?

Internet Explorer 5.5 - schnell getestet

Ab sofort ist er verfügbar - der neue Internet Explorer 5.5. Technisch soll die neue Version wesentlich besser als ihr Vorgänger sein und auch die Standards werden angeblich besser eingehalten. Was aber bringt das Update wirklich? - der Download ist mit mehr als 25 MB schließlich nicht gerade klein. Von Thomas Wölfer.

Browser neu, Features nicht

Um das ganze ein wenig abzukürzen: Viel neues ist nicht drin, im neuen Browser von Microsoft.

Technisch mag sich ja vieles verbessert haben - so soll der Support für FTP verbessert worden sein, JavaScript hat mehr Funktionalität und hält sich stärker an den Standard und VBScript kann besser mit regulären Ausdrücken umgehen: Wie bereits beim Beta-Test vermeldet: Spürbare Veränderungen bringt das alles nicht.

Insgesamt betrachtet sieht der 5.5er Browser genauso aus wie der 5.0er - neue Funktionen sind schlicht nicht zu erkennen. Einzig an der Verschlüsselung hat Microsoft etwas draufgelegt: Der Browsers kommt jetzt mit einem 128 bit Schlüssel klar - das ist deutlich besser als bisher, beruht aber nicht auf neuen Features im Browser sondern auf laxeren Export-Gesetzen der USA: Dort war die 128Bit Variante schon immer zu haben.


Jetzt verfügbar: Der Internet Explorer 5.5.

Auch bei 'Outlook' sind keinerlei Neuhigkeiten zu finden - warum die 'neue' Version überhaupt heruntergeladen wird ist reichlich fraglich, denn auch nach dem download meldet sich Outlook sogar mit der gleichen Versionsnummer wie zuvor: Kein Wunder das keine neuen Funktionen gefunden werden konnten.

Nach etwas längerem Hinsehen findet sich dann doch eine Neuheit im Browser selbst: Der hat jetzt eine Druckvorschau. (Naja: Ehrlich gesagt bedurfte es keinen ganz so langen suchens - denn schon beim Beta-Test war diese Funktion aufgefallen.)

Artikel kommentieren