Keine Gnade!

Video-Overclocking - die Backgrounds

Je älter eine Grafikkarte, desto interessanter ist Overclocking: Eine Karte kann dadurch nochmal fit für die aktuelle Spielegeneration werden. Dazu muß man der Karte aber an den Kragen gehen um die maximale Leistung rauszuprügeln. Von Michael Nickles.

Grafikkarten hochgedreht - wie viel Leistung drin ist

Mindestens 10 bis 20 Prozent!

Grafikarten veralten verflucht schnell. Eine 3-D-Karte, die Du heute für 200 Euro kaufst, wird in einem halben Jahr nur noch die Hälfte wert sein, in einem Jahr ist sie Vergangenheit. Der Drang ist also groß, aus der kurzlebigen Leistung alles rauszuquetschen, was machbar ist. Es macht einen Unterschied, ob ein 3-D-Spiel mit 45 oder 65 Frames/s abläuft. Bei sehr alten 3-D-Karten gilt es, zumindest die Schallmauer von 24 Bilder/s zu durchbrechen - darunter ist Spielen sinnlos. Davon können insbesondere alle ein Lied singen, in deren Discounter-PC irgendein älterer 3-D-Chip steckt, dessen Leistung längst eine abgeschriebene Sache ist. Auch hier ist die Verlockung groß, jedes noch machbare Quentchen Speed rauszuholen, um die Zeit bis zur nächsten fälligen Grafikkarte hinauszuzögern. Quentchen ist untertrieben: Im Schnitt holst Du durch Hochjagen einer Grafikkarte mindestens 10 Prozent mehr Leistung raus. Das klingt nicht nach viel, aber diese 10% lassen sich auch unter Windows nicht nur nachmessen, sondern auch spüren. Hier ein kleines Beispielexperiment:

Uralter PC: Ohne Video-Overclocking Uralter PC: Mit Video-Overclocking
19,9 Bilder/s 25,5 Bilder/s


Gerade bei sehr alten 3-D-Karten lohnt sich Overlocking also, um die entscheidende Leistungssteigerung zu erzielen. Bei modernen Karten wie GeForce & Co. liegt die durch Overclocking erreichbare Leistungssteigerung ebenfalls bei mindestens 10 bis 20 Prozent. Zwar bieten die modernen Karten alle sagenhafte Bilder/s-Raten. Aber: Spezialitäten wie Antialiasing kosten viel Bandbreite, die auch schnellste Karten in die Knie zwingen. Auch hier lohnt sich Übertakten also auf jeden Fall.

Artikel kommentieren