Vorschau statt Reinfall

AVI-Preview und Co

Blind saugen ist Quatsch - mit Spezialtools ist eine Vorschau von Dateien möglich, die sich noch im Download befinden. Dieser Beitrag stellt die besten Gratistools vor und erklärt wie sie optimal genutzt werden. Von Michael Nickles

Das Downloaden von Spielfilmen über Filesharing-Systeme kann Stunden bis Tage dauern. Aus verschiedenen Gründen ist es sinnvoll, so schnell wie möglich Einblick in den Inhalt einer im Download befindlichen Datei zu kriegen: Fakes vermeiden, Qualität checken, Transport verbotener Pornographie unterbinden. Das Problem: Eine Videodatei, die noch nicht vollständig heruntergeladen ist, also nur teilweise auf der Festplatte ist, lässt sich nicht so ohne Weiteres angucken. Praktischerweise haben einige Filesharing-Programme eine integrierte "Preview-Funktion" die es gestattet bereits in Videos reinzugucken, während sie downgeloadet werden. Sind die ersten paar MByte des Videos gesaugt, ist das Preview möglich. Durch so eine Vorschau kriegst Du beispielsweise raus, wie gut es um die Bildqualität eines Videos steht, also ob sich der Download überhaupt lohnt. Das Problem: Oft versagt die in Filesharing-Programmen eingebaute Preview-Funktionen, viele Systeme wie haben so eine Funktion erst gar nicht.

Typisches Problem: Die Vorschau-Funktion versagt oder führt sogar zum Programmabsturz.

Bei KaZaA geht die Sache wie im Bild zu sehen: Per Rechtsklick auf einen Download in der Downloadliste erscheint ein kleines Options-Menü, dort wird "Preview" gewählt. Im Idealfall klappt das dann, aber das ist leider nur selten so.

Es empfiehlt sich ausdrückliche auf externe Zusatzprogramme für Video-Vorschau zurückzugreifen - und da gibt's zig kostenlose Freeware-Tools....

Artikel kommentieren