Arcade-Games

Action-Emulatoren installieren und optimieren - Teil 1

Die Basis für Arcade- und Konsolen-Fun am PC sind Emulatoren. Ein richtig konfigurierter Emulator bringt auf modernen PCs oft sogar mehr als das Original. Dieser Beitrag zeigt welche Emulatoren Fun total garantieren und wie sie perfekt konfiguriert werden. Von Michael Nickles.

Besser als das Original - PC als Emulator

Eine alte Konsole wie das Nintendo 64 oder eine Playstation 1 kann es mit einer modernen natürlich nicht aufnehmen, vor allem die Grafik ist sichtbar schlechter. Die Konsolen-Genertation der 90er Jahre bot in den meisten Fällen nur 320 x 240 Bildpunkte Auflösung, also gerade mal rund ein Viertel der Auflösung, die selbst ein lumpiger TV darstellen kann. Hersteller wie Nintendo boten Speicherweiterungen an, die es gestattten, dafür vorgesehene Spiele wahlweise mit 640 x 480 Auflösung zu spielen.



Dann war zwar die Grafik viel besser, aber meist reduzierte sich die Spielgeschwindigkeit bei hoher Auflösung zu sehr. Für nahezu alle alten Konsolen gibt es sehr gute Emulatoren für den PC. Und diese Emulatoren sind meist viel mehr als nur ein Clone: Die alten Konsolen-Spiele können mit viel höherer Grafikauflösung, Bildqualität und Geschwindigkeit gespielt werden!




Qualitätsmerkmal Starfox auf Nintendo 64 Starfox auf N64-Emulator
Bildauflösung 320 x 240 800 x 600
Bildqualität mäßig, sehr weiche Grafik, wenig Kontrast - nötig um die Kanten in der niedrigen Auflösung zu übertünchen. sehr gut, scharfe, kontrastreiche Grafik, wenn PC-Grafikkarte optimal für Emulator konfiguriert wird.
Soundqualität sehr guter Stereo-Sound sehr guter Stereo-Sound
Spielgeschwindigkeit an vielen Stellen rucklig, wenn zu viele 3D-Animationen gleichzeitig am Schirm perfekte, konstante Framerate, auf Wunsch rasend schneller Spielablauf (abhängig von Prozessor-Leistung).
Steuerung sehr gut, Gamepad sehr gut, wenn geeignetes PC-Gamepad verwendet wird.
Forcefeedback ja ja, kein Problem mit Forcefeedback-Gamepad
Integriertes Cheat-System nein (nur über teuere Zusatzmodule) ja und sehr komfortabel
Speichern von Spielständen nicht möglich möglich

Artikel kommentieren