Videos aufnehmen und bearbeiten...

NICKLES PROJEKT 2001: VirtualDub - der Workshop

VirtualDub ist das heisseste Tool für Video-Freaks: Es kann praktisch alles und ist Freeware, kostet nichts. Dieser Einsteiger-Workshop zeigt Schritt für Schritt, wie MPEG4-Videos mit VirtualDub aufgezeichnet und bearbeitet werden. Wer VirtualDub erst mal richtig kennengelernt hat, wird sich entgültig von seinem VHS/SVHS-Videorecorder verabschieden. Von Michael Nickles [mn]

VirtualDub ist ein Universal-Tool, das Ding kann bei http://www.virtualdub.com downgeloadet werden. Wenn Du eine xbeliebige Karte mit Videoeingang am PC hast, also eine Videoquelle am PC-Monitor einblenden kannst, dann ist Deine Maschine fit für VirtualDub. VirtualDub erkennt praktisch alle TV-Karten-Treiber. Sind bei einem PC mehrere Videoeingangs-Lösungen vorhanden (beispielsweise eine TV-Karte mit Video-In und eine USB-Webcam), dann muss im VirtualDub-Setup eingestellt werden, welche Videoquelle es verwenden soll.

Bei der Rechenleistung gilt: Egal - solange Du nur DVDs rippen willst oder sonstige Videobearbeitungen durchführst. Je lahmer der PC, desto längere Rechenzeit fällt halt an. Wer mit VirtualDub allerdings einen digitalen Videorecorder realisieren will, also Direkt-Aufnahme durchführen möchte, für den gilt: PCs mit Prozessor unter 400 MHz sind kritisch, ab ca 600 bis 700 MHz fetzt die Sache sauber. Wie bei allen Direktaufnahme-Vorhaben muss der PC natürlich ruckelfrei konfiguriert werden. Hier gelten die gleichen Spielregeln wie bei Tunen eines PC für Sound-Harddiscrecording (siehe Nickles-Speed-Report 2001, Soundkarten-Kapitel).

HINWEIS: Video-Capturing ist eine Extrem-Herausforderung für die Stabilität eines PC-Systems, da viele Komponenten gleichzeitig ackern müssen und enorme Datenmengen geschaufelt werden. Im Fall von Virtual Dub gilt: Wenn der PC sauber konfiguriert ist, dann läuft VirtualDub extrem stabil! Es ist kein Problem zig Stunden Video am Stück aufzuzeichnen!

Es ist also nicht normal, wenn Dein PC während dem Capturen mit diesem Tool öfters abstürzt! Normal sind Abstürze von Virtual Dub nur dann, wenn gleichzeitig zum Capturen MASSIV mit anderen Programmen gearbeitet, also im Hintergrund aufgenommen wird. Ab ca 800 MHz CPU-Power ist es zwar möglich während dem Capturen andere Programme zu fahren, aber Du musst sehr gut abschätzen lernen, wie weit Du dabei gehen kannst.

Die ersten Experimente mit Virtual Dub sollten auf jeden Fall im Vordergrund stattfinden, also ohne gleichzeitig andere laufende Programme, damit Du die Capture-Stabilität Deines PCs besser abchecken kannst.


Seiten: 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  


Diskussion zum Beitrag

Mehr zum Thema: