Festplatten - Fakten Tipps Tricks

KNOWHOW: RAID-Technik - Kick mit Risiko?

Du kannst den schnellsten SCSI-Controller kaufen und die schnellsten SCSI-Platten dranhängen. Damit ist dann das Maximum erreicht, das die PC-Festplattentechnik hergibt. Zumindest in Bezug auf das, was die traditionellen Festplattensysteme schaffen. Wer mehr will, dem bleibt nur ein Weg: RAID.

Neue Speed-Dimensionen


RAID steht für »Redundant Array of Independent Disks«. Gemeint ist eine Technik, die bessere Festplattenleistung und mehr Datensicherheit bietet, als auf herkömmlichem Weg zu erreichen ist.

Der Trick bei RAID ist an für sich simpel: Je mehr Festplatten sich in einem System befinden, um so größer wird die Menge an Daten, die gleichzeitig transportiert werden können. Je mehr Programme gleichzeitig auf ein und dieselbe Platte schreiben und von ihr lesen, desto langsamer wird das System. Sind mehrere Platten drinnen, dann können die Schreib und Lese-Arbeiten verteilt werden, das System bleibt »schneller«.

RAID war ehemals sauteuer und nur bei High-End-SCSI-Systemen zu finden. Mitte 1999 wurde RAID auch für IDE eingeführt – zu deutlich billigeren Preisen. Inzwischen hat sich SerialATA soweit durchgesetzt, dass es inzwischen jede Menge RAID-Lösungen dafür gibt. Alles, was es über IDE-RAID zu sagen gibt, gilt auch für SerialATA, denn die Basis, die Festplatte, ist die gleiche. Einen gravierenden Unterschied sollte man sich aber vor Augen halten: Bei IDE geht RAID mit einer Verdoppelung der HD-Anschlüsse einher. Bei SerialATA sind nicht alle Controller in der Lage, gleich 4 Platten anzusprechen. Bei billigen bleibt die Zahl bei 2, der Geschwindigkeitszuwachs wird also mit hohem Risiko bezahlt

IDE-RAID-System zum Upgraden jedes PCs: Ein RAID-Controller, der bis zu vier Laufwerke unterstützt.
Intel’s ICH6 Controllerbaustein. Er bot neben RAID 0 und RAID 1 erstmals auch die „Intel Matrix Storage Technology“.
IDE-RAID-System zum Upgraden jedes PCs: Ein RAID-Controller, der bis zu vier Laufwerke unterstützt.
Intel’s ICH6 Controllerbaustein. Er bot neben RAID 0 und RAID 1 erstmals auch die „Intel Matrix Storage Technology“.
IDE-RAID-System zum Upgraden jedes PCs: Ein RAID-Controller, der bis zu vier Laufwerke unterstützt.
Intel’s ICH6 Controllerbaustein. Er bot neben RAID 0 und RAID 1 erstmals auch die „Intel Matrix Storage Technology“.
IDE-RAID-System zum Upgraden jedes PCs: Ein RAID-Controller, der bis zu vier Laufwerke unterstützt.
Intel’s ICH6 Controllerbaustein. Er bot neben RAID 0 und RAID 1 erstmals auch die „Intel Matrix Storage Technology“.
IDE-RAID-System zum Upgraden jedes PCs: Ein RAID-Controller, der bis zu vier Laufwerke unterstützt.
Intel’s ICH6 Controllerbaustein. Er bot neben RAID 0 und RAID 1 erstmals auch die „Intel Matrix Storage Technology“.

Artikel kommentieren